Frage von JOonasWOB, 21

War die Entspannungspolitik nach Ende der Kubakrise insgesamt erfolgreich?

Welche Ereignisse/Verträge waren also z.B. rückblickend betrachtet positiv? Also beispielsweise Dinge wie

  • Heißer Draht 1963 -Moskauer Atomteststoppabkommen 1963 -Atomwaffensperrvertrag 1968 -SALT I (inkl. ABM-Vertrag) 1972 -Abkommen zur Verhinderung eines Atomkriegs 1973 -Ostverträge 1970-1973 -KSZE 1975

wenn ihr nicht zu allem etwas sagen könnt,würde ich mich trotzdem über Infos über einzelne Ergbnisse/Ereignisse/Verträge freuen :)

Antwort
von Bitterkraut, 12

immerhin haben wir seit 45 die längste Friedenszeit in Europa. Irgendwas muß da schon funktioniert haben.

Die Kuba-Krise hab ich als Kind live am Radio und durch die Anspannung der Erwachsenen mitgekriegt und ich erinnere mich noch genau an die Erklärung, die mir mein Vater auf Nachfrage gegeben hat. So intensiv war die Spannung, daß ich nix vergessen hab.

Antwort
von zehnvorzwei, 9

Hei, JOonasWOB, ja, vermutlich kann man das so sagen, weil aus dem kalten Ost-West-Krieg kein heißer Krieg geworden ist und die diversen Verträge - mit Ach und Krach und einigen Ausrutschern - funktioniert haben und noch funktionieren; z.B. Atomwaffensperrvertrag: Nord-Korea nicht, Iran ja. Und so. Grüße!

Antwort
von voayager, 6

Es langte immerhin dazu, dass kein 3. Weltkrieg ausbrach. Das war gewiß nicht viel, dennoch lebensentscheidend für die gesamte Menschheit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community