Frage von JOEMEC, 73

War die Pille noch wirksam?

Ich nehme seit Neustem regelmäßig die Pille. Als ich sie zum zweiten Mal eingenommen habe, have ich mich stark erbrochen. Die anderen acht Tage danach habe ich sie aber immer sicher und zur gleichen Zeit ohne Komplikationen eingenommen. Vom neunten bis zum 14. Tag danach hatte ich beinahe jeden Tag (ansomsten) ungeschützten Geschlechtsverkehr, also außer der Pille. Die Wirkung hätte aber doch eigentlich scjon wieder voll dasein müssen - Oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BrightSunrise, 40

Hast du mal in die Packungsbeilage in die Hand genommen?

Bei Erbrechen innerhalb von vier Stunden nach der Einnahme muss eine Pille nachgenommen werden. Wird dies nicht innerhalb der zwölf Stunden getan, gilt die Pille als vergessen. Was dann zu tun ist, steht in der Packungsbeilage.

Hast du sie nachgenommen?

Wenn ja, dann war der Schutz nicht beeinträchtigt.

Wenn nein, dann warst du nach sieben korrekt eingenommenen Pillen wieder geschützt.

Grüße

Kommentar von JOEMEC ,

Danke für die Antwort. Ich habe keine Pille nachgenommen, weil ich zu dem Zeitpunkt noch nicht wusste, dass man das darf. Aber die nächsten acht Tage habe ich alles regelmäßig eingenommen und hatte keinen Verkehr... Bin ich trotzdem sicher?

Kommentar von BrightSunrise ,

"Wenn nein, dann warst du nach sieben korrekt eingenommenen Pillen wieder geschützt."

Kommentar von JOEMEC ,

Sorry, bin etwas durch den Wind. (Ich hoffe mal, dass das nicht die Schwangerschaftshormone sind... ^^) Vielen, vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Antwort
von Allyluna, 33

Wenn Du die Pille innerhalb von vier Stunden nach der Einnahme erbrichst, besteht die Gefahr, dass der Wirkstoff nicht in ausreichendem Maße vom Körper aufgenommen wurde. Daher empfiehlt es sich in so einem Fall, einfach eine Pille nachzunehmen! Und darauf sollte insbesondere in der ersten Einnahmewoche geachtet werden, da Du hier (wenn Du die Pille dann länger nimmst) auch den Schutz der vorangegangenen Pause auf´s Spiel setzt!

Ja, sieben (bei der Qlaira neun) Tage reichen aus, um den Schutz wieder vollständig aufzubauen.

Mein Tipp: Lies Dir diesen langweiligen langen Zettel aus der Packung mal genau durch - dann weißt Du, wie Du im Falle von Einnahmefehlern richtig handeln kannst/musst, um sie noch rechtzeitig zu beheben.

Alles Gute!

Kommentar von JOEMEC ,

Danke für die Antwort. Ich habe keine Pille nachgenommen, weil ich zu dem Zeitpunkt noch nicht wusste, dass man das darf. Aber die nächsten acht Tage habe ich alles regelmäßig eingenommen und hatte keinen Verkehr... Bin ich trotzdem sicher?

Kommentar von Allyluna ,

Wie bereits geschrieben - sieben (bwz. neun) Tage reichen aus, um den Schutz wieder vollständig aufzubauen.

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Pille, Schwangerschaft, Verhuetung, 13

Hallo JOEMEC

Bei einem Fehler in der ersten Woche muss man die nächsten 7 Tage zusätzlich verhüten. Auch bei GV in den vorangegangenen 7 Tagen besteht die Möglichkeit einer Schwangerschaft.

4 Stunden nach Einnahme der Pille sind die Wirkstoffe in den Organismus übergegangen und man ist weiterhin geschützt. Wenn man innerhalb der 4 Stunden erbricht dann muss man eine Pille nachnehmen um den Schutz nicht zu verlieren

Liebe Grüße HobbyTfz

 

Kommentar von JOEMEC ,

Danke für die Antwort. Ich habe keine Pille nachgenommen, weil ich zu dem Zeitpunkt noch nicht wusste, dass man das darf. Aber die nächsten acht Tage habe ich alles regelmäßig eingenommen und hatte keinen Verkehr... Bin ich trotzdem sicher?

Kommentar von HobbyTfz ,


Wenn du nach dem Fehler 7 Pillen regelmäßig genommen hast dann bist du jetzt wieder geschützt. Du könntest aber durch GV in den 7 Tagen vor dem Fehler schwanger sein

Bei einem Einnahmefehler ist es wichtig sofort im Beipackzettel nachzulesen wie man auf den Fehler reagieren sollte.

Sehr guter Rat von   

https://www.gutefrage.net/nutzer/Pangaea" target="_blank">https://www.gutefrage.net/nutzer/Pangaea

Streich dir diese Stelle am Rand an, damit du sie schnell findest wenn du sie mal brauchst

 

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille, Schwangerschaft, Verhuetung, 26

Davon die Packungsbeilage zu lesen hälst du nichts, weil?

Die Packungsbeilage sollte schon VOR der Einnahme gelesen werden. Lies dort nach was bei Erbrechen zu tun ist und ob du nun wieder geschützt bist bzw. der Schutz überhaupt nachgelassen hat. Markiere dir dann am besten sogleich diese Stellen damit du sie beim nächsten Einnahmefehler findest.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von JOEMEC ,

Das Leben ist ja leider kein Konjunktiv. Hätte, wenn und aber nützen mir hier nicht viel. Ich fühle mich selbst schon schlecht genug und es hilft mir wirklich nicht, jetzt so etwas zu lesen. Wenn die Frage wenigstens beantwortet wäre... Aber nein. 

Sorry, aber ich habe gerade wirklich Angst und weiß selbst, wie unvorsichtig ich war. Sie helfen mir wirklich null.

Kommentar von HelpfulMasked ,

Doch. Denn ein Blick in die Packungsbeilage erübrigt auch jetzt noch deine Frage.

Hätte, wenn und aber nützen mir hier nicht viel.

Dann wäre es wohl nützlicher gewesen, wenn du zumindest mehr Infos preis gibst. Da du dies ebenfalls nicht für notig hielst kann man dir schlichtweg nicht anders helfen als dir zum einzig richtigen zu raten:

Lies die Packungsbeilage!

Kommentar von HelpfulMasked ,

Bsp. hier:

Als ich sie zum zweiten Mal eingenommen habe, have ich mich stark erbrochen

Völlig unpräzise. Eine Zeitangabe hielst du wohl nicht für notwendig? Man soll dementsprechend raten?

Daher musst du selbst nachlesen. Nur logisch aber anscheinend für dich unverständlicherweiße nicht nachzuvollziehen.

Die Pille ist ein Medikament welches einen gewissen Grad an Reife und Eigeninitiative verlangt. Bringst du dies nicht mit so ist die Pille nicht das richtige Verhütungsmittel für dich.

Kommentar von JOEMEC ,

Was sie sagen klingt so erstmsl ziemlich logisch... Allerdings haben es ja drei andere Leute geschafft, mir auch ohne zusätzliche Informationen zu helfen, also... ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community