Frage von aringa12345, 169

War das ein "Zeichen" von meiner verstorbenen Uroma?

Hey,

ich bin 16 und seit 2 Jahren in dasselbe Mädchen (15) verliebt. Ich habe schon sehr lange den Brief vorbereitet aber mich nie getraut es abzusenden. (Ich mache das eher um abzuschließen mit der ganzen Sache weil ich denke ich habe nicht so gute Chancen)

Aber egal das ist nicht das Hauptthema. Ich bin gestern rumgelaufen im Wohnzimmer (mache ich wenn ich nachdenke )und habe gedacht "Ich Feiglich schaffe das nie es abzusenden" Mir geht es auch psychisch relativ schlecht deswegen. (Ungewissheit,...)

Und auf einmal ist das Bild von meiner Uroma nachetwas vorne gerutscht, es lehnte an der Wand und ist so nach vorne gerutscht. (Das Bild steht auf so nem Schank der mir bis zur Bauchhöhe geht) und meine Uroma bzw. das Bild von ihr hat mir direkt in die Augen gesehen. Ich stand halt in der Richtung.

Das Bild ist eigentlich noch nie verruckt bzw. umgefallen. Meine Uroma ist gestorben wo ich 3 war, also 2003. Kann mich leider nur wenig an sie erinnern.

Meint ihr das war eine Art Zeichen von ihr dass ich es endlich senden soll? Oder vllt sogar das Gegenteil? Oder war das Zufall?

Bitte ernst nehmen :3 Danke :)

Antwort
von Meatwad, 11

Es gibt keinerlei Anzeichen dafür, daß es so etwas wie Geister von Verstorbenen gibt. Ein umgefallenes Bild ist natürlich auch keines. Und darüber nachzudenken, wäre eine Verlagerung/Erweiterung deines vollkommen weltlichen Problems.

Zu deinem Problem: Mir ging es auch mal ganz genau so in deinem Alter. Es geht dir schlecht, weil du stillstehst und nichts an der Situation änderst. Du quälst dich schon lange Zeit damit herum. Du sagst ja selber, daß es sich beim Versenden dieses Briefes eher um einen Abschluss handelt. Das könnte natürlich der Fall sein. Wie dieses Mädchen zu dir und deinen Gefühlen steht, dafür hast du vielleicht längst ein Gespür entwickelt. Das kann man als Außenstehender gar nicht beantworten.

Aber vielleicht täuscht du dich auch. Du wirst es nie erfahren, wenn du dich ihr gegenüber nicht öffnest. Allerdings gibt es da ein Problem: Das alles ist in den letzten zwei Jahren in deinem Kopf zu einer extrem großen Sache herangewachsen. Möglicherweise ist sich das Mädchen deiner Gefühle überhaupt nicht bewusst. In diesem Falle wäre sie vielleicht von einem schwülstigen Liebesbrief eher abgeschreckt, obwohl sie eigentlich gar nicht abgeneigt gewesen wäre.

Mein Rat an dich wäre daher: Gehe in kleinen Schritten auf das Mädchen zu. Dies ist in deiner Situation natürlich alles andere als einfach. Aber es wäre der absolut richtige Weg. Denn alles andere wäre wohl in der Tat ein Abschluss. Und den bekommst du auch so, mit der Zeit. Aber es wird ein äußerst unbefriedigender Abschluss. Klarheit ist gut. Wenn du allerdings eindeutige Anzeichen dafür hast, daß sie kein Interesse an dir hat (Anzeichen, die von ihr direkt kommen und unmißverständlich sind), dann lass es vielleicht lieber.

Eines noch: Wenn es (wie auch immer) nicht klappt, dann geht die Welt nicht unter. Das denkt man in deinem Alter. Aber irgendwann wirst du darüber schmunzeln können. Egal wie es ausgeht. Versprochen!

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Antwort
von Ichthys1009, 22

Ob es ein Zeichen war oder nicht, das hängt davon ab, wie du damit umgehst. Dies Zeichen besteht nämlich aus zwei Teilen: Auf der einen Seite ist das Bild deiner Uroma, auf der anderen Seite bist du.

Das Bild deiner Uroma ist das, was du gesehen hast. Und du bist derjenige, der das Bild gesehen hat. Wenn ein anderer in dem selben Moment an dem selben Ort gewesen wäre, wäre für ihn vielleicht etwas anderes oder nichts geschehen.

Solche Zeichen können dir etwas sagen, aber sie können dir keine Entscheidungen abnehmen. Wie du schon schreibst, ist es schwer, mit der Beobachtung, die du gemacht hast, richtig umzugehen. Du kannst nicht eindeutig wissen, ob es nun wirklich ein Zeichen war oder nur Zufall.

Und wenn es ein Zeichen war, bist du dir unsicher, ob es nun Zustimmung oder Ablehnung heißen sollte. Das Zeichen kann also nur einen Denkanstoß oder einen Handlungsimpuls geben. Und in welche Richtung du dann weiterdenkst und für welche Handlung du dich entscheidest, das ist deine Aufgabe, das nach und nach herauszufinden.

Überlege dir, ob es hilfreich für dich ist, den Briefinhalt diesem Mädchen mitzuteilen. Vielleicht befreit es dich, das zu tun. Vielleicht wird dem Mädchen dann auch etwas klarer.

Vielleicht belastet es das Mädchen aber auch oder sie nimmt das alles gar nicht so ernst wie es dir ernst ist. Oder dir selber wird es später peinlich sein, dass du so was Persönliches mitgeteilt hast, und du machst dich verletzlich, wenn sie jemandem anderen von dem Brief erzählt.

Ich würde so einen persönlichen Brief nur dann abschicken, wenn ich dem anderen 100%ig vertrauen könnte, dass er sich später nicht darüber lustig macht oder den Brief herumzeigt. Andernfalls würde ich den Brief in ein Tagebuch legen und ihn mir selber für später aufheben und auf diese Weise die Sache abgeschlossen haben.

Antwort
von kleister, 45

Nein. Deine Uroma, so leid es mir tut, jedoch führt faktisch leider kein Weg daran vorbei es zu sagen, ist tot.

Und wenn Du im Wohnzimmer auf und ab läufst, kann es schon dazu kommen, dass Erschütterungen dazu führen, dass etwas passiert, wie z.B. das mit dem Bild Deiner Uroma.

Und was das mit dem Mädel angeht - Mensch, schau ihr in die Augen, sprich sie an und schau was geht. 2 Jahre hin und her und Ungewissheit, was soll das?

Mehr als eine Ablehnung kannst Du nicht kassieren, aber dann weißt Du wenigstens, was abgeht (naja oder auch nicht), hast Gewissheit und weiter geht das Leben und andere Eltern haben auch hübsche Töchter.

Antwort
von Santavia, 52

Hallo aringa12345,

Das war wohl eher ein Zufall.
Glaubst du denn an Zeichen?

Aber ich würde dir raten, den Brief abzuschicken,
denn wie ein Sprichwort so schön sagt:
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!
Also sei mutig und schick ihn los.
Sie wird dir schon nicht den Kopf abreißen(:

LG Santavia

Kommentar von aringa12345 ,

Danke :) ja ich glaube eigentlich daran :)

Antwort
von DerBuddha, 25

was glaubst du denn, soll es für ein zeichen sein?...............wenn alles ein zeichen von irgendwann/irgendwem wäre, dürfte nichts mehr auf der welt umfallen, wegrutschen usw.......

es gibt eine ganz logische erklärung für das wegrutschen des bildes, nämlich dein umherlaufen im zimmer, dass durch den fußboden dann die schwingungen weiterleitet...............:)

Antwort
von nowka20, 4

tot können materie nicht wahrnehmen

Antwort
von Ompoze, 73

Du solltest nie solche Briefe zu einer Frau schicken, denn sie werden denken, dass du in sie verliebt bist. Allerdings solltest du besonders mehr Kontakt mit ihr haben. Ich empfehle dir einen guten Zuhörer zu sein und immer Fragen an die Frau zu stellen.

Kommentar von aringa12345 ,

ich schreibe im Brief explizit, dass ich verliebt bin (bin ich ja auch^^) aber nur um mit der Sache abzuschließen. Das "Problem" ist, dass ich bei sowas extrem schüchtern bin.

Bei der Nachricht müsste ich mich nur 1X kurz überwinden aber wenn ich sie jz nach nem treffen fragen würde (wir sind keine Freunde) müsste ich mich immer wieder überwinden... (nach treffen fragen, verabreden usw....)


Naja ein guter Zuhörer war ich immer. Aber ich bin nunmal nicht der Typ auf den die Mädchen stehen, ich bin bloß der "Supernette" mehr nicht...

Antwort
von ShawnSartorius, 55

Ich würde sagen Zufall.

Kommentar von aringa12345 ,

wegen der Situation oder weil du allg. nicht an sowas glaubst? :)

Kommentar von ShawnSartorius ,

Ich glaube schon an sowas aber in der Situation nicht so ;)

Antwort
von stonedE, 49

Sende es und finds raus^^ ich meine ja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community