Frage von Unbekannt2904, 14

War schon jemand in meiner Situation und es ist gut ausgegangen?

Hallo liebe User.
Ich habe einen 11 Monate alten American staffordshire Terrier.  Den besagten Hund holte ich aus Niedersachsen. Bewusst war mir das man diese Hunde Rasse nur aus einem Tierheim oder einer Tierheim ähnlichen Einrichtung holen darf. Ich war blöd genug zu glauben, dass wenn ich den Hund aus Niedersachen hole das diese Regelung außer Kraft tritt.
Die Sachkundeprüfung, Ausbruchsichere Unterkunft, Haftpflichtversicherung, Führungszeugnis und alle weitere Haltungsvorschriften sind erfüllt.
Das Veterinäramt sieht trotzdem keine Chance mit den Hund zu entziehen weil das öffentliche Interesse nicht in Kraft tritt. ( Hund ist nicht aus einem Tierheim).

Ich habe jedoch ein Tipp bekommen den für 1 bis 2 Tage im Tierheim unterzubringen und ihn dann wieder herauszuholen.

Kennt jemand ein Tierheim innerhalb nrw der mir weiterhelfen kann und mit einer Kooperation einverstanden ist?!

Hat vielleicht jemand das selbe erlebt wie ich und kann mit weiter helfen ?

Kennt jemand ein Anwalt der diesbezüglich schon erfolgreiche Erfahrungen gemacht hat ?

Gibt es noch einen Ausweg außer ein Unzug nach Niedersachsen?

Für all meine lieben Mitmenschen die jetzt ausrasten weil es viele Tiere im Tierheim gibt und ich einen aus dem Tierheim hätte holen sollen... Verklagt nicht die die keinen Hund aus dem Tierheim holen (Egal welche Rasse), verklagt die, wegen denen Hunde im Tierheim sitzen und die, die ihre Hunde in Tierheim lassen.

Für jede hilfreiche Antwort sind mein Staffi Amo und Ich sehr dankbar :)

Antwort
von emily2001, 14

Hallo,

aus deiner Darstellung wird man überhaupt nicht schlau: was willst du eigentlich ?

Emmy

Kommentar von Unbekannt2904 ,

Möchte wissen ob jemand ein Tierheim kennt das kooperiert, wo ich den Hund 1 Tag lassen kann und am nächsten Tag wieder abhole und dann ein bescheid bekomme das der Hund im Tierheim war.  Denn das ist was ich brauche

Kommentar von emily2001 ,

Ich fürchte, daß kein Tierheim da mitmachen würde, da es ein Vortäuschen von nicht gegebenen Tatsachen wäre... Wenn die Behörde hinterher ist, dann konsultiere lieber einen Anwalt, der sich auf Tierschutzrecht oder so was spezialisiert hat - ich vermute es gibt nicht allzuviele davon -.

Emmy

Kommentar von Unbekannt2904 ,

Es kann doch nicht sein das ein Hund aus einer wundervollen Umgebung gerissen werden soll nur weil der Hund nicht aus dem Tierheim stammt.  Klar es gibt regeln und Gesetze aber der Hund kann doch nichts für meine Fehler. Es muss doch Möglichkeiten geben.  Auf der Suche nach einem Anwalt bin ich schon.  Zur not zieh ich einfach weg.  Eine Mutter lässt sich ihr Kind auch nicht kampflos wegnehmen.   Danke für dein Interesse und deine Antworten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community