War das rassistisch von mir?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Er ist total aggressiv und soll mal von seinem hohen Ross runter kommen. Du solltest nächstes mal lieber sagen: "spielen die noch?" Anstatt die türken. Lass die nationalität weg. Können auch araber gewesen sein oder so, verstehst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrudiMeier
13.07.2016, 13:09

Meine Güte......

0

"Türke" ist doch keine Beleidigung.
Der hat einfach nur überreagiert...
Nächstes mal musst du einfach Fragen: Okay, wenn du kein Türke bist, welche Nationalität entstammst du dann?
Dann muss er sogar selbst sagen, dass er ein Türke ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde nicht, dass das rassistisch ist. Ich benutze das Wort "Türke" auch, ohne böse Absichten. Ich bin die letzte, die was gegen auslönder hat, da ich 1. selbst halb ausländerin bin (halb-russin, und da das aber kaum jmd weiß, reißen ständig alle komische Sprüche über russen, wo ich echt ausrasten könnte(Russen und putin Sind NICHT das gleiche)). Auserdem ging ich in der Grundschule auf eine europaschule, in der 2/3 aller Schüler dunkelheutig waren. Ich nenne diese Menschen tatsächlich "schwarze" oder manchmal halt auch "dunkelhäutige", aber überhaupt nicht Rassistisch gemeint, ein Großteil meiner Freude gehört immerhin zu Ihnen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es kein bisschen schlimm. Aber ich würde es lassen wenn du dir nicht sicher bist wie die Person reagieren wird. Nicht alle Leute reagieren gleich. Ich keine einen und der hat kein Problem damit.

Lg Lukas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es ganz schrecklich, dass man jedes Wort auf die Goldwaage legen muss.  Man kann sagen was man will, noch so dezente Umschreibungen nutzen um ja nicht ins Fettnäpfchen zu treten, wer sich den rassistischen Schuh anziehen will, der tut das auch. Wenn du statt "Türken" die nette Umschreibung "Mitschüler mit Migrationshintergrund" gewählt hättest, käme sich unter Garantie jemand verarscht vor. Wie soll mans richtig mache? Irgendwer fühlt sich immer auf den Schlips getreten. Und nein, einen Türken Türke zu nennen ist nicht rassistisch. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vivibirne
13.07.2016, 13:10

Meine Güte

0

Das sind (fast alle) keinen Türken, weil (fast) alle von ihnen die Deutsch Staatsbürgerschaft haben und deswegen Deutsche sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GNLS18
13.07.2016, 13:33

Kennst du sie persönlich?

0
Kommentar von LordPhantom
13.07.2016, 13:35

Nein. Deshalb habe ich (fast alle), weil es auch welche ohne Deutsche Staatsbürgerschaft gibt, welche aber prozentual nicht so sehr ins Gewicht fallen.

0
Kommentar von EnzoPlayer0921
13.07.2016, 13:53

Na und auch wenn manche deutsche Staatsbürgerschaft haben in inneren sind sie Türken ich hab auch deutsche Staatsbürgerschaft bin aber Albaner niemals  deutscher nur weil des auf Blatt steht

1

Der Typ hat überreagiert. Natürlich darfst du die Türken Türken nennen.

Wegen so einer Frage gleich ein Fass aufzumachen ist vollkommen daneben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Türke ist so an sich erstmal ein ganz normales Wort. Natürlich kann so eine Aussage rassistisch rüber kommen, wenn man sie mit einem abfälligen Ton von sich gibt.

Ich denke aber auch, dass der Junge, der dich verprügeln wollte, völlig überreagiert hat. Mit solchen Reaktionen bedient er doch genau die Vorurteile die manche Menschen gegenüber Türken haben.

Du hast gut reagiert, indem du dich nicht hast provozieren lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist das Wort "Türke" ein ganz normales Wort und beschreibt eben die Angehörigen des türkischen Volkes.

Und es ist auch völlig legitim, es zu benutzen, um bestimmte Menschen, über die man etwas sagen will, zu identifizieren.

Aber wie bei jedem Wort macht der Ton die Musik: Wenn Du es in abschätzigem Unterton oder Kontext gesagt hast, dann könnte es durchaus als rassistisch oder ausländerfeindlich verstanden werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum hast du denn "die Türken dahinten" gesagt? Hättest du auch  "die Sachsen, Schwaben oder Rheinländer" gesagt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuppelwieser
13.07.2016, 13:27

Warum nicht? Wenn z. B. eine schwäbische Gastmannschaft anwesend ist, dann kann er doch "die Schwaben dahinten" unbefangen sagen!

0

"Türke" ist kein Schimpfwort und man darf es auf jeden Fall in der Öffentlichkeit sagen. "Türke" bezeichnet ja eigentlich nur Jemanden, der aus der Türkei stammt. Es ist genauso wenig ein böses/rassistisches Wort wie z.B. "Deutscher".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde intensiver auf deine Frage eingehen, wenn ich nicht den Eindruck hätte, dass du lediglich deine Position bestätigt wissen möchtest.

Die Situation lässt viel Interpretationsspielraum zu, weshalb sich mir unterandem die Frage nach der Intonation stellt. Der Ton macht eben die Musik und es wird wahrscheinlich einen Grund gegeben haben, weshalb die entsprechenden Personen so reagierten. Actio und Reactio.

Schwer vorstellbar, warum die Reaktion auf diese Art erfolgte, wenn man nicht selbst betroffen ist. Vielleicht hatten diese Personen es einfach satt, dass 10.000 Mal am Tag "Türke" mit herablassenden Ton gesagt wird, so als wäre es etwas schlechtes türkisch zu sein.

Abgesehen davon kannst du nicht wissen ob jemand ein Türke ist oder nicht, bis du den Pass gesehen hast oder bist du deutsch-1933?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Wenn das Türken waren, auf die du gedeutet hast, dann hast du die ja lediglich sachlich korrekt bezeichnet. Ich erkenne darin keinerlei Abwertung. Außerdem wolltest du ja auch niemanden abwerten.

Insofern ist die Reaktion von dem Mädchen klar drüber und dem Typen erst recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Quark, das war nicht rassistisch. Türken fühlen sich eben oft schnell beleidigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrSeegurke
13.07.2016, 13:02

Das hingegen war rassistisch.

1

Nein war es nicht und der Türke hat wohl das Klischee erfüllt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich missverstanden.

Am besten sagt den, dass es nicht böse gemeint ist. Frag mal, was den Problem ist. Da können sie dir sagen. Dann erklärt euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö, manche regen sich halt nur auf, weil sie es wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist nicht der Begriff, sondern wie du ihn einsetzt. Du hast "die Türken" sprachlich ausgegrenzt, bzw. die Leute auf ihre vermeintliche Staatsbürgerschaft reduziert. Das kann man als rassistisch bezeichnen, ja. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AllAboutPC
13.07.2016, 13:16

Wie hätte ich es denn deiner Meinung nach sonst ausdrücken sollen? Ich wusste leider nicht die Namen des türkischen Teams, deswegen habe ich ja "haben die Türken da hinten gespielt" gesagt.

0

So weit kommts noch, dass "Türke" eine Beleidigung darstellt...vielleicht für einen Kurden ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?