Frage von HelloDjango, 147

War ich zu streng zu unserem Hund?

Ich habe Burger gegessen. Einer ist mir runter gefallen auf den Boden. Mein Welpe (10 Wochen) ist sofort hin und hat angefangen zu fressen. Ich renne wütend in Richtung Welpe, da ich total verärgert war, schreie "DAS IST MEINER", und schnappe mir den angefressenen Burger. Habe ihn dann aber weggeschmissen. Der Welpe hat gewinselt und traurig in meine Augen geschaut. War ich zu streng zu unserem Hund?

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 89

War ich zu streng zu unserem Hund?

Ja.

Der Welpe hat keine Ahnung, dass er Futter, das auf den Boden fällt, nicht fressen darf. Er versteht also nicht, wofür Du in seinen Augen vollkommen überzogen und absolut bedrohlich reagierst. Und er kapiert absolut nicht, was
"DAS IST MEINER" bedeuten soll.

Wenn es eine einmalige Situation war: Haken drunter. Wenn Du öfter zu solchen Ausbrüchen neigst, solltest Du Dir überlegen, wie Du mit ihnen umgehst, ohne Dich an dem Hund auszulassen. Denn auf Sicht gesehen schadest Du damit der Bindung zum Hund und dem Vertrauen des Hundes in Dich.

Antwort
von Prettylilthing, 25

"Es ist nie der Fehler des Hundes sondern immer der Fehler des Halters & dessen falsche Erziehung."

Antwort
von Fuchssprung, 58

Sagen wir mal so, wenn du deinen Welpen anschreist ist das nicht sehr hilfreich, aber es wird ihn auch nicht für den Rest seines Lebens traumatisieren. Wenn du ihm jedoch vollkommen ruhig sein Futter wegnimmst ist das in Ordnung. Das solltest du beinahe täglich mit ihm trainieren. Es erspart dir Probleme, wenn du einmal dringend an sein Futter heran musst, wenn er dabei ist etwas Falsches zu fressen.

Antwort
von qwertzu184, 76

Ich würde ja sagen da der Welpe in dieser Zeit sehr fiel  Lernt und wen das Härchen ein Aggressives verhalten an den Tag legt merkt sich das der Welpe und könnte verengstlich werden oder wen öfter Passiert könnte der Hund mit der Zeit  Aggressiv wird. Ich würde wenn das negste mal so etwas Passiert einfach ganz entspannt hingehen und ihn bestimmt sagen Aus 

P.s sorry vür rechtschreiben Fehler habe LRS

Kommentar von brandon ,

sorry vür rechtschreiben Fehler habe LRS

Das hat mein Sohn auch und die Hauptsache ist man versteht was Du meinst. Lass die “Rechtschreibpolizisten“ an Dir abprallen und lass ihnen die Freude daran das es etwas gibt das sie besser können. 😉

LG

Antwort
von DoktorAcer, 97

Hunde merken sich sowas, mach es am besten nie wieder da er sich davon bedroht fühlt weil er so klein ist..

Antwort
von Negreira, 22

Wer die anderen Fragen liest, sieht, daß der FS wenig bis gar keine Ahnung von Hunden hat.

@django: Wenn Di Agressionen wegen eines dämlichen Burgers hast, dann laß sie doch bitte nicht an dem Hund aus. Natürlich darf er nicht alles fressen, was auf dem Boden liegt, aber das Teil ist DIR runtergefallen, kein grund, den Hund faür anzumachen.

Vielleicht solltest Du Dir auch bzgl Deiner anderen Fragen mal ein gutes Buch kaufen und darin lesen. Das soll sehr hilfreich sein.

Antwort
von dwarf, 53

Sei besser strenger zu Dir und pass Deine Tischmanieren an. Ich hoffe Du hast den Burger weggeschmissen und nicht den Hund (...ist schon vorgekommen, dass Leute Welpen werfen) Was den Hund betrifft, vergiss alles und geh zur Tagesordnung über.  Besorg Dir Wissen über artgerechte Hundeaufzucht und -Haltung. Weiterhin tu was gegen Wutausbrüche..

Kommentar von HelloDjango ,

Haha, nein, ich habe nicht den Hund weggeschmissen. Ich liebe ihn doch.

Antwort
von Anisstern16, 36

Hallo,

du warst nicht zu streng zu ihm. Du hast es ihm halt auf eine etwas schlechtere Art und Weise gezeigt. Auch wenn es komisch klingt, geh doch zu einer Hundetrainerin oder sowas wo dir die wichtigen Grundlagen der Hundesprache beigebracht werden. Wenn du einem Welpen zeigen willst , dass das falsch ist, packe ihn in den Nacken ( bitte trotzdem vorsichtig und nicht zu grob) und mache 3-4 mal eine Art verlangsamte Schüttelbewegung.

(Ist meine Erfahrung gewesen, wie man mir das bei einem kleinem Kurs beigebracht hat.)

LG A.

Antwort
von Jerne79, 58

So funktioniert Hundeerziehung nicht.

Der Welpe ist 10 Wochen alt, er kann gar nicht wissen, was er tun darf und was nicht. Das muss man ihm mit Geduld und Konsequenz beibringen, ohne Gebrüll, ohne Strafen, sondern mit positiver Verstärkung, wenn er etwas richtig macht.

Wenn du einen Hund erziehen willst, musst du nicht nur mit dem Hund, sondern in deinem Fall erstmal an dir arbeiten. Solche Aussetzer mit Gebrüll werden dich beim Hund immer wieder zurückwerfen.

Das einzige, was hier richtig war: Der Burger hat im Hund nichts verloren.

Antwort
von zersteut, 41

Das war richtig verschwenderisch und unnötig! 

Denk doch mal an die Umwelt! 

Antwort
von danino29, 22

Suche bitte "HUNDESCHULE" in deiner Nähe und geh mit deinem Hündchen mal hin (macht i.d.R. Hund und Herrchen Spaß!), dann brauchst du solche Fragen zukünftig wohl nicht mehr stellen .... ;)

Antwort
von NinoP, 52

Wahrscheinlich ist dein Hund jetzt fürs Leben gezeichnet und nicht mehr zu gebrauchen. Die meisten Hunde verwelken nach solch einem erlebnis innerhalb von wenigen Tagen. Sollte er nochmal mit Autismus davon kommen, sollte dir das allerdings bald auffallen, wenn er stundenlang im Kreis läuft.

Kommentar von HelloDjango ,

Ironie?

Kommentar von NinoP ,

Nein, hab ich von Wikipedia.

Antwort
von EricK144, 78

Das wird er dann wohl nicht nochmal machen - Erziehung fruchtet!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten