Frage von Askyouforhelp, 293

War es sexueller Missbrauch oder normal?

In den letzten Sommerferien ist mir etwas passiert was mich bis jetzt noch sehr beschäftigt. Ein Junge der 16 Jahre alt war wollte sich mit mir treffen. Ich hatte ihn bis dahin nur 1 mal gesehen, habe aber trotzdem zugesagt. Nun kam es zu dem Treffen und wir waren bei ihm zu Hause und lagen auf der Couch und haben einen Film geguckt, als er plötzlich meine Hand nahm. Mir war das irgendwie total unangenehm aber auf der anderen Seite habe ich mich irgendwie besonders gefühlt, weil ein älterer Junge sich für mich interessiert hat (ich war gerade 13 Jahre alt geworden). Ich war total unsicher und wie schon gesagt wollte ich das eigentlich garnicht aber ich habe mich auch nicht getraut nein zu sagen. Ich war in einer Art Schockstarre und habe nichts getan und er hat mich die ganze Zeit angestarrt und dann irgendwann hat er sich über mich gebeugt und angefangen mich zu küssen. Es war irgendwie unangenehm aber ich hatte das Gefühl ich müsse mitmachen. Das war auch mein erster Kuss. Irgendwann war es ein Zungenkuss und er hat plötzlich angefangen sich so seltsam auf mir zu bewegen und er hat die ganze Zeit gestöhnt und so schwer geatmet. Ich lag die ganze Zeit nur zitternd da und hätte beinahe angefangen zu heulen. Irgendwann musste ich nach Hause aber er wollte sich am nächsten Tag schon wieder mit mir treffen und an dem Tag hat er mir plötzlich auch überall hingefasst. An die Brüste, an den Hintern und auch zwischen die Beine. Er hat sich auch sein eigenes Shirt ausgezogen und er hat schon wieder so gestöhnt. Zwischendurch hat er mich plötzlich auch so leicht gewürgt. Das ging in etwa 3 Tage lang. Danach habe ich immer mehr Ausreden erfunden um mich nicht mit ihm zu treffen. Er hat mir weiter geschrieben. Ich dachte zu der Zeit es wäre halt eine Beziehung und traf mich mit ihm um das zu beenden. Da ist er mir "zufällig" 2 Mal auf dem Weg nach Hause begegnet und hat mich weiterhin ständig auf sozialen Plattformen kontaktiert. Er sagte das wäre doch sowieso keine Beziehung gewesen, wir hätten uns doch nur geküsst usw. wollte mich trotzdem noch sehen. Ich blockierte ihn. Das verfolgt mich bis jetzt noch obwohl es schon 9 Monate her ist. Jedes mal wenn mich danach ein Junge angefasst hat, sei es nur an der Schulter, läuft mir ein Schauer über den Rücken und ich fühle mich unwohl. Wenn ich an das alles denke wird mir übel und ich habe den Drang mich selbst zu verletzen. Es ist alles irgendwie so lächerlich. Ich komme mir so dumm vor wenn ich das hier aufschreibe. Ich habe ja nie wirklich nein gesagt. Ich war immer passiv. Ich bin zwar manchmal aufgestanden und wollte gehen aber er hat mich immer zurück gezogen. Aber ich fühle mich so schuldig. Ich habe es auch nie meiner Therapeutin erzählt. Es fällt mir so schwer das alles auszusprechen.

War das alles sexueller Missbrauch oder bilde ich mir es nur ein?

Antwort
von Kaktusinsel, 62

Hi. Ich weiß zugegebenermaßen nicht, ob es aus rechtlicher Sicht sexuelle Missbrauch gewesen ist oder nicht (ich kenne mich da nicht wirklich aus). 

Aus meiner Sicht ist es mindestens sexuelle Belästigung.

Was er getan hat war echt widerlich (zumal du ja auch noch nur 13 Jahre alt warst). Aber ich weiß nicht, ob du ihn dafür anzeigen könntest (falls du das vorhast).

Ich würde mal mit deinem Therapeuten darüber reden. Er weiß vllt. wie du deine ''Angst'' vor Jungs überwinden kannst. (Keine Sorge nicht jeder Junge ist so ein Vollidiot).

Der Psychiater meiner Schwester hat mal gesagt, dass es eine Grundanleitung dafür gibt, wie man mit Problemen umgehen kann:

1.Kannst du etwas an deiner Situation ändern ?

   (kannst du leider nicht, weil es schon passiert ist)

2.Kannst du etwas machen, damit es dir besser geht ?

   (Ablenkung, mit Freunden essen gehen, wenn du einen männlichen      guten Freund hast öfters mit ihm abhängen, damit du unterbewusst realisierst, dass Männer auch nett sein können, mit deinem Therapeut reden...etc)

3.Wenn nichts der oberen Dinge klappt (z.B. bei Tod von Verwandten)    sich damit abfinden

   (keine Sorge :) Ich hoffe und glaube, dass die oberen Tipps dir schon viel helfen können. Es geht einem oft viel besser, wenn man mit einer anderen Person darüber redet.)

Viel Glück noch! Ich hoffe meine Tipps konnten dir helfen.

Antwort
von Richard30, 73

Missbrauch ist es ab dem Augenblick, an dem jemand etwas macht, was dir unangenehm ist, die Frage war jetzt nur, war es von Ihm beabsichtigt, oder nicht.

Nun in diesem Fall würde ich sagen ja, es war volle Absicht von ihm und in diesem Falle war es gut, das du das ganze beendet hattest, wer weis wo es sonst hinngeführt hätte. Er hatte die Situation ausgenutzt und deine Unsicherheit für seine Zwecke benutzt. Auch dieses Auflauern, also "zufällige" kreuzen deines Weges, deutet schon auf Absicht hinn. So vom ersten Einschätzen würde ich bei ihn auf narzisstische Tendenzen hinndeuten (suche mal nach Narzissmus und nach Stalkern), aber ich kann natürlich nix genaueres sagen ohne dich, ohne ihn und ohne die Situation genauer zu kennen.

Vertraue dich bitte, bitte bitte bitte, in jedem Fall deiner Therapeutin in dieser Sache an, du brauchst Hilfe bei dem was du erlebt hast! Es ist ein widerwertiges Gefühl, wenn man jemanden scheinbar so ausgeliefert ist, dein Gegenüber wusste dies sicher und das war genau das, was er genossen hatte (er hatte dich ja, ohne Handgreiflich zu werden, wie ich es verstanden habe, genötigt da mitzumachen diese 3 Tage).

Ich meine klar, vll. war das alles auch ganz anders und er dachte dir gefällt das, aber nein, das merkt man doch normalerweise, wenn jemand etwas absolut unangenehm ist, dann das er dich danach noch in den sozialen Netzwerken verfolgt hatte, dann die zufälligen Begegnungen, also ne, sorry, ich glaub der Typ wusste das ganz genau das dir das unangenehm war.

Antwort
von Libertinaer, 39
  1. Rechtlich gesehen: Laut Gesetz sind sexuellen Handlungen von Ü14 an U14 strafbar. Selbst wenn der/die U14 den Sex möchte. Und "Sex" beginnt zumindest rechtlich beim Zungenkuss. Auch das fummeln ist Sex. Der Typ hat sich also des "sexuellen Missbrauchs von Kindern" strafbar gemacht (s. § 176 StGB - bis 14 ist man rechtlich "Kind").
  2. Menschlich gesehen: Also über einvernehmlichen Sex sollte man IMHO nicht urteilen. Selbst bei Ü14/U14 wird da zumindest bei geringem Altersunterschied ein Auge zugedrückt. Aber da es hier nicht einvernehmlich war: Aufgenötigter Sex ist immer übel. Egal wie alt derjenige war, der das durchgezogen hat.

Allerdings: Es gehört zum Sex halt dazu, dass man auch klipp und klar "nein" sagt, und das auch, ggf. mit Gegenwehr oder durch Aufstehen und Weggehen, durchzusetzen versucht. Wenn der andere nicht mitbekommt, dass Du das in Wirklichkeit gar nicht möchtest, dann trifft ihn daran keine Schuld (wobei: es wäre dennoch nicht deine "Schuld" - läuft eher unter der Rubrik "dumm gelaufen").

Aber: Dass man dieses "Durchsetzungsvermögen" an den Tag legen kann, davon geht der Gesetzgeber erst ab 14 aus (in seltenen Ausnahmefällen auch erst ab 16). Erst dann gilt man als "sexualmündig" und ist rechtlich in der Lage, dem Sex mit einem anderen Ü14 zuzustimmen. Vorher, eben als "Kind", geht der Gesetzgeber eben nicht davon aus, und deswegen ist das, was der Junge getan hat, eben auch eine Straftat - egal ob Du den Mut fandest, dich zu wehren, oder eben nicht. Dafür warst Du eben noch zu jung. Punkt.

Tipp: Die "Nummer gegen Kummer": Für Kinder & Jugendliche: 0800/1110333 (bundesweit & gebührenfrei), Mo-Frei 15-19 Uhr oder auch http://www.nummergegenkummer.de

Antwort
von Johannisbeergel, 110

Das war total irrleitendes Verhalten von dir. Wenn du nach dem ersten Treffen schon unangenehme Gefühle hattest, dann trifft man sich kein zweites Mal. Jeder normale Mensch denkt dann: aha die will mich also auch wiedersehen! Und ganz sicher war das keine Beziehung, höchstens ein Date

Antwort
von dancer2002, 98

Ja, es war sexueller Missbrauch, tut mir leid :( Da du erst 13 bist, und man vom gesetz erst ab 14 sex haben darf (bzw. Mit jemandem intim werden darf) , und es außerdem nicht wolltest, war es missbrauch. Es ist gut dass du ihn so abgeblockt hast. Bleib aufjedenfall bei deiner Therapeutin,  die wird dir aufjedenfall helfen♡

Antwort
von mermaid13, 97

Wenn er dich zurückgezogen hat, obwohl du gehen wolltest, war es auf jeden Fall eine Vergewaltigung. Ganz davon abgesehen hat er sich ohnehin strafbar gemacht, da du unter 14 warst - das nennt man "Verführung von Minderjährigen"; jetzt ist es "sexueller Missbrauch von Minderjährigen".

Du solltest mit jemandem darüber sprechen, damit du all das verarbeiten kannst und den Kerl anzeigen.

Ich wünsche dir viel Glück auf deinem weiteren Weg!

Antwort
von Repwf, 71

JA , WAR ES !

Du müsstest auch noch nichtmal nein sagen! Du bist ein KIND! 13 ist ein alter wo das absolut nicht nötig ist!

Wenn du schon eine Therapeutin hast, dann sag es ihr! Oder wenn du das nicht schaffst, lass sie deinen Text hier lesen! Druck es aus und nimm es mit! 

Kommentar von Askyouforhelp ,

Danke, ich bin noch nie auf die Idee gekommen es aufzuschreiben

Kommentar von Repwf ,

Hast du ja jetzt ;-) !

Ist doch svhonmal ein guter Anfang! Drucken und mitnehmen schaffst du jetzt auch noch! 

Antwort
von newcomer, 84

ja es war missbrauch schon alleine deswegen weil du mit 13 nicht in der Lage bist dies zu beurteilen. Melde dies schnellstens den behörden ( Polizei ) sonst sucht er sich bald wieder ein viel zu junges Mädchen

Antwort
von andregusz, 90

Du hast keinerlei Anzeichen gemacht das er aufhören soll! Somit keine Belästigung! Hättest du NEIN gesagt und er hätte weitergemacht wäre es eine aber so nicht!

Kommentar von Repwf ,

Als KIND muss sie nicht "nein" sagen! 

Kommentar von Johannisbeergel ,

Aber ihn wiedertreffen und das Wort "Beziehung" benutzen? Haha

Kommentar von Repwf ,

Darf sie! Ändert aber nichts daran das er die Finger bei sich zu halten hat! 

Antwort
von voayager, 83

Vergewaltigung war es nicht, man würde diese so verharmlosen, wohl aber war es Nötigung.

Antwort
von kami1a, 49

Hallo!



War das alles sexueller Missbrauch

Rechtlich gesehen eindeutig ja - selbst wenn die Initiative von Dir ausgegangen wäre.. Du solltest mit den Eltern reden und es sollte Anzeige erstattet werden.




Ich wünsche Dir alles Gute.








Antwort
von Otaku399, 33

Hallo♥

Ich denke es ist schon Missbrauch. Du hast ihn blockiert und wolltest diesen Junge nicht mehr sehen, doch er sucht nach dir. Das ist Störung der Privatsphäre! Dass nächste mal dass dir sowas passiert einfach NEIN sagen! Halte dich ein bisschen von diesen Jungen fern. Wenn er dir schreibt, schreibe ihm einfach dass es nicht mehr so weiter gehen muss und dass du es einfach nicht willst. Punkt.

Wenn er weiter stört, gehe einfach zur Polizei.

Vivi♥

Antwort
von mychrissie, 44

Bevor das, was ein 16-jähriger tut, als Missbrauch strafrechtlich verfolgt wird, muss schon noch etwas mehr passiert sein.

Warum redest Du nicht mit deiner therapeutin, dazu ist die doch da? Und schweigepflicht hat sie auch? Wenn Du schon in Therapie bist (warum eigentlich?), dann nutze die Chance und bewältige diese unangenehme Situation. Das geht mit ihrer Hilfe einfacher als Du denkst, Du bist ja nicht gefoltert worden.

Es gibt zur Zeit 13-jährige, die ganz andere Erlebnisse verarbeiten müssen. Da braucht man nach den Nachrichten ja fast schon eine Therapie.

P.S. Jetzt weiß ich, warum Du in Therapie bist. Weil Du keine Absätze in endlosen Postings machst. :-)


Antwort
von iwezwam, 46

Uuh das geht schon in die härtere Richtung also wenns nach mir ginge wäre schon lange ne Anzeige raus

Antwort
von Mandrinio, 71

Erst mal ..

Ja, du hast dich darauf eingelassen, du warst neugierig, dir war langweilig und er hat Dinge getan, die du noch nie im Leben gemacht hast und er war dir reiflich überlegen und viel weiter sexuell entwickelt und dementsprechend veranlagt und desorientiert.

Aber weisst du, es ist nichts unnormales passiert und du musst dir auf keinen Fall Vorwürfe oder Sorgen um das Erlebte machen, weil - es ist vorbei und zum Glück ist es auch nicht zum äussersten gekommen.

Es war einfach nur ein gefährliches Alter für Begegnung mit älteren Jungen.

Denke oft an diese Momente und versuche im Gedanken einen positiven Bezug dazu zu bekommen, es ist nichts Schlimmes, es soll auch für Dich eines Tages was Schönes sein, wenn du bereit bist und einen passenden, hoffentlich einfühlsameren Freund gefunden hast, der es ehrlich und gut mit dir meint und nicht einfach nur die schnelle Befriedigung sucht !

Wie gesagt, du hast nichts schlimmes getan, alles ist gut !


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten