Frage von 20chiara01, 52

War meine Entscheidung sie nicht einzuladen richtig?

Hallo liebe Community!

Folgendes: Ich wollte morgen einen Filme Abend mit ein paar Freunden veranstalten.

Sozusagen eigentlich mit meiner Clique mit denen ich halt immer bin also in der Schule, aber auch außerschulisch.

In der Clique sind wir 4 Leute. Ich, Lisa, Marie (namen sind erfunden) und meine ehemals beste Freundin.

Ich und meine ehemals beste Freundin reden nicht sehr viel aber wenn da halt normal und z.b nicht verfeindet oder so.

Vor einer Woche hab ich also meine Clique eingeladen aber meine ehemalige beste Freundin nicht. Einfach weil soviel passiert ist und ich nicht einsehe warum ich sie dann noch einladen sollte. Jetzt reden Marie und eine beste Freundin hinter meinem Rücken über mich, von wegen das ich sie nicht eingeladen hab und dass, das total unfair ist usw....

klar, man merkt ihr an das sie sich ausgeschlossen fühlt aber warum sollte ich sie einladen wenn wir keine Freundinnen mehr sind?

Seht ihr das wie ich oder hätte ich sie einladen müssen?

Antwort
von newbeginningE, 24

Ihr hättet ja die Freundschaft wieder aufbauen können. Wenn sie nichts falsch gemacht hat und ihr einfach nur weniger Kontakt hattet spricht doch nichts dagegen das ihr wieder den Kontakt zueinander aufbaut. Es muss nicht gleich die Übernachtung sein..aber vielleicht alle gemeinsam was trinken und wenn es dann freundschaftlich echt nicht mehr passt..dann musst du sie auch nicht einladen. Du erzählst oben du hättest deine Qlique eingeladen..deine ehmalige beste Freundin gehört wohl auch noch dazu, sonst hättest du sie oben nicht erwähnt. Wieso lästert Marie( auch in deiner Qlique) mit deiner ehm. beste Freundin über dich? Was für Leute willst du da eig. einladen? Sag alle ab..und such dir richtige Freunde die zu dir halten und nicht hinter deinem Rücken über dich ablästern nur weil sie mal nicht eingeladen worden sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community