War Heinrich Himmler auch so böse wie Adolf Hitler!?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

So eine Frage stellen heißt für mich menschliche Ausscheidungen nach der Farbe sortieren.

Aber Himmler hat ganz direkt die Befehle erteilt zu Mord und Massentötungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"gut" und "böse" gibt es nicht. Es sind subjektive Wertigkeiten, die individuell und von der Sichtweise der beschreibenden Person an Personen, Dinge oder Umstände verliehen werden, jedoch keine realen Größen.

Weder Hitler noch Himmler waren "böse" und derart polarisierendes Denken ist vor allem in Hinblick auf die Geschichte sehr gefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hühnerbaron? Der waren doch ein ganz lieber...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"gut" und "böse" sind Kategorien die man so nicht gelten lassen kann.

Heinrich Himmler war eine recht interessante Persönlichkeit - er war einer der wenigen führenden Nazionalsozialisten, der humanistisch und auch katholisch gebildet war und eigentlich nicht so richtig in die NSDAP und in die Ideologie passte.

Aber seine Konsequenz, die er aus dem verlorenen ersten Weltkrieg zog,  war erbarmungslos - er hat sich der völkischen Ideologie, und insbesondere der Person Hitler, dermaßen verbunden gefühlt, daß er zu dem vielleicht größten Verbrecher aller Zeiten mutiert war.

Er hatte DIE Schlüsselfunktion inne; interessanterweise, war er sogar über das Leiden des einzelnen Juden erschüttert - aber er hat jedes Einzelschicksal der "großen Aufgabe", nämlich der Vernichtung der Juden, als belanglos untergeordnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mindestens genauso schlimm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich. Er war auch einer der Hauptverursacher vom Holocaust. Und er war eine "Machtposition" unter Hitler d.h. wenn Hitler der "mächtigste" war war Himmler der 2.mächtigste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerSchopenhauer
03.09.2016, 04:17

"Himmler der 2.mächtigste"

Du hast im Grunde recht - aber der defacto mächtigste Mann im III. Reich war Heinrich Himmler - sogar Hitler hatte vor ihm Angst und war von ihm abhängig - Himmler hatte es verstanden, seine Machtposition auszubauen.

Er hatte das 1939 gegründete Reichssicherheitshauptamt (RSHA) mit seinen 12 Abteilungen in eine solch umfassende Struktur verwandelt, daß keine Entscheidung Hitlers ohne die Zustimmung des RSHA mehr möglich war; kein Lebensbereich der Bürger war nunmehr ohne Aufsicht und Kontrolle des RSHA - auch die Partei NSDAP, die sich sogar noch bis 1942 gegen Himmler und seine Ambitionen gestellt hatten, wurde entsprechend "gezähmt" - die einzige Nazigröße, die versucht hat, gegen Himmler "anzukämpfen" war Hermann Göring - aber auch er mußte klein beigeben.

1

Der " Reichsheini " war der Vollstrecker von Adolf und masgeblich am Holocoust beteilig, unter anderen Größen der damaligen zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es sinnfrei, hier zwischen Oberteufel und Unterteufel unterscheiden zu wollen.

Was den Holocaust betrifft, war Himmler jedenfalls kein Unterteufel.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, als SS-Führer ist er Verantwortlicher für eine der schlimmsten Terrororganisationen der Geschichte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die gesamte politische Rechte war, ist und wird auch ewig böse bleiben.

Das Böse ist ihr ständiger Begleiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?