Frage von Bobbymowick, 32

War das schon der richtige Ausbildungsvertrag?

Habe vor Arbeitsbeginn ein Ausbilungsvertrag unterschrieben mit 4 Monate Probezeit. Von bekannten und Freunden habe ich mitbekommen das man nach der Probezeit einen Vertrag unterschreibt.

Auf den Vertrag den ich unterschrieben habe waren die Urlaubstage, Lohn etc.

Kann ich also jetzt da die Probezeit rum ist nicht einfach mehr wechseln ? Freunde haben sich gewundert das ich nach der Probezeit nichts mehr unterschreiben musste. Meine Azubi Mitarbeiter ( gleiches Jahr ) musste auch nichts unterschreiben.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MiaMaraLara, 18

Soweit ich weiß ist es nicht üblich einen neuen Vertrag nach der Probezeit zu bekommen. Die Probezeit gehört ja schon zum Arbeitsverhältnis bzw zur Ausbildung und beginnt nicht danach.

Ich hab nebenbei auch nur einen Vertrag bekommen.

Nach der Probezeit gab es bei uns jedoch eine erste Beurteilung der Ausbildungsleistung (Welches wir auch Unterschreiben konnten) Das war eiin Schreiben für uns und für den Betrieb in dem auch stand, dass das Ausbildungsverhältnis nicht mit Ende der Probezeit beendet wird. Das hat jedoch nichts mit meinem Vertrag zu tun. Vielleicht haben deine Freunde auch eine ähnliche Beurteilung bekommen und haben da was verwechselt?

Antwort
von RoterKiwi, 18

Den Vertrag unterschreibt man zuerst. Dann kommt die Probezeit. Und wenn du mit "einfach wechseln" meinst, dass du einfach ohne Grund die Arbeitsstelle wechseln kannst, muss ich dich enttäuschen. Kurz mal kündigen geht nur während der Probezeit.

Antwort
von Rheinflip, 10

Das ist dein Ausbildungsvertrag.  Du bekommst auch in anderen Jobs nach der Probezeit keinen anderen Vertrag.  Deine Freunde erzählen  Unsinn, sie meinen wahrscheinlich einen Tag Probearbeit mit späterem Arbeitsvertrag. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community