Frage von VitamineB12, 89

War Obama's Welt-Regierung besser oder schlechter als der G.W. Bush (2000-2008)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dahika, 89

Obama hat seine Fehler. Vor allem hat er einen reaktionären Senat/Kongress, der viele seiner Ideen boycottiert und kaputt gemacht hat.

Aber er ist/war auf jeden Fall viel, viel besser als Bush. Der hat uns all den Mist, an dem wir heute leiden  -IS - erst eingebrockt.

Kommentar von Minilexikon ,

Andererseits hat uns Obama den Mist mit der NSA eingebrockt. Klar, Bush hat die Geheimdienstarbeit maßgeblich erweitert, aber das war noch lange nichts im Vergleich zu dem, was wir heute seit Obamas Amtsantritt haben.

Antwort
von Luise, 67

http://us-presidents.insidegov.com/compare/2-39/Barack-Obama-vs-George-W-Bush

Ich finde Obama bei weitem besser als Bush. Eine ganz große Politiker-Persönlichkeit. Niemanden bisher ist es gelungen in den USA eine allgemeine Gesundheitsversorgung sicher zu stellen. Es ist erst ein Schritt, dass man überhaupt eine Krankenversicherung haben kann, die einen nicht an die Firma bindet und die Menschen, die schon irgendwann mal krank waren in ihrem Leben, versichert.
So viele Steine ihm auch in den Weg gelegt werden, so viel Großartiges und Wichtiges hat er doch bewegt.
Es ist viel einfacher, dem Volk nur nach dem Maul zu reden und in der Politik so weiter zu machen, wie es immer war und wie es den Lobbyisten und allen wichtigen Sponsoren recht ist.
Barack Obama hat sich sehr viel vorgenommen, hat riesige Ziele erreicht oder zumindest die Basis dafür gelegt, dass - egal welcher Nachfolger von welcher Partei dann kommt - es irreversibel ist, weil die Menschen das einfach nicht mehr akzeptieren werden, dass ihnen das wieder weggenommen wird, was in Deutschland eine Selbstverständlichkeit ist.

Antwort
von Skinman, 54

Schlechter als Bush ist historisch ausgeschlossen.

Der hat mit seinen schwachsinnigen Kriegen im Nahen Osten die ganze Region destabilisiert, dem Iran auf dem Silbertablett serviert und ist persönlich verantwortlich für das gesamte aktuelle Schlamassel dort.

Und das alles für nix und wieder nix, denn es ist ja seinen Haliburton-Kumpels nicht einmal gelungen, sich die geplanten Mengen an Öl unter den Nagel zu reißen.

Aktuell ist es nicht mehr die Frage, ob es zur Hyperinflation kommt, sondern nur noch, wann.

Darüber hinaus... je nun.

Kommentar von Bitterkraut ,

Schlechter als Bush ist historisch ausgeschlossen.


Made my Day! Endlich sagts mal einer.

Kommentar von Skinman ,

Google mal nach "warnerd".

Der hier:

http://exiledonline.com/wn-day-25-monty-python-burning-kikuyu-skit/

Und so weiter und so fort.

Kommentar von Skinman ,

OK, fast ein Jahr später, lockere 35 Prozent aller US-Wähler wünschen sich trotz allem noch nach wie vor lieber Trump als Hillary. Daher ziehe ich das mit dem "historisch ausgeschlossen" zurück. Nächstes Mal werden sie einen besseren Trump schicken, der sich nicht mit allem und jedem anlegt, keine Frauen begrapscht und herabwürdigt, keine narzistische Persönlichkeitsstörung hat (oder sie zumindest nicht in der Öffentlichkeit ungehemmt auslebt) und alles in allem ein geschliffener Politiker ist, aber grundsätzlich die gleiche vollkommen durchgedrehte Politik verfolgt. Und wenn die Dems bis dahin nicht Michelle Obama zu einer Kandidatur überredet haben, wird dann eben der gewählt.

Antwort
von FooBar1, 66

Ich kann mich nicht erinnern, dass mal eine is Regierung gut war.

Antwort
von Geraldianer, 50

G.W. Bush war ein Politiker der durch seine Politik viel Schaden angerichtet hat. Besondere Fehler waren der Krieg im Irak und die Liberalisierung der Banken, die für die große Wirtschaftskrise mitverantwortlich war. Damit hat er auch dem Ansehen seines Landes und auch der westlichen Demokratien sehr geschadet.

Obama ist es nicht gelungen, den von seinem Vorgänger angerichteten Schaden wieder vollkommen zu beheben. Er hat aber sicher sehr viel erfolgreicher agiert.

Antwort
von voayager, 66

Diese Wallstreet Agenten taugen alle nix.

Antwort
von earnest, 28

Schlechter als beim fundamentalistischen Gotteskrieger und Kriegsverbrecher George W. Bush geht's wohl kaum.

Es ist also kaum das Verdienst des unverdienten Friedensnobelpreisträgers Obama, daß seine Regierung besser abschneidet.

P.S.: Was soll das Wort "Welt" in deiner Frage bedeuten?

Antwort
von californiaaa, 53

Wirtschaftlich stehen die USA gut da, viele Großstädte boomen. Zudem wurde das mit der Krankenversicherung Pflicht, wer keine KV hat, der bekommt eine Strafe bei den Steuern. Wer kein Geld hat, der kann sich vom Staat aus versichern lasssen.

Ich denke aber, dass Obama außenpolitisch zu weich war, dass er auch jetzt gegen ISIS nicht hart genug ist. Auch sollten die Grenzen der USA besser bewacht werden.

Kommentar von Skinman ,

Wirtschaftlich stehen die USA gut da?

Mit DEM Defizit?

Dann ist ja alles gut.

Alter, für die Kriegskosten hätten sie den Irak und Afghanistan mehrfach komplett KAUFEN können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community