Frage von goriana, 234

War das sehr schlimm (cheatday)..nehme ich davon stark zu?

Hallo
War das sehr schlimm was ich heute gegessen habe? Und nehme ich sehr stark davon zu?

Ich habe heute 3 Brote mit Butter und Marmelade, einen Bagel mit Hummus und Gemüse, 1,5 Brote mit einem Ei, 1 Duplo, Reis mit Gemüse und Garnelen, 1 Kugel Eis und 2 Muffins gegessen.

Ich weiß das ist mehr als normal und so und das kommt bei mir auch Eig nicht soo oft vor. Trotzdem mache ich mir sorgen dass ich davon jetzt stark zunehme..? Was meint ihr?

Ich mache regelmäßig Ausdauersport (bin nur zur Zeit krank) und bin heute den Tag verteilt über 13 km zu Fuß gegangen.
Bin 172cm groß und wiege 56.

Was sagt ihr zu der Menge und den Auswirkungen??

Hoffe ihr könnt mir helfen
LG

Antwort
von Wolfnight, 149

Warum machst du dir denn solche Gedanken darüber? Ich bin ehrlich gesagt immer wieder schockiert, wenn ich so etwas höre. Weil ich es nicht schön finde, wenn Menschen sich selbst seelisch so unter Druck setzen. Es ist gut, dass du Sport machst. Und ein bisschen auf die Ernährung achten schadet auch nicht. Aber nur solange man es macht, um sich wohlzufühlen. Und nicht um irgend ein "Traumgewicht" zu erreichen. Ich zum Beispiel habe aufgehört auf die Waage zu stehen. Ich habe keine Ahnung was mein Gewicht ist. Und ich muss es auch nicht wissen. Ich bin zufrieden mit mir selbst und meinem Körper. Natürlich war es ein weiter Weg bishin zu dieser Einstellung. Aber alles andere macht einen nur kaputt.

Also meine Antwort ist ja. Ich finde es schlimm, dass du keinen einzigen Tag einfach nur genießen kannst und dich schuldig fühlst für alles, was du isst.

Antwort
von Thaliasp, 122

Von dem einen Tag nimmst du sicher nicht stark zu. Ein Kilo Fett besteht aus 7000 Kalorien, also wenn du jetzt stark zunehmen würdest müsstest du viele viele 1000 Kalorien zuviel gegessen haben und das wars ja dann doch auch wieder nicht. 

Mit deinem Fussmarsch hast du schon einiges wieder verbrannt. 

Antwort
von 1weissblaurot1, 102

WOHER sollen WIR (Community) das WISSEN. Mal ehrlich solche Fragen hab ich hier schon öfters gelesen und diese Mädchen zählen jedes Mal auf was sie gegessen haben. 

A, woher soll ich wissen wie groß deine Portionen waren?

B, woher soll ich die kcal Angabe kennen? Ich weiß nichtmal was es für Brot war (weizen, mischbrot, graubrot, vollkorn), was für muffins das waren, kleine, große, schoki, vanille, wie viele Garnelen und wie viel das insgesamt gewogen hat, um bestimmen zu können wie viele kcal du aufgenommen hast.

Meine Meinung ist: Du nimmst so viel zu, wieviel du im Überschuss warst. 1 kg reines Fett ist es sicher nicht, den dafür müsstest du 7000kcal essen und das war sicher nicht der Fall, also entspann dich. Und kommt immer noch auf die Kcal Gesamtbilanz an, ob du zu nimmst oder nicht. Sprich egal ob du Ausdauer machst oder nicht, bist du im Überschuss nimmst du zu, da hilft auch dein laufen nicht. Und spazieren gehen, hat nur eine kleine intensität was kcalverbrauch betrifft.

"ich hab Reis gegessen" - Ja schön. Das kann von 5g bis 500g sein -.- , "Garnelen" - ja, kann von 1 - 20 oder mehr reichen.. genau so die anderen Lebensmittel

Man kann zu deiner aufgenommenen Kcal Menge nichts sagen, genau so wenig zu der Auswirkung, WEIL man die aufgenommene kcal Menge und Tagesbedarf nicht kennt!

Kommentar von 1weissblaurot1 ,

Tut mir leid bin bisschen ausgerastet xD

Kommentar von JaniXfX ,

super hilfreicher ratschlag.

Antwort
von JaniXfX, 82

Hallo goriana,

das klingt nach einer Ernährungsstörung. Sind das (das Nahrung auf Kalorien zählen und genaue bemessen) Dinge, die Deinen Alltag dominieren und Dir Kraft für wichtige Dinge im Leben rauben? Dann solltest Du über eine Therapie nachdenken. Den verzerrten Selbstanspruch an Dich, Deinen Körper und Deine Ernährung bekommt man nicht alleine weg - und Behandlungsbeginn in frühzeitigem Stadium ist wesentlich erfolgreicher. Überleg es Dir.

Kommentar von goriana ,

Bin schon in Therapie und ja ich hab/hatte Anorexie aber bin wieder im unteren Normalgewicht aber hab halt Angst noch dicker zu werden..

Kommentar von JaniXfX ,

Na dann ist das doch etwas, was Du genau dort ansprechen kannst/solltest. Dass es einen Tag wie diesen gab und Du Schwierigkeiten hattest, damit umzugehen. Und mal unter uns: Richtiger Cheatday ist, wenn man morgens mit kalter Pizza beginnt, Mittags currywurst mit Pommes und abends 'nen Döner isst. 

Kommentar von StevenArmstrong ,

"bin wieder im unteren Normalgewicht aber hab halt Angst noch dicker zu werden"

Du bist im unteren Normalgewicht und hast Angst dicker zu werden? Im unteren Normlagewicht ist man meienr persönlichen Meinung nach einfach zu dünn. Du (ich nehme an, dass du eine Frau bist) und keine andere Frau auf der Welt muss so aussehen, wie Heidi Klums sog. "Topmodels".

Kommentar von goriana ,

Ja tue ich ja auch..also ich spreche das schon an und so (bin aber ja nur einmal pro Woche da) aber ich brauche da manchmal einfach iwie von anderen die Bestätigung gleich danach dass das iwie normal ist weil es für mich so unnormal ist so viel vor allem dann iwie Kuchen oder Schokolade zu essen und ich will mein Gewicht so eig halten jetzt..ich finde es einfach schön so!
Und eig weiß ich dass ich dadurch nicht so viel zunehme aber ich fühle mich dann iwie gleich so als wären die Hosen enger und alles..und bin dann immer total angespannt.
Und brauche einfach Beruhigung in dem Moment 🙈
Hast du da noch einen Tipp oder so?
Und war das von der Menge wirklich nicht so schlimm?
(Die Mengen in den Mahlzeiten waren alle ganz normale Mengen und immer Vollkornbrot auch)

Danke für deine Antworten! :)

Kommentar von JaniXfX ,

Einen wirklichen Tipp gibt es da nicht. Du hast in der Vergangenheit gelernt bzw. Dir angewöhnt, dass es da keine Entschuldigungen gibt. Auch die Wahrnehmung Deines eigenen Körpers hat sich verändert - was dann auch dazu führt, dass Dir Hosen zu eng vorkommen. Übrigens heißt der Fachbegriff dafür Körper-Shema-Störung (also die Einschätzung, dass Du Deinen Umfang viel größer bemisst als er tatsächlich ist). Das längerfristige Ziel kann darin nur sein, dass Du Dich irgendwann zu einer Person entwickelst, für die es OK ist, runde Formen zu haben. Das meint noch nicht mal, dass der Körper Dick wird, sondern dass es Muskulatur gibt, dass eine Hüfte oder auch Brust zu einem Körper gehört. Häufig haben Betroffene Probleme mit ihrem eigenen Geschlecht oder der eigenen Rolle - darin kommt auch vor, als dünner Mensch quasi verschwinden zu wollen... 

Noch ein anderer Aspekt: Mit sich selbst zufrieden zu sein, strahlt auch nach außen und wirkt auf andere attraktiv. Dann kommt solche Rückmeldung auch im echten Leben. Mit Angst im Gesicht durch die Gegend zu laufen, dass man zu dick sei, wirkt auf andere eher unsicher - und dann gibt es auch keine Bestätigung, dass man OK ist wie man ist.

Antwort
von Gym80951996, 8

Da kannst du alles Essen was du willst. Der Cheatday ist nicht nur dafür da, weil es dir schmeckt und schmecken soll, sondern auch um den Stoffwechsel etc. wieder in Schwung zu bringen.

Du SOLLTEST also unbedingt alle 5-6 Tage so einen Tag einbauen, wenn du immer konsequent auf deine Ernährung achtest. Nicht eher und nicht später. Wichtig: Der Cheatday fängt an, wenn du wieder aufstehst. Nicht am Abend vorher schon damit anfangen. Er ist nur von Vorteil für dich und man genießt so einen Tag immer (ich zumindest).

Antwort
von Vivibirne, 60

Dein Gewicht ist doch voll okay & ein cheatday ist super

Antwort
von marina2903, 85

achwo,ich finde ab und zu sollte der mensch auch sündigen

Antwort
von abbyW, 89

omg du wirst steeeeerben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community