Frage von ichbinauchdabei, 48

War Papst Johannes Paul II. ein guter Mensch?

Antwort
von Zoroastres, 16

Dass er künstliche Verhütung deutlich abgelehnt hat ist genug, dass seine Auswirkungen insgesamt unten durch sind. Was der Typ sinnlose Kindstode in Afrika durch Überbevölkerung und irrsinnige Bevölkerungswachstumsraten hätte verhindern können...

10 Kinder kriegen als Gesellschaftsschema ist heute einfach einfach nicht mehr drin. Das funktioniert nur so lange, wie genügend sterben um die Population nicht zum Explodieren zu bringen. Aber wenn versucht wird so viele Kinder wie möglich durchzubringen (was prinzipiell auch richtig ist) dann geht das nicht, wenn man nicht ernsthafte Schäden für Gesellschaft und Umwelt riskieren will.

Dass er das nicht getan hat nehme ich ihm übel

Antwort
von jwoebking, 17

Es gibt  nur sehr wenige Päpste die gute Menschen waren, Dieser bestimmt nicht!

Antwort
von Dxmklvw, 17

Wieviel Gutes ist vorhanden, wenn sich jemand zum Oberhaupt dessen machen läßt, das auch jede Menge Übel enthält? Und wieviel Gutes ist in einem Menschen, wenn er sich angesichts dessen auch noch mit "Heiliger Vater" anreden läßt?

Antwort
von Illuminaticus, 5

Das koennen wir nicht wissen, aber seine eigene Ueberzeugung spielt natuerlich ein Rolle, wir hoffen, er glaubte, dass er ein guter Mensch gewesen ist.

Sein Glaube ist sein Himmelsreich und wir wissen nicht, was er wusste, wie die Dinge wirklich sind und wer er glaubte zu sein.

Die Bibliotheken des Vatikans sind sehr gross und hoffen wir, dass er um die Wahrheit wusste, die ihm Befreiung bringen kann.

Ich bin mir nicht vollkommen klar darueber, ob sein Status wenigstens dem  eines Jesus entspricht, oder ein ein ganz normaler Vertreter der Menschen war. Das ist schwer zu durchschauen! Beten wir fuer ihn, dass es ihm jetzt gut geht!

Antwort
von Susii01, 10

Ich bezweifel das je ein papst ein wirklich guter mensch war.

Antwort
von kleineshummele, 21

Zunächst einmal, was macht denn überhaupt einen guten Menschen aus? Und meinst du einen "guten Menschen" in den Augen von Mitmenschen, nach unseren menschlichen Empfindungen oder nach den Regeln Gottes?

Wenn er Christ war, dann wusste er auch, dass er nicht wirklich ein "guter Mensch" gewesen sein kann, denn die Bibel sagt, dass keiner unter uns ist, welcher ohne Sünde und damit ohne Schuld ist. 

Er wusste dann aber auch, dass er als Christ, unter Berufung auf seinen Retter Jesus Christus, trotzdem von Gott geliebt und angenommen werden würde. 

Antwort
von omikron, 2

Was genau ist ein "guter" Mensch?

Das ist doch sehr relativ, der eine hält dieses für gut, der andere jenes. Daraus ergibt sich: ob Papst Johannes Paul II. ein guter Mensch war, ist Definitionssache. Was ich sagen kann: er ist ein Heiliger.

Antwort
von fricktorel, 18

Wohl genauso wenig wie alle Menschen (Mk.10,18).

Antwort
von Durge, 12

Mit sicherheit nicht

Antwort
von mloeffler, 25

Nun, ich fürchte über den Charakter von Papst Johannes den 2. der wie ich selbst nachschlagen musste vom Jahr 533 bis zum seinem Tod im Jahr 535 Papst war ist relativ wenig bekannt.

Kommentar von Zoroastres ,

Besser noch mal in der Frage nachschlagen: Johannes Paul II war das Thema.

Kommentar von mloeffler ,

Sehr merkwürdig, Johannes Paul II saß Ewigkeiten auf dem Heiligen Stuhl, ich erinnere mich wie ich bei meiner Oma die Berichte über die Wahl im Fernsehen gesehen habe. Und ich erinnere mich heute Nachmittag auch zunächst über eine Atwort zum Thema Johannes Paul II nachgedacht zu haben.

Ich bin mir aber verhältnismäßig sicher, das dort als ich meine Antwort verfasst habe dort nicht Johannes stand. - - - Sollte ich mich so irren?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten