War Hitler immer wohlgekleidet?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Schlimmer, als Kind musste er Kleidchen tragen, was ihn in seiner Entwicklung nachhaltig geschädigt hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von incredulus
10.04.2016, 16:39

Danke für den Stern!

0

Eine merkwürdige Frage!

Vielleicht sollte man gelegentlich daran erinnern, dass auch ein ekelhafter Verbrecher wie Hitler - ein M e n s c h gewesen ist! Insofern hat er sich auch wie ein Mensch betragen, wozu durchaus gehört, sich gelegentlich mal herumzulümmeln.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte eines bedenken: Zumindest gab es Kleidung wie zerrissene Jeans usw. zu den damaligen Zeiten noch nicht mal.. zumindest nicht in Europa.

Vor seiner politischen Karriere bzw. in der Freizeit wird er aber sicher auch nicht nur in Anzug & Krawatte oder der Uniform herumgelaufen sein. Auch wenn damals die Regelungen noch strikter gewesen sind, was Klamotten angeht & es viele modische Freiheiten noch nicht gegeben hat.. Jeans, T-Shirts, Longsleeves usw. oder Hemden in fröhlichen Farben/Mustern waren damals noch Fremdwörter.

Insofern wird er sicher gepflegter angezogen sein als manche Politiker heute, die in halbausgewaschener Jeans & schlampig gebundener Krawatte aufkreuzen.. aber das hängt nicht mit A.H., sondern mit der Zeit zusammen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor er politisch erfolgreich war, soll Hitler in der Tat recht abgewirtschaftet herumgelaufen sein. Eine zeitlang, noch vor dem ersten Weltkrieg, war er sogar obdachlos, und da wird er wohl einen sehr erbärmlichen Anblick geboten haben. Als mit seinem politischen Aufstieg sein Einfluss und damit auch sein Vermögen wuchsen, konnte er sich ein tadelloses Outfit endlich leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Kind vielleicht. Zur damaligen Zeit hat man sich eher nicht in zerrissenen Sachen fotografieren lassen oder filmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nietenhosen natürlich nicht, aber die "Nietenhose" der damaligen Zeit , insbesondere in Bayern wahrscheinlich schon,- nämlich in Lederhosen. Wenn er auf dem Obersalzberg war und keine Fotos gemacht wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.
Vor dem 1. Weltkrieg hat er tlw. in Obdachlosenheimen gewohnt. Dort wird er mit Sicherheit nicht so wohlgekleidet gewesen sein, wie später als Reichskanzler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeitzeugen, die Auskunft über den Zustand seiner Unterwäsche geben könnten dürften wohl nicht mehr vorhanden sein.

Ich kann mir aber vorstellen, dass er sich bei seinen Sandkastenspielen vor lauter Begeisterung oft beschmutzt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von incredulus
05.04.2016, 14:44

Du meinst, er konnte es dann nicht mehr halten und hat es einfach laufen lassen?

3

Ich vermute er hatte niemals Spielsachen an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist er in seinem Landhaus am Obersalzberg auch mal in Unterhose und Socken herumgelaufen; das aber gewiss nur, wenn gerade keine Fotografen in der Nähe waren. Da er (historisch bestätigt) ein großer Walt-Disney-Fan war, drängt sich mir gerade das Bild einer mit Micky-Maus-Motiven bedruckten Boxershort auf ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie zieht man denn Spielsachen an? ;)

ich nimm an, er war schon mal unsauber gekleidet... Aber eben nicht in der Öffentlichkeit.
Stell dir mal vor, Frau Merkel würde in Jogginghose bei Aldi aufkreuzen... Sowas passt einfach nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als soldat an der front  in WK I war es bestimmt oft verdammt dreckig im graben .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nietenhosen gab es zu seinen Lebzeiten in D nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung