Frage von MaRocSs, 17

War die Industrialisierung eher vom Bürger oder von der Regierung dem Staat aus entstanden?

Antwort
von HerrDegen, 9

Hallo,

man könnte sagen, die Industrialisierung ist aus der Gesamtgesellschaft entstanden. Wenn man sich allgemein technischen Fortschritt (die Grundlage der industriellen Revolution) ansieht, nehmen beide Seiten Einfluss:

- Regierungen/Herrschende können Wissenschaftler fördern, neu entstehende Industriezweige mit der entsprechenden Wirtschaftspolitik unterstützen, soziale Bedingungen schaffen, die gesellschaftlichen Fortschritt sicherstellen (ungebildete und arme Bürger können weniger konsumieren und weniger wirtschaftliche Impulse liefern) und politische Stabilität erzielen (ständige Kriege/Aufstände/Revolutionen schädigen die Wirtschaft meistens).

- Die Bürger können forschen und erfinden, Technologien verbessern und neue Technologien annehmen/neue Produkte konsumieren und in den neuen Wirtschaftszweigen arbeiten.

Antwort
von voayager, 3

Sie wurde maßgeblich von Vertretern des Bürgertums initiiert. Der Staat war hierbei nur der erforderliche Agent, der sich bildete und der dann all das in einen bestimmten Rahmen setzte, bzw. diesen installierte. Der so entstandene bürgerliche Staat war und ist der ideelle Gesamtkapitalist.

Antwort
von Fontanefan, 4

In England eher von einzelnen Unternehmern her, in Deutschland, speziell in Preußen eher staatlich organisiert. 

Das ist also von Ländern und von zeitlichen Perioden her unterschiedlich zu sehen. (vgl. etwa https://de.wikipedia.org/wiki/Industrielle_Revolution_in_Deutschland#Regionale_I...)

Selbstverständlich lohnt sich ein Blick in Wikipedia "Industrielle Revolution" und "Ursachen der Industriellen Revolution".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten