Frage von XxProLosxX, 87

War sir francis drake ein pirat?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarkusKapunkt, 26

Kommt auf die Definition an.

Soweit zu den Fakten: Drake griff in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts in der Karibik spanische Schiffe an, raubte ihre Ladungen, massakrierte die Besatzung und gab einen Teil seiner Beute der britischen Krone ab, was seine Handlungen für diese legitimierte - eigentlich war er also ein Auftragskaperer, oder auch Freibeuter genannt.

Dies unterschied ihn von einem gewöhnlichen Piraten: Im "Goldenen Zeitalter", also zu Beginn des 18. Jahrhunderts, griffen die Piraten von Nassau aus reiche Handelsschiffe an, auch die ihrer eigenen Nation - sie hatten sich von dieser meist ohnehin losgesagt und achteten kein übergeordnetes Gesetz geschweige denn eine staatliche Autorität. Aus diesem Blickwinkel ist Drake was seinen gesellschaftlichen Status anbelangt nicht als Pirat zu bezeichnen.

Allerdings in seinen Methoden und Vorgehensweisen unterschied er sich kein bisschen von einem Gesetzlosen. Drake war zwar auch nicht grausamer als ein Durchschnittspirat, aber auch nicht harmloser. Was er tat war nichts anderes als Seeräuberei - bloß unter dem Deckmantel der Legalität.

Also: Für die Briten war Sir Francis Drake ein Volksheld und sogar für seine Erfolge mit dem Adelstitel belohnt, für die Spanier aber war "El Draque" (Der Drache; Teufel) nichts als ein grausamer Pirat .

Antwort
von HansH41, 32

So dumm ist deine Frage nicht, denn:


Ja, er war ein Pirat und ein ganz fieser dazu. Die ganze Karibik hat sich vor ihm gefürchtet.

Das hat aber die englische Königin Elisabeth 1 nicht davon abgehalten, ihn zu adeln. Und man hat das Seegebiet innerhalb der Britischen Jungferninseln nach ihm benannt.

Antwort
von TT1006, 38

Wie schon einige vor mir schrieben: Was soll er denn sonst gewesen sein? Er ging unter der Berufsbezeichnung "Freibeuter" in die Geschichte ein, was aber nichts anderes als ein Pirat ist. Mit dem Unterschied, dass sein Handeln von einem Land (bei Drake war es England) legalisiert wurde.

Kommentar von PatrickLassan ,

Einen kleinen Unterschied gibt es:

Freibeuter verfügten über einen Kaperbriel ihrer Regierung, waren sozusagen offiziell tätig.

Piraten waren demgegenüber 'freiberuflich' tätig.

Kommentar von TT1006 ,

Genau das wollte ich mir dem letzten Satz ausdrücken. ;)

Antwort
von Redefluss, 8

Er war quasi ein Pirat mit Staatsauftrag. :)

Antwort
von Deepdiver, 57

Sir Francis Drake (* um 1540 in Tavistock, Devon; † 28. Januar 1596 bei Portobelo, Panama) war ein englischer Freibeuter und Entdecker, später Vizeadmiral und der erste englische Weltumsegler.

Ja und google hat mich keine 2 sec gedauert

Kommentar von XxProLosxX ,

jaa sorry wenn ich keine zeit habe um wikipedia durchzulesen

Kommentar von Deepdiver ,

das geht schneller als hier die Frage zu stellen und auf eine Antwort zu warten !!!

Kommentar von WhoozzleBoo ,

Keine 2 Sekunden Zeit zu googlen aber Zeit hier extra eine Frage zu stellen?

Kommentar von Deepdiver ,

habe ich ja schon gesagt, das das andere schneller geht, aber warscheinlich kennt er Onkel google nicht  :-)

Kommentar von XxProLosxX ,

MAAANNN DAA WAR NICHTS NÜTZLICHES FÜR MICH DAS WAR ZU VIEL

Kommentar von ponter ,

MAAANNN DAA WAR NICHTS NÜTZLICHES FÜR MICH DAS WAR ZU VIEL

GF Richtlinien beachten, nächstes Mal Google nutzen, ist einfacher, schneller und sicherer, als hier eine Frage zu stellen!

Kommentar von adabei ,

Unter anderem ist es ein Lernziel, einem längeren Text die wichtigsten Information zu entnehmen. So viel muss dein Lehrer von dir erwarten können.
Willst du später auch jeden Vertrag einfach unterschreiben, nur weil du zu faul bist, das Kleingedruckte zu lesen?

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Die Frage zielte wohl eher darauf ab, ob er ein Verbrecher oder ein Held war - so habe ich sie zumindest verstanden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten