Frage von jadiepostistd, 46

War er beim Arzt?

Ein Kumpel hat erzählt dass er Nasenbluten hatte und er beim Arzt war wo der Arzt weißes Zeug in seine Nase gemacht hat und dann es zszszszs gemacht hat mit einem Gerät. Ob er wirklich beim Arzt War 😂? oder lügt er?

Antwort
von PatrickLassan, 21

Warum sollte er lügen? Falls das Nasenbluten durch eine geplatzte Ader ausgelöst wurde, hat der Arzt diese Ader wahrscheinlich verödet.

https://www.dr-gumpert.de/html/nasenbluten\_veroeden.html#c141115


Kommentar von jadiepostistd ,

Du hast Ahnung Bruder

Antwort
von Muhtant, 21

Naja...
Hört sich nach einer "Verödung" an, per Kauter und dann wohl noch Wund- und Heilsalbe oder davor von etwas zum Betäuben (allerdings kenne ich das nur in Flüssigform, welches auf Mull gegeben wird, in die Nase gestopft wird und dann nach ein, zwei Minuten wieder rausgenommen wird...ist so blaues Zeug :)

Kommentar von jadiepostistd ,

Ich glaub der War gar nicht beim Arzt

Kommentar von PatrickLassan ,

Warum glaubst du das? Die Schilderung passt jedenfalls zu einer Behandlung wegen Nasenblutens.

Antwort
von Melinda1996, 18

Ja er war beim Arzt das mscht man so

Antwort
von kyseli, 17

Doch der war !!

Zuerst kam mit feuchter Watte ein Nasentampon rein, da war Betäubungsmittel drauf

und dann wurde dies mit einer extrem heissen Elektrospitze verödet..zischt und verbrennt die Stelle (raucht sogar bissel) macht jeder HNO Arzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten