Frage von absoluteantwort, 95

War Gott vor Jesus eine "Zweifaltigkeit"?

Geniale Frage ich weiß :P

Antwort
von JTKirk2000, 19

<

p>Dazu zitiere ich mal aus http://www.bibleserver.com/text/EU/Johannes1.</p>

"1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. [...] 4 In ihm war das Leben und das Leben war das Licht der Menschen. [...] (6 Es trat ein Mensch auf, der von Gott gesandt war; sein Name war Johannes. 7 Er kam als Zeuge, um Zeugnis abzulegen für das Licht, damit alle durch ihn zum Glauben kommen. 8 Er war nicht selbst das Licht, er sollte nur Zeugnis ablegen für das Licht.) 9 Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt. 10 Er war in der Welt und die Welt ist durch ihn geworden, aber die Welt erkannte ihn nicht. [...] 14 Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt und wir haben seine Herrlichkeit gesehen, die Herrlichkeit des einzigen Sohnes vom Vater, voll Gnade und Wahrheit."

Der Schrift nach existierte Jesus, obwohl noch nicht als Mensch geboren, also von Anfang an. Derselben Passage nach ist sogar alles durch ihn geworden (vgl. Vers 3), aber das hätte ja schon nichts mehr mit Deiner Frage zu tun.

Was die Dreifaltigkeit oder in Deiner Frage die Zweifaltigkeit angeht, so sehe ich in der Bibel keine Veranlassung zu glauben, dass der Vater, der Sohn und der Heilige Geist in irgendeiner Form ein Wesen seien. Einig sind sie sicher, aber wenn sie wesenseins sein sollten, ergäbe zu viel an der Bibel keinen Sinn.

Antwort
von klausog333, 25

Nein, Gott war immer vollkommen und wenn man so will auch immer "Dreieinig".

Wenn die Person des Geistes betrachtet werden will, so war sie bereits vor der ersten Schöpfung zugegen: "...und der Geist Gottes schwebte über dem Wasser." Gen1,1

Für die sogenannte Präexistenz Jesu Christi, vor seiner Menschwerdung gibt es unendlich viele Anhaltspunkte. Hier nur 2: "Denn ich bin vom Himmel gekommen, nicht damit ich meinen Willen tue, sondern den Willen dessen, der mich gesandt hat." Joh 6,38 "Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ehe Abraham wurde, bin ich." Joh 8,58

Erwarte auf deine Frage jedoch keine vollständige Klärung der Dreieinigkeit Gottes, da dies zu einem SEINER Geheimnisse gehört und nur im Glauben erfasst werden kann.

Antwort
von Jokerfac3, 47

Auf die Antworten der Gläubigen bin ich mal gespannt. Aber da lässt sich sicher eine Antwort finden, bestimmt stehen in der Bibel ein paar tolle Geschichten darüber. 

Kommentar von absoluteantwort ,

hahaha ja ich auch *-*

Antwort
von Eselspur, 31

Nein, es gibt den sog. "präexistenten Logos", also auch vor der Geburt Jesu war Gott dreifaltig. 

http://theologie_de.deacademic.com/611/Pr%C3%A4existenz_Jesu_Christi

Antwort
von chrisbyrd, 8

Nein, Jesus war von Anfang an an der Schöpfung der Welt beteiligt:

Johannes beschreibt dies in seinem Evangelium: "Im Anfang war das Wort*, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist. In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht leuchtet in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht begriffen" (Johannes 1,1-5).

*= »Das Wort« (gr. logos) ist ein Name des Herrn Jesus Christus (vgl. 1Joh 1,1; Offb 19,13).

Überhaupt findet sich Jesus auch im Alten Testament. Man schaue sich mal die Stellen an, wo es um "den" Engel des HERRN geht. Nicht wenige Ausleger gehen davon aus, dass damit Jesus in seiner Präexistenz gemeint ist.

Antwort
von anniegirl80, 31

Lies einfach den Anfang des Johannes-Evangeliums. Das sollte deine Frage beantworten :-)

http://www.bibleserver.com/text/GNB/Johannes1

Kommentar von absoluteantwort ,

Ich verstehe nur Bahnhof aber ich denk mal da irgendwo wird schon eine Erklärung drinn stecken.. danke :D

Kommentar von anniegirl80 ,

Lies es in Ruhe, langsam, und mehrmals. Bis Vers 18 sollte reichen.

Und mal so als Tipp: Ich bitte Gott vorher immer um Verständnis, wenn ich die Bibel lese.

Kommentar von anniegirl80 ,

Hab mir die Verse nochmal genauer angeschaut. Es reichen eigentlich schon die ersten zehn :-)

Wenn du keine eigene Bibel hast, dann schreib sie dir vielleicht ab (aus dem Internet). Geht vermutlich besser zu lesen als vom Bildschirm).

Antwort
von Fragenwacht, 34

Nein, weil der heilige Geist im alten Testament nicht als göttlich angesehen wurde.

Antwort
von NewKemroy, 25

Alle Falten sind denkbar. Relative Falten, absolute Falten. aber mehr wie drei sind selten -  höchstens bei Menschen mit Schizophrenie.

Das nennt sich das Origami des Seins.

Antwort
von skyberlin, 57

Kannst Du diese Frage freundlicherweise mal erläutern?

Ohne Kommentar: unverständlich.



Kommentar von absoluteantwort ,

Also Gott= Dreifaltigkeit da gleichzeitig Jesus, heiliger Geist und Gott.. was war also bevor es Jesus gab? also z.b. 10.000 Jahre vor Christus?

Kommentar von skyberlin ,

Also: Geist (ob heilig oder nicht) gab es ja schon immer.

Gottesexistenz: fraglich.

Christus: gibt ja Belege, aber zu Deiner Frage habe ich keine Antwort!

SRY

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten