Frage von dfgdfgdfg, 155

War das schon zuviel?

Ih war gestern mit einer sehr guten Freundin "saufen". Wir beide waren zumindest lustig angetrunken und ich habe sie mehrmals in den Arm genommen und ihr einmal auf den Kopf geküsst. Jetzt mache ich mir Gedanken ob es eigentlich zuviel Nähe war, da sie einen Freund hat seit kurzem. Ich glaube zwar nicht dass er erfahren wird dass ich sie umarmt hab und auf den Kopf geküsst hab aber ich möchte wissen ob wenn er es erfährt, es einfach übertrieben wäre wenn er da so einen Aufstand machen würde. Das Mädchen weiß selber dass ich auf sie stehe und dass ich jederzeit bereit wäre wenn sie sich trennen würde von ihrem Freund, aber der Freund weiß es nicht. Er kennt mich auch vom sehen. War das moralisch gesehen schon zuviel mit Kopf küssen und umarmen? Und würde der freund ärger machen (er hat seit Anfang ihrer Beziehung Angst dass sie ihn verlässt)?

Was ich dazu sagen muss ist dass es keine "Abschiedsumarmungen" waren, sondern eher welche wenn ich Bock drauf hatte bzw wenn ihr kalt war etc

Antwort
von Herb3472, 49

Also ich fände es ok, wenn meine Lebensgefährtin von einem ihrer guten Freunde im angeheiterten Zustand umarmt und auf den Kopf geküsst wird. Aber ich bin ja auch kein Teenager mehr, vielleicht wäre ich in meinen jungen Jahren eifersüchtig geworden. Es kommt ja auch darauf an, wie gut und vertrauensvoll ihre Beziehung ist.

Kommentar von dfgdfgdfg ,

Danke für Ihre Antwort, aber ich glaube dass ihre Ängste dass ihre Frau sie verlässt niedriger sind als im Jugendalter da sie (wahrscheinlich) schon verheiratet sind mit ihr und da ein Ende der Beziehung nicht einfach von einem Tag auf den anderen geht.

Kommentar von Herb3472 ,

Hab ja geschrieben, dass ich als Teenager möglicherweise nicht so gelassen darauf reagiert hätte.

Antwort
von mehmetars1an, 85

Das war echt schon etwas zu viel. Du warst betrunken, ja, aber trotzdem solltest du nicht die Grenze überschreiten, wenn sie schon einen Freund hat. Wenn der Freund das erfährt, wird er natürlich ausrasten, aber hoffen wir mal, dass seine Freundin ihn irgendwie beruhigt. Tue so etwas aber nicht wieder, das ist gefährlich!

Kommentar von dfgdfgdfg ,

sollte ich es generell dann lassen sie zu umarmen oder war eher das Küssen das was die Grenze überschritten hatte?

Kommentar von Yamato1001 ,

@Mehmetars1 Meiner Meinung nach ist das was du erzählst völliger Unsinn...Wenn sie das nicht stört - und sie hat ihm ja nicht gesagt, dass sie das nicht möchte dann ist sie sicher genauso verantowortlich. Kurz gesagt - du bist nicht schuld wenn sie etwas macht was ihrem Freund nicht genehm ist. Der Logik halber sollte man auf den Partner sauer sein und nicht auf eine Drittperson. Desshalb mein Rat mach so weiter wie es euch passt - sie soll die Bremse ziehen wenn es für ihren Freund nicht okey ist!

Antwort
von fcb312, 11

Der kuss war definitiv zu viel, das umarmen war jetzt nicht "sooo gut", ich glaube es wäre in so einer Situation in ordnung zur Begrüßung und zum Abschied zu umarmen, da sie ja einen freund hat

Antwort
von MustiNRW, 47

Hi,
Du hast schon eine Grenze überschritten die als freund sein aufhört.
Wenn ich der freund wäre würde ich mich schon ärgern.

Aber wenn sie keine Ablehnung zeigt und vin dir auch noch was will sollte sie sich überlegen von ihrem Freund zu trennen bevor die Beziehung noch länger wird.

Willst du aber nur als freund bleiben solltest du lieber solche nahe Körper Kontakte meiden.

Kommentar von dfgdfgdfg ,

ich glaube nicht dass sie wirklich etwas von mir will (wenn dann im Unterbewusstsein). aber ich selber würde mich schon etwas freuen wenn mehr als Freundschaft entstehen würde. waren die Umarmungen schon zuviel oder hat erst das küssen (auf den Kopf!!!!) die grenze überschritten. sie hat nichts dagegen gemacht, nur manchmal "losgerissen" um zu wem anders zu gehen.

Kommentar von MustiNRW ,

aus meiner Sicht war das küssen schon der Grund warum die Grenze überschritten wurde

Antwort
von User1952, 16

Ich denke das war doch eine freundschaftlich Umarmung und ein freundschaftliches Küsschen. Da dürfte doch nichts dabei sein. Ist meine Meinung.

Antwort
von Tbeeaz, 54

Ich seh bei der Sache kein Problem.

Wenn Sympathie zwischen euch besteht spricht doch nichts dagegen sich mal zu umarmen, vor allem wenn Alkohol im Spiel ist. Auch ein Kuss (wenn er denn nur auf den Kopf ist) ist völlig ok, ist für mich ein Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung.

Lass dich nicht von dir selbst gesetzten "Regeln" führen sondern leb dein Leben mit deinem inneren Gefühl als Richtlinie.

Antwort
von Alsterstern, 40

Du musst es immer so sehen. Was würdest DU denken, wenn es umgekehrt wäre?! Du bist einen Schritt zu weit gegangen, kläre das deshalb heute noch mit einem Gespräch.

Kommentar von dfgdfgdfg ,

das ist ja das Problem. wäre sie meine Freundin käme es darauf an wer sie küsst und umarmt. wäre es ein wildfremder würde ich auch sauer auf diesen anderen sein, aber wenn es einer ihrer besten Freunde ist würde ich es erlauben.

Kommentar von dfgdfgdfg ,

War deiner Meinung nach das Umarmen schon zuviel?

Kommentar von Alsterstern ,

Du weißt ja was Du 'willst'...das geht so nicht.

Antwort
von T40P18, 10

Am besten ist es du fragst sie mal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community