Frage von Fraggepe, 63

War es richtig, es zu beenden?

Ich und meine ehemalige Freundin hatten seit längerem kleinere und größere Auseinandersetzungen. Dann wurde es mir zu viel und ich habe es beendet. Ich war danach aber auch nicht viel glücklicher als davor und sie auch nicht. Wir hatten uns nochmal getroffen und darüber geredet. Danach sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass wir es nochmal versuchen wollten, was dann aber über zwei Monate hinweg nur ein hin und her war, nichts halbes und nichts ganzes und die Streitpunkte, die Dinge die wir ändern wollten haben wir nicht geändert. Es wurde mittlerweile dann so schlimm, dass ich das Gefühl hatte, dass sie es nicht mehr will mit mir. Wodurch ich dann in der Schule immer unkonzentrierter wurde und meine Noten, die wichtig fürs Abitur sind litten. Ich hielt die Situation nicht mehr aus und wollte auch nicht mehr, dass es schlimmer wird und ich noch mehr leiden würde. Also habe ich es beendet und es auch dementsprechend begründet. Sie selbst war dann erst sehr sauer auf mich und hatte auch gesagt, dass sie nichts mehr von mir wissen will und so weiter. Sie hat mich als Arsch bezeichnet, weil ich Schluss gemacht habe, obwohl sie wieder kurz davor war es wieder ernster anzugehen.
Ich selbe bin hin und her gerissen, mein Kopf sagt mir, das es richtig war und das sie nicht gut für mich ist aber mein Herz sagt mir, dass ich sie immer noch liebe und mir auch eigentlich wieder eine Beziehung so wie früher wünsche, wo alles gut war. War es die richtige Entscheidung?

Antwort
von dandy100, 10

Wenn man sich trennt, es dann noch ein zweites Mal miteinander versucht, und wieder an den gleichen Dingen scheitert, dann wird es beim dritten Mal auch nicht anders sein - lasst es jetzt erst mal gut sein und beschäftigt Euch jeder mit sich selbst.

Vielleicht gibt es später noch mal eine Chance für Euch, aber dieses Hin- und Her bringt keine Klarheit sondern verwirrt nur immer mehr.

Halte jetzt mal wirklich Abstand und konzentriere Dich mal auf ganz andere Themen als auf Eure Beziehung, damit überhaupt mal Ruhe in die ganze Geschichte reinkommt.

Antwort
von MarieLou246, 21

Es gibt Menschen im Leben die man irgendwann loslassen muss, weil es das Beste für einen ist aber auch für den Gegenüber. Es war sehr gut dass ihr es wenigstens nochmal versucht habt mit einander klarzukommen, aber manchmal ist es gut einfach getrennte Wege zu gehen. 

Natürlich tut es weh und es brauch viel Überwindung um mit einer solchen Situation zurecht zukommen, aber es wird besser werden und ihr werdet beide darüber hinwegkommen. 

Ich wünsche dir viel Glück und hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort
von libellenfee18, 20

Ob es richtig war kannst nur du alleine sagen.
In einer Beziehung geht es nicht immer darum das alles perfekt ist, manchmal hat man auch Tiefpunkte die über Tage und Wochen ziehen, aber das wichtigste ist das man sich liebt und sich das auch bewusst ist.
Aber wenn man nur da weiter macht, wo man angefangen hat und nichts an der Beziehung ändert, kommt man auch nicht weiter.
Eine Beziehung entsteht durch Geben und Nehmen, durch Kämpfen und Kompromisse machen und die dann auch eingehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community