Frage von amelie1213, 21

War Hitler November 1923 für die bayrische oder Berliner Regierung?

Ich würde gerne wissen wieso Bayern 1923 die Berliner reichsregierung nicht toleriert hatte und wieso hitler seinen ersten Putschversuch in München versucht hatte. er war doch auf der Seite der Bayern oder nicht ? und was war mit den berlinern zu der zeit ? danke für eure Hilfe

Antwort
von Schlauerfuchs, 8

Weder noch.

Er wollte einem MilitärPutsch anzetteln und beide absetzen ,scheiterte aber damit. 

Kommentar von amelie1213 ,

aber der Ludendorff war doch aus Bayern und die bayer waren doch eigentlich für hitler oder nicht ?

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Nee ,Ludendorff war ein pensionierter General aus dem 1.Weltkrieg welcher mit dem Staat nicht einverstanden war. Ludendorff war in Bayern gebohren und wohnte da ,aber die Bayerische Polizei stoppte ihm mit einen Schusswechsel an der Feldherrnhalle und somit war sein Marsch auf Berlin beendet, es gab 7 Tode und Hitler wurde selbst am Arm getroffen. 

Ok 1O Jahre später verhalf ihm Max von Paben von der Zentrumspartei  ( Vorläufer der CSU ) in einer Koolition Reichskanzlei zu werden aber das war im März 1933.

Im November war die Bayerische Regierung und Polizei gegen ihm und stoppte ihm gewaltsam.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten