Frage von Hayat17, 105

War diese Antwort korrekt von meinem Klassenlehrer?

Hallo, Mein Lehrer hatte uns die Noten gesagt für die Zeugnisse. Da hat mein Lehrer zu einem Mitschüler von mir gesagt, das er eine "mangelhaft" bekommen wird. Der Junge hat gesagt "Ich mache aber was" daraufhin der Lehrer "Ja, aber nicht alles" dann der Mitschüler "Ich habe keinen Bock auf das" der Lehrer antworte vor der ganzen klasse "Was du machst ist mir Sche!ss Egal

War das Okay? Liebe grüße. ...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mxrxx16, 35

Eindeutig das richtige. Lehrer müssen sich doch nicht von solchen Schülern auf der Nase rumtanzen lassen!

Antwort
von FragaAntworta, 53

Klar, aus Sicht des Lehrer, und unter Heranziehung meiner Erfahrung, und dem wahrscheinlichen Ablauf des bisherigen Schuljahres, macht es sicher aus Sicht des Lehrers Sinn, dass so eine Aussage aber nicht schön ist, ist auch klar.

Antwort
von botanicus, 24

Nicht ganz passend, aber jedem Menschen platzt mal der Kragen. Kann ich gut verstehen.

Antwort
von bikerin99, 28

Was hätte der Klassenlehrer aus deiner Sicht Korrektes sagen sollen?
Er ist auch nur Mensch und seine Aussage ist nach diesem Dialog einfach nachvollziehbar.

Antwort
von LA9122, 34

An für Sich sollte er sich mit seiner Verbalen Aussprache zurückhalten.

Lehrer sind Vorbild´s Personen der jüngeren Generation.

Leider schludert das mittlerweile über Jahre von beiden Seiten !!

Er hätte sich freundlicher und Intelligenter ausdrücken können.

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Dann hätte dieser Schüler nicht kapiert, dass er mit dem Verhalten nicht weit kommt!

Kommentar von LA9122 ,

Wie ich schon sagte. Es schludert mittlerweile auf beiden Seiten. Die schüler werden teilweise auch aggressiver und respektloser.

Antwort
von Zumverzweifeln, 32

Völlig OK!

So hat der Schüler verstanden, was der Lehrer gemeint hat !

Antwort
von RastundRatlos, 39

Naja, das war auf jeden Fall ziemlich unfreundlich von dem Lehrer. Und ein mangelhaft ist schon hart: Wenn dein Freund sich Mühe gibt, keinen Unfug treibt und regelmäßig fragt und ab und an was sagt im Unterricht, dürfte er eigentlich nicht eine so schlechte Note bekommen.

Fragt in Zukunft vielleicht wenn das Halbjahr zur Hälfte rum ist, wie ihr in den Augen eures Lehrers gerade so steht: Das zeigt Motivation und dann weiß man schon vorher, wo es eventuell problematisch wird.

Und zu guter Letzt: Habt Respekt vor euren Lehrern, ABER: Ich hatte damals zahlreiche Lehrer mit Burnout, Ausländerfeindlichkeit, Alkoholproblemen usw. die echt nicht mehr in der Lage waren diesen Job richtig und gut zu machen. Heute habe ich mein Studium hinter mir und lache dadrüber -> glaubt an euch selbst und hängt euch ordentlich rein, das wird schon :)

Antwort
von Nico63AMG, 48

Hätte ich auch gesagt.

Antwort
von augsburgchris, 37

Ja, warum nicht? Der Schüler war genauso pampig.

Antwort
von LA9122, 17

Der Lehrer wird persönlich und das wirkt sich ggf. auch auf die Note aus, da dem egal ist, was und wie viel der Schüler macht.

Sind nicht alle mit Scheuklappen durch die Schule gelaufen, die das nicht verstehen können, das der Lehrer ein Fehlverhalten am Tag gelegt hat.

Antwort
von Shalidor, 37

Was interessiert dich das? Und wenn so nen kleiner Bängel mir so ankommt hätte ich genau das gleiche gesagt. Du solltest hier eher fragen ib das Verhalten des Schülers in Ordnung war. Das war es nämlich nicht. Fie heutige Jugend hat halt keinerlei Respekt vor irgendwem mehr.

Kommentar von Hayat17 ,

Du, da hast du absolut recht. Heutzutage ist es ein Konkurrenz Kampf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten