Frage von oppermannpeter, 61

War der Nationalsozialismus wirklich "nationaler Sozialismus"?

War der Nationalsozialismus in DEU von 1933-45 wirklich "nationaler Sozialismus"? Ist die Ausführung des Hitler- Regimes wirklich ein Sozialismus gewesen oder war es nur ein Deckmantel für eine grausame rassistische Ideologie nach dem Führerprinzip?

Antwort
von Aleqasina, 30

Mit dem Begriff "Sozialismus" im Parteinamen wollte man die Arbeiterschaft für die NSDAP ködern. Es gab dazu auch einzelne(!) Verbesserungen bezüglich der Arbeitswelt (z. B. Toiletten in Fabriken), die aber durch Zwangsarbeit (Reichsarbeitsdienst) mit geradezu schikanösen Arbeitsbedingungen ad absurdum geführt wurden.

Der Nationalsozialismus gebärdete sich oberschicht- und bildungsfeindlich, wurde aber vor allem von der kleinbürgerlichen Mittelklasse, aber nicht von der Arbeiterklasse unterstützt.

Antwort
von Hamburger02, 12

Ja, das war auch eine Form von Sozialismus: Die Gemeinschaft ist alles, der einzelne ist nichts.

Antwort
von Haeppna, 39

Die Frage ist gar nicht so dumm, hier mal ein kleiner Lesetipp: http://www.zeit.de/1997/12/Der\_nationale\_Sozialismus

Antwort
von Militaerarchiv, 15

In den Gründungsjahren auf jeden Fall, später entwickelte sich das dann eher zur "Einheitspartei". Aber es gab mit KDF, 1. Mai, Volkswohlfahrt, Winterhilfswerk... so manche Erneuerungen.

Antwort
von DiffTine83, 22

Da der Sozialismus böse ist, passt das. 

Kommentar von oppermannpeter ,

wieso ist er böse?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community