Frage von hussel2000, 67

War gestern mehr drin für Wolfsburg?

Hey,

Warum können Spiele zwischen den gleichen Teams so unterschiedlich ablaufen? Real war im Hinspiel so schlecht. Selbst nach dem 2:0 wurde es nicht besser. Warum geht das auf einmal im RÜckspiel

Antwort
von kami1a, 3

Hallo! Die Wolfsburger haben sich ein paar Fehler in der Abwehr geleistet und Ronaldo hat das mit seiner individuellen Klasse ausgenutzt.

War alles drin - schade.

Antwort
von 19hundert9, 26

Auf jeden Fall war mehr drinnen, da sie nur ein Tor gebraucht hätten um Real vermutlich das Genick zu brechen.

Die Fans und der Kopf spielen eine große Rolle dabei. Aber Real hat ja sogar den Platz breiter als er sonst ist gemacht, ob das auch ein Grund war bezweifle ich aber.

Antwort
von TT1006, 20

Da war schon mehr drin. Hätten die Wölfe auch nur ein Tor geschossen, hätten sie das Ding schon so gut wie sicher gehabt. Aber das ist Fußball: Selbst der FCB verliert mal gegen schwache Vereine oder gewinnt nur knapp - nur um noch in der gleichen Woche in der CL super zu spielen und eine wesentlich stärkere Mannschaft eindeutig zu gewinnen.

Antwort
von HeyS04, 21

Ja erstmal ist das Kopfsache, dann hatte der VFL den Überraschungseffekt nicht mehr auf seiner Seite wie im Hinspiel weil Real dachte das Wolfsburg ein Freilos wäre Und einer der Hauptgründe ist das CR7 überragend einfach war. Im Hinspiel war der einfach nur schlecht und gestern.... hat er gezeigt was er kann......leider :(

Kommentar von 19hundert9 ,

Ich finde nicht dass Ronaldo gestern herausstach. Real hat ein gutes Spiel gemacht und nichts zugelassen. Er ist bestimmt der Held des Spiels durch seine 3 Tore und hat auch wirklich gut gespielt aber überragend war er meiner Meinung auch nicht.

Antwort
von archibaldesel, 15

Weil Wolfsburg grottenschlechten Angsthasenfußball gespielt. Wer einen eigenen Eckball zum Torwart zurückspielt, statt in den gegnerischen Strafraum, hat in einem Champions League Halbfinale nichts verloren. Und das war nur ein Beispiel von vielen.

Antwort
von anon6378, 36

Von einem rein wissenschaftlichen Standpunt aus gesehn wird im Fußball 11 gegen 11 gespielt mit mehr oder weniger vielen Einwechselspielern das macht rein mathematisch >22 Faktoren, die das Spiel beeinflussen können. Einer hat einen besseren oder schlechteren Tag 

-> Folge das Spiel geht zugunsten des Gegner oder für die eigene Mannschaft aus.

Wenn du dir eine dicke Formel vorstellt bei nur einem negativen Vorzeichen ist das ganze Ergebnis negativ denk mal drüber nach.

Kommentar von archibaldesel ,

Ich würde sagen, das ist rein wissenschaftlich mal ziemlicher Unsinn, weil es jede Menge weiterer Faktoren gibt, die ein Spielergebnis beeinflussen können. Um nur einige zu nennen: Wetter, Platzverhältnisse, Schiedsrichter, Publikum, Anreisedauer usw.

Und um zu dem Ergebnis zu kommen:

 Folge das Spiel geht zugunsten des Gegner oder für die eigene Mannschaft aus.

Gebrauch ich keine wissenschaftliche Erörterung unter Berücksichtigung von möglichen Einflussfaktoren.

Es könnte übrigens auch Unentschieden ausgehen....

Kommentar von anon6378 ,

Da muss ich dir Recht und einen Daumen nach oben geben werter Kommentatorkollege

Antwort
von kevin1905, 11

Wenn sie ein Tor gemacht hätten...

Antwort
von FGO65, 25

Alles Kopfsache ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten