Frage von justlo, 111

War Deutschland mal Polen oder Polen Deutschland?

Antwort
von marcussummer, 92

Weder noch. Das sind zwei völkerrechtlich völlig unterschiedliche Rechtssubjekte, die sich nie überschnitten haben. Es gibt aber territoriale Gebiete, die heute in Polen liegen und früher mal zu Deutschland gehörten. Und Deutschland hat mal Polen besetzt.

Antwort
von simferopol, 37

Nein. Es gab im Laufe der Jahrhunderte Grenzverschiebungen zwischen beiden Staaten, zuletzt nach dem 2. Weltkrieg, als Teile Schlesiens, Pommerns und Ostpreußens Polen zugeschlagen wurden. Man argumentierte diese Verschiebung unter anderem damit, dass die ehemaligen deutschen Ostgebiete ursprünglich von Slawen besiedelt waren und deshalb Polen zustünden. Die heutige Ostgrenze Poles bildet im Wesentlichen die Curzon-Linie. Die ehemaligen polnischen Gebiete östlich dieser Linie waren mehrheitlich von Ukrainern, Weißrussen, Russen und Litauern bewohnt und wurden deshalb 1945 in die entsprechenden Sowjetrepubliken eingegliedert.

Antwort
von imadream, 41

Deutschland hat mal einen Teil von Polen besetzt und einige Teile in Polen waren früher mal Deutsch.

Antwort
von Daoga, 51

Polen ist nach dem 2. Weltkrieg auf der Landkarte quasi ein Stück verschoben worden, die Sowjetunion hat sich ein Stück auf ihrer Seite gekrallt, dafür hat Deutschland alles bis zur Oder-Neiße-Grenze verloren. Googel diesen Begriff mal!

Antwort
von HuxHimUp, 56

Die Grenzen von Deutschland und Polen haben sich in der Geschichte oft verschoben und deshalb gibt es Gebiete, die im Laufe der Zeit den "Besitzer" gewechselt haben; zum Teil sogar mehrmals.

Schlesien ist zum Beispiel eine Region, die zunächst zu Österreich-Ungarn, dann zu Preußen und irgendwann zu Polen gehörte. 

Antwort
von Yamato1001, 24

Hallo

Grundsätzlich genommen sind Deutschland und Polen zwei verschiedene Staaten. Es gab jedoch mehrere verschiebungen der Grenzen.

Die wichtigsten sind:

Die erste Teilung Polens 1772. Daran beteiligt waren Preussen, Österreich und Russland.

Die zweite Teilung Polens erfolgte 1793. Daran beteiligt waren Preussen und Russland.

Die dritte Teilung Polens fand im Jahr 1795 statt. Die beteiligten Staaten waren Preussen, Russland und Österreich. Diese Teilung tilgte Polen von der Landkarte Europas.

Nachzulesen auch unter:
(https://de.m.wikipedia.org/wiki/Teilungen_Polens#)

Als dann Frankreich unter Napoleon eine Hegonomialstellung Frankreichs in Europa erreichte schuf Napoleon I. einen Satellitenstaat namens Herzogtum Warschau (eine Art polnischer Staat ohne jedoch als solcher bezeichnet oder auch nur souverän zu sein).

Nachzulesen auch unter:
(https://de.m.wikipedia.org/wiki/Herzogtum_Warschau)

1815 mit dem Sturz Napoleons wurde der Satellitstaat unter Russische Herrschaft gestellt und man nannte ihn Kongresspolen. 1867 wurde er dann offiziell ins russische Staatsgebiet eingegliedert.

Nachzulesen auch unter:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kongresspolen

Nach dem ersten Weltkrieg wurde 1918 ein polnischer Staat geschaffen.

Der Polnische Staat war bis 1939 in 6 militärische Konflikte verwickelt. (Zwei davon mit dem vom Krieg geschwächten Deutschen Reich).

Mit dem zweiten Weltkrieg im Jahre 1939 begann der Polenfeldzug, in dem das Deutsche Reich und die Sowijetunion Polen unter sich aufteilten.

Am Ende des Krieges und der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht am 08.Mai 1945 behielt die Sowijetunion die eroberten polnischen Gebiete im Osten Polens.
Polen bekam als Entschädigung sämtliche Deutschen Gebiete Östlich der Oder-Neisse-Linie. (Mit ausnahme von Königsberg / Kaliningrad)
Dadurch "rückte der Polnische Staat nach Westen".

Nachzulesen auch unter:
(https://de.m.wikipedia.org/wiki/Volksrepublik_Polen#Lubliner_Komitee_und_Grenzfr...)

Seitdem besteht die Deutsch-Polnische Grenze.

Ich habe kleinere Gebietsveränderungen ausgelassen und auch nur die Bereiche beleuchtet, welche Deutschland und Polen betrafen.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Lg

Kommentar von ch36667 ,

Das ist so nicht ganz richtig, denn nur de Osten Polens war russisch. Nur ein kleiner Teil des Landes.

Du musst es besser erklären, sonst kommen Missverständnisse auf.

Kommentar von Yamato1001 ,

Vielen Dank für den Hinweis. Ich wollte es im Grunde auch nur grob zusammenfassen, damit der Fragesteller sich selber tiefer einlesen kann.

Antwort
von Juli277di, 21

Zwischen den Nachbarn Polen und Deutschland gibt es immer wieder unterschiedliche Positionen.

„Die Grenze Polens zu Deutschland, so wie sie heute verläuft, ist 
endgültig. Sie wird durch Gebietsansprüche von uns Deutschen weder heute
 noch in Zukunft in Frage gestellt. Dies wird nach der Vereinigung 
Deutschlands in einem Vertrag mit der Republik Polen völkerrechtlich 
verbindlich bekräftigt werden […].“
Antwort
von Blackfield7, 64

Die ehemaligen Ostgebiete des deutschen Kaiserreichs und später der Weimarer Republik und des Dritten Reichs: Schlesien und Ostpreußen, lagen geographisch im heutigen Polen.

Antwort
von Suboptimierer, 52
Kommentar von HansH41 ,

...und Polen 1945 einen Teil von Deutschland.

Kommentar von Suboptimierer ,

Vom Effekt her ja, nur finde ich es unglücklich ausgedrückt, wenn man sagte das Polen 1945 einen Teil Deutschlands vereinnahmte.

Antwort
von Dahika, 21

Nein.

Antwort
von JBEZorg, 33

Nein, das definitiv nicht. Als Nachbarländer haben sie oft Streitigkeiten und Grenzverschiebungen gehabtt, Polen wurde auch ganz aufgeteilt zwischen Deutschland, Österreich und Russland aber Polen war nie ganz Teil Deutschlands oder umgekehrt.

Kommentar von ch36667 ,

Das selbe trifft auch auf Russland zu. Polen war nie Russland und Russland nie Polen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community