War ich zu offen und was hat sich meine Lehrerin gedacht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe den Eindruck, daß die Lehrerin nach und nach erkannt hat, daß sie sich mit dem Stellen dieser Aufgabe selbst übernommen hat und daß ihr dabei auch bewußt wurde, daß sie damit überwiegend nur unausgereifte Meinungen abfragt, die für pädagogische oder bildungsbedeutsame Zwecke irrelevant sind.

Oder kürzer ausgedrückt: Die Sache wurde der Lehrerin plötzlich mehr und mehr peinlich, und sie suchte einen Ausweg, um doch noch als Respektperson aus der Sache herauszukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde die Frage die du dir ausgesucht hast wirklich sehr gut  und auch auf irgendeine art und weise  sehr bewegend. Es war doch die Aufgabe sich eine Frage auszusuchen und du hast dir diese ausgesucht. Ich denke, dass deine Lehrerin nichts " schlimmes " oder so von dir denkt und wenn doch wäre sie in meinen Augen dumm, da ich finde das es gut ist, dass du dir dieser Frage "gestellt" hast. :)
Aber das ist natürlich nur meine Meinung 😝

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaanadee
30.09.2016, 18:15

Aber ich war ja dafür, dass das Leben sinnlos sei und so stand das auch in meinem Text.

0
Kommentar von queenLK
30.09.2016, 18:17

Wenn du das so siehst
Ich meine die können dir ja nicht
"vorschreiben" wie du das Leben zu sehen hast. Verstehst du was ich mein?

0
Kommentar von queenLK
30.09.2016, 18:19

Gerne :)

0

Nein, mach dir keinen Kopf.
Ich finde es cool, dass du schon in diesem Alter ein so tiefgründiges Thema bearbeiten möchtest. Vielleicht sieht das deine Lehrerin ja genauso. Liebe Grüße!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaanadee
30.09.2016, 17:44

Danke für die Antwort. Allerdings stand in meinen Text auch dass ich selbst das Leben sinnlos finde.

0
Kommentar von PrivateUser
30.09.2016, 18:22

Hat deine Lehrerin das gelesen?
Falls ja, dann weiß sie jetzt eben, dass du offensichtlich psychisch labil bist.
Ob sie das wieder vergisst ist sehr fraglich, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie es dir "negativ" zuschreibt.

0
Kommentar von PrivateUser
01.10.2016, 07:11

Nein, sehe ich nicht so. Ich hatte in meiner Pubertät auch so eine Phase und ich konnte nicht gut mit so einem Gedanken leben.

0
Kommentar von PrivateUser
01.10.2016, 20:25

Wenn man das eigene Leben sinnlos findet, ist man psychisch neben der Spur.
Eigentlich nur logisch. Ein solches Geschenk als wertlos zu betrachten, KANN nicht okay sein.

0

Du bist 14 Jahre alt und bist in der pupertät. Was soll Sie sich schon groß denken? Sie wird es schon irgent wan vergessen.Vieleicht wird es paar Tage oder paar Wochen dauern aber sie wird es schon vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaanadee
30.09.2016, 16:55

 Danke!

0

Sag Deiner Lehrerin, Kindern Fleisch zum Essen geben ist hart aber nicht Philosophie. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?