Frage von MissBadabummtss, 97

War eben mit meinem hund "joggen" und nun trinkt er nichts- was tun?

Hallo Community,

Ich entschuldige mich im vorraus, falls dieser text etwas zu lang wird. Ich war heute um ca. 18:00 mit meinem Hund eine Runde laufen, bzw. Joggen, ich habe zwischendurch immer wieder gehpausen gemacht und hatte den Eindruck, dass es meinem Hund Spaß machte und immer wenn ich langsamer geworden bin, zog der Hund an der Leine, was ich als ein "ich will weiter laufen" gedeutet habe. Soweit so gut. Ich habe meinen Hund erst seit kurzem (mitte mai). Mein Hund ist weder ein großer Esser noch ein großer Trinker. Er tut sogar beides zu wenig, aber dadurch, dass er das immer schon tat, bin ich davon ausgegangen, dass das "normal" ist. Jedoch hat er selbst nach dem Joggingausflug nicht getrunken und gerade hatte er eine Phase in der er nicht getrunken hat. Jetzt gerafe atmet er schwer. Davor hat er nur etwas schneller geatmet. Ich msche mir solche sorgen, was soll ich nur tun??? :((

Antwort
von MaschaTheDog, 29

Feuchte Tücher an und lege sie über den Hund oder lasse deinen Hund darauf liegen,das kühlt ab.

Meine Hunde trinken auch nicht immer,auch wenn es 30° hat und wir laufen waren (nur kurz),am Abend aber länger-wo es ja auch noch ziemlich warm ist.

Vielleicht trinkt dein Hund ja Nachts,sodass du es nicht mitbekommst.

Antwort
von Tasha, 49

Völlige Laienantwort: Bist du sicher, dass der Hund nicht trinkt oder tut er das nur in deiner Gegenwart nicht?

Einige Tiere sind ja skeptisch und essen und trinken oft anfangs nicht in Gegenwart der Halter/ anderer Menschen.

Ansonsten: Lass ihn mal gelegentlich untersuchen, ob alles okay ist oder er z.B. eine Entzündung in der Schnauze hat. Vielleicht hat er Schmerzen beim Fressen oder Trinken und schränkt es deshalb ein?

Antwort
von brandon, 17

Du musst deswegen nicht panisch werden. Wenn Du Dir wirklich so große Sorgen machst solltest Du mal mit einem TIerarzt darüber reden.

Manchmal mögen Hunde lieber ein anderes Gefäß zu trinken. Meine Hunde haben früher lieber aus einem Plastikeimer getrunken und Schüsseln aus Metall mochten alle meine Katzen und Hunde nicht so gerne, dann lieber Keramikschüsseln.

Vielleicht hat Euer einen sehr hohen Hörtegrad diesen Unterschied kann man auch als Mensch schmecken. Tiere trinken auch gerne Regenwasser wenn Du einen Garten oder Balkon hast kannst Du beim nächsten Regenguß vielleicht etwas davon auffangen.

Mach Dir nicht so viele Gedanken. Ich habe noch nie gehört das ein Hund vor seiner Wasserschüssel verdurstet ist.

LG

Kommentar von brandon ,

Um meine Hunde abzukühlen nehme ich einen nassen Waschlappen und feuchte damit die Ohren, Schnauze und Beine an

Auch dieses Kühlhalsband das ich mir vor kurzem gekauft habe tut meinem Hund gut. 

Antwort
von Zebrafink152003, 22

Nimm dir eine Plastikspritze (ohne Nadel!) und mach da kühles Wasser rein. Dann spritzt du ihm das in den Mund und hälst ihm sanft das Maul zu, damit er es nicht wieder ausspuckt. Das machst du sooft, bis er sich weigert runterzuschlucken.

Dann legst du ihm kühle Lappen um den Bauch und den Körper. Am besten gehst du mit ihm in einen Kühlen raum. Da gönnst du ihm erstmal eine Pause.

Im Sommer atmen die meißten Hunde schwer. Hechelt er denn schwer, oder nur einfach so? Wie alt ist der Hund denn?

Wenn er nach einer längeren Pause nicht normal atmet, dann ruf auf jedenfall beim Tierarzt an.

LG Zebrafink

Antwort
von ObstMitSuesses, 20

Hallo, 

im Folgenden eine kleine Exkursion im Themengebiet Unterschied zwischen Hund und Mensch:

Hunde können im Gegensatz zum Menschen, der durch Schwitzen die Körperkerntemperatur regulieren kann, nur durch eine schnellere Atmung mit der einzigen feuchten Stelle (der Zunge) regulieren. Muss der Hund sich bei Hitze körperlich stark anstrengen führt es natürlich dazu dass der Hund schnell überhitzt und infolge dessen Schlapp und apathisch wird. Ähnlich bei einem Menschen, der sehr hohes Fieber hat. 

Ich möchte in keinem Fall davon abraten mit deinem Hund rauszugehen. Gerade wenn der Hund selbst einen solchen Elan dabei zeigt. Wichtig wäre dass du deinen Hund ein lauwarmen Lappen im Bereich des Bauches wie auch den Hals legst. Der Hund kann sich dadurch besser temperieren. Der Hund sollte immer ausreichend etwas zu trinken angeboten bekommen. 

Insbesondere da dein Hund noch recht frisch in der Familie ist kann es durchaus sein, dass er zunächst nicht in deiner Gegenwart frisst und trinkt. Das entwickelt sich erst mit der Zeit (die Anfangsscheu). Solltest du natürlich beobachten, gerade über einen längeren Zeitraum, dass sowohl die Futter als auch Trinkschale immer voll sind solltest du auf weitere körperliche Anzeichen achten. Hierzu zählen Zeichen von Entzündungen im Bereich des Mauls (wovon ich an dieser Stelle aufgrund des Elans beim Joggen nicht ausgehe). Sollte der Umstand sich nicht bessern und dir auffallen dass der körperliche Zustand des Hundes verschlechtert (im Sinne von verliert Gewicht, wirkt zunehmend apathisch, aufgrund des Flüssigkeitsmangels ausgetrocknet) empfehle ich die Vorstellung beim ansässigen Tierarzt. 

Weiterhin bietet es sich an dem Hund zu Hause einen Ort zum ausruhen anzubieten, der fernab von jeder Sonneneinstrahlung liegt. Hunde legen sich gern auf Fliesen wie zum Beispiel im Bad, da die recht kühl sind. Ebenso auch vor geschlossenen Türen aufgrund des Luftstroms. 

Ein Hund kann durchaus eine Atemfrequenz haben, welche wir bei uns Menschen als Hyperventilation bezeichnen würden. Das ist wie oben bereits genannt deren Temperierung. Eine deutlich zu schnelle Atmung, dabei sprechen wir von Atemfrequenzen in denen der Hund in der Sekunde einmal Aus- und Einatmet über 60 Sekunden oder deutlich zu langsam (langsamer als wir) ist dringend der Tiernotdienst zu verständigen. 

Antwort
von FeeGoToCof, 44

WER JOGGT BEI DIESEN TEMPERATUREN??? Bei dieser Luftfeuchtigkeit?

Lege dem Hund feuchte Tücher um den Hals!

Antwort
von fredgabriel, 37

Es ist absolut keine gute Idee Hunde bei so einem heißen Wetter rumzuhetzen. Das sind keine Menschen. Die können ihren Körper nicht durch schwitzen abkühlen... Schätze mal er ist ziemlich fertig und hat vlt einen Sonnenstich. Könntest mal probieren ihn kalt zu duschen. Und er MUSS definitiv was trinken.

Kommentar von FeeGoToCof ,

Auf gar keinen Fall KALT duschen!! Das wäre ein viel zu großer Schock für den Organismus. Zudem stellt das Duschen noch Stress dar. Lieber mit feuchten Tüchern abreiben.

Antwort
von Mell1990, 17

Also soooo warm/heiß ist es jetzt auch nicht aber du kannst ihn mit nem nassen Tuch kühlen.
Unser Hund ist auch kein großer esser ( Galgomix ). Sein Futter steht den ganzen Tag für ihn da und er frisst höchstes einmal am Tag seinen Napf leer ( was er schon sein ganzes Leben lang macht ).
Wenn ihr wisst das er gesund ist, würde ich mir da erstmal keine Gedanken machen.
Der eine trinkt mehr, der andere weniger. Wie bei uns Menschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community