Frage von Efeu49, 61

War dieser Flirt fair?

Ich war vor kurzem bei einem Fach-Arzt mit dem ich seit vielen Jahren sehr gut menschlich verstanden habe. Er hat mich früher immer terminlich bevorzugt, mir gesagt er würde mich immer gerne sehen, mir sogar mal einen Job angeboten in der Firma eines Freundes, den ich aber damals nicht annahm.

Auf meinen Smalltalk: Wir haben uns ja schon einige Jahre lang nicht mehr gesehen

Es kam von ihm die Antwort mit großen emotionalen schnell gesprochenen Worten - untermalt von Gestikulieren mit den Händen; Vorbeugen und Schaukeln:

Sie könnte ich nie vergessen. Ich wüsste gar nicht wie. Es gelingt mir nicht. Einfach unvergesslich für mich.

Was dann noch folgte war ein Flirt bei dem er andauend gelächelt hat, kokettiert hat, extrem viel Blickkontakt. Mehr jedenfalls als früher. Am Schluss dann Anzeichen von Trauer.: Gesenkter Blick, Erstarrung, hängende Mundwinkel, zusammengesackte Haltung.

Er streitet Gefühle übrigens nach Nachfrage ab. Ich habe mir einen anderen Arzt gesucht weil das Vertrauen dahin ist und ich Gefühle für ihn entwickelt hatte.

Meine Frage an euch: Klar, man muss romantisch veranlagt sein, um solche Worten so an sich rankommen zu lassen wie ich es getan habe.

Aber konnte ich mich so irren? Diese Worte klingen doch nicht nur danach, dass jemand sich über ein Widersehen einer netten Patientin nach einigen Jahren einfach freut. So viel Pathos passt doch nicht zu einem Arzt oder? Alle Leute von denen ich bisher davon erzählt habe, fanden auch, dass dies eher wie eine Liebeserklärung klingt. Aber ich weiß ja nun, dass es doch nicht so war. Die Absage klang harsch...

Was meint ihr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Elizabeth2, 17

er würde gerne, aber was anderes zwingt ihn dazu, mit dir nichts anzufangen. Oas kann ganz vieles sein, z.bsp. dass er seine Frau auch sehr liebt. der das er schwul ist und auf sexueller Ebene mit dir nichts anfangen kann, dich trotzdem unheimlich gerne hat. Aber du wirst wohl nie herausfinden, was er ist. Tatsache ist, dass er nicht kann. Ist gut, das du den Arztvgewechselt hast. Es gäbe weniger Geheimnisse und das ganze wäre offener gewesen, wenn du ihn viel früher einfach mal gefragt hättest. Wenn du dich offensiv traust, und ihm ganz konkret solche Fragen stellst - den Arzt hast du ja schon gewechselt, dann hast du noch eine Chance, wenigstens zu erfahren was los ist.

Kommentar von Efeu49 ,

Also einen Ehering trägt er nicht mehr ;), er hat Kinder, schwul ist er nicht. Sexuelle Schwingungen merke ich.

Dass er es ehrlich meint kann ich an den Bemerkungen erkennen: Ich wüsste gar nicht wie ich sie vergessen soll heißt übersetzt: du bist drin in meinem Herzen. Auch da steckt drin er hat mal dran gedacht Wege zu finden um zu vergessen. Am verräterischten finde ich: Es gelingt mir nicht. Warum bitte sehr müsste jemand kämpfen jemand den man nur sehr sympathisch findet zu vergessen. Ist doch eigentlich toll jemanden zu mögen.. Aber wenn jemand kämpfen muss...Die letzte Aussage war ja: Einfach unvergesslich für mich. Das bedeutet, er hat sich damit abgefunden ;) und genießt es vielleicht auch ein wenig. Und hat sich entschlossen es zu sagen. Seine Position der Schreibtisch dazwischen hat es ihm dennoch einfacher gemacht so etwas zu sagen. Bei mir prallt es mit voller Wucht auf weil ich mehr die Abhängige bin.

Ich merke auch, dass es die Angst bei ihm  ist alles Aufgebaute zu verlieren, am Telefon habe ich es an der Stimme gehört -  weil er sehr idealistisch ist - Vier Facharzttitel...

Ein toller Arzt und für mich vor allem ein toller empfindsamer Mensch, den ich sicher nie vergessen könnte. Es ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich denke, dass es etwas wirklich Großes für mich sein könnte. Dummerweise ist er Arzt und alles ist so schwierig.

Ich fühle mich sehr wahrgenommen von ihm, es macht mich ungeheuer glücklich wenn ich an ihn denke. Ihm begegnet zu sein alleine ist schon toll - wirklich. Aber ich möchte natürlich mehr, ich möchte mit ihm zusammen sein.

Meine größte Angst ist dass er trotz meines Liebesgeständnisses nicht den Weg zu mir finden wird - nicht weil er zu wenig empfindet sondern eher aus Angst vor großen Gefühlen und/ oder Angst seine Existenz zu gefährden und vielleicht auch dass unser Beziehungsversuch scheitern könnte. Es gibt tatsächlich Menschen, die träumen lieber und sind zu vorsichtig...

Dabei bin ich der Meinung Träume verfolgen dich, wenn man es nicht wenigstens versucht.

Meine Aufgabe ist es jetzt: mich um Dinge kümmern, die ich ändern kann und will, diese schöne Erinnerung mitnehmen und hoffen.

Meine Beziehung in der ich noch stecke ist ohnehin in einer Schieflage, jetzt noch mehr. Ich denke auch daran, dass es vielleicht Sinn macht ernsthafter über eine Trennung nachzudenken. Das sollte dann aber unabhängig davon erfolgen ob der Arzt sich meldet.

Antwort
von KMorgen, 24

Hmm ich glaube Missverstanden hast du das nicht.....und klar natürlich streitet er es ab du bist seine Patientin zwischen euch darf (unglücklicherweise) nichts laufen....wäre ich deiner Situation würde ich wahrscheinlich noch einmal hingehen und anfangen extrem zu flirten und sehen wie er reagiert....und wenn es nicht so gut läuft würde ich mir wahrscheinlich einen neuen Arzt....ich weiß klingt etwas hart aber so würde ich es machen....:)
Alles Liebe und viel glück^^

Kommentar von Elizabeth2 ,

Das stimmt in der Tat, allerdings nicht so extrem, wie du das darstellst. In der Arztpaxis ist das verboten  und verboten ist auch, bei einem gemütlichen Abend die Patientenakte durchzugehen. Jedoch gibt es da fließende Grenzen und jeder kann sich vorstellen, dass natürlich ein Arzt einen Patienten oder umgekehrt mit Erfolg anflirten kann. Um den Arzt aus dem Schneider zu bringen, ist es sinnvoll, dass der Patient den Arzt wechselt. Aber niemand verbietet einem Ehegatten seine Ehefrau zu behandeln. Man muss alles vermeiden, was den Anschein erweckt, dass der Arzt /Ärztin den Patienten gefügig machen will. Umgekehrt heißt das natürlich, dass - wenn was schief läuft - der ehemalige Patient alles mögliche behaupten kann. Da liegt die Crux, schätze ich.

Kommentar von Efeu49 ,

Genau deshalb damit etwas möglich ist habe ich gewechselt. Mich hat es sehr schwer erwischt.

Ich kann nur hoffen, dass er Vertrauen hat sich bei mir zu melden weil er spürt, dass ich ihm niemals etwas antun könnte. Trotzdem er sich so abweisend Verhalten hat könnte ich es nicht weil er mir viel bedeutet.

Meine Befürchtung ist leider, dass er um seinen schlechten Ruf besorgt ist. Er ist ein sehr idealistischer Arzt. Und er hat total Angst alles zu verlieren. Diese Angst habe ich im Telefonat gespürt.

Leider habe ich ihm nicht gesagt, dass ich ihm nichts tun könnte. Irgendwie hat das Gespräch doof geendet.

Antwort
von Saisonarbeiter2, 26

natürlich gibts auch charmante ärzte.. bewerte das ganze nicht über.. der ist vermutlich zu allen patientinnen nett, damit sie gut gelaunt wiederkommen (und ihn im internet gut bewerten  ;-)

Kommentar von Efeu49 ,

Ich bin vorsichtig, falle an und für sich nicht so leicht auf Charme rein. Im Internet hat er auch viele gute Bewertungen von Männern erhalten. Der ist einfach tatsächlich menschlich und sehr sympathisch, ich kenne den schon so lange und lege in gewisser Weise meine Hand für ihn ins Feuer.

Aber jetzt nach langer Zeit hat es mich dann doch sehr erwischt durch seine Bemerkungen...

Antwort
von Samika68, 8

Ich habe mir einen anderen Arzt gesucht weil das Vertrauen dahin ist und ich Gefühle für ihn entwickelt hatte.

Aus diesem Grund hast Du sein freundliches Verhalten vermutlich fehlinterpretiert.

Es kommt vor, dass sich Patienten in Therapeuten oder Ärzte verlieben.

Oft ist eben die fürsorgliche und freundliche Art das "Problem".

Er streitet Gefühle übrigens nach Nachfrage ab

Die Absage klang harsch...

Du hast Deinen Arzt gefragt, ob er etwas für Dich empfindet??

Dann warst/bist Du aber sehr überzeugt, obwohl Ihr euch, Deiner Aussage nach, einige Jahre nicht gesehen habt!

So, wie ich das einschätze, missverstehst Du sein Verhalten Dir gegenüber.

Seine Reaktion sagt doch so einiges...

Kommentar von Efeu49 ,

Ich bin mir auch immer noch sicher rein intuitiv, dass da mehr ist als er zugibt.

Es gibt einen deutlichen Bruch zwischen diesen Sprüchen: Er wüsste gar nicht wie er mich vergessen soll - warum muss er doch gar. Es gelänge ihm nicht mich zu vergessen - er hat gekämpft? mich zu vergessen.

Wenn man jemanden nur sagen will, dass er mich  unvergesslich sympathisch findet dann hätte die Aussage: Sie könnte ich nie bzw nicht vergessen gereicht. Das wäre angemessen gewesen. Man muss dann nicht vier Aussagen hintereinander äußern. Zeigt doch, dass er mehr zu sagen hat.

Und dann die Aussage: Ich sei nett...Nett ist wirklich Mittelmaß, der hat da ganz bewusst tiefgestapelt weil er hätte am Telefon nichts anderes sagen können weil das Arzt-Patienten-Verhältnis noch bestand...Mich hat es dennoch sehr verletzt und verunsichert eigentlich das erste Mal im Umgang von ihm. Ich versuche jetzt tapfer zu bleiben, aber nicht unbedingt mehr auf ihn zu bauen. Entweder das wird noch was oder nicht.

Antwort
von Empalogics, 15

Ich persönlich werte dieses Verhalten als unprofessionell und verfehlt. Natürlich streitet er Gefühle ab, da er sich damit in Teufels Küche bringen würde. 

Kommentar von Efeu49 ,

Professionell wäre in der Tat gewesen, wenn er mir von sich angeboten hätte, das Arzt-Patienten-Verhältnis zu beenden. Dann hätte er seine Bemerkungen auch anders gestalten müssen. Er hätte damit mehr riskiert, dass ich seine Zuneigung nicht verstehe.

Mir tun schon Ärzte leid, die sich wirklich verlieben. Ärzte die sich nur amüsieren wollen für die habe ich auch überhaupt kein Verständnis.

Antwort
von Feuerherz2007, 16

Ich würde die Sache rasch vergessen, hier stimmt was nicht. Es gibt auch unter den Ärzten komische Vögel, deshalb künftig meiden!

Kommentar von Efeu49 ,

Ich frage mich schon, wie für mich die Sache hätte besser laufen können.

Wenn sich aber Arzt und Patientin verlieben sollten wird das in der Tat kompliziert.

Gewechselt habe ich ja, das wäre nie wieder so möglich wie früher...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community