Frage von NicoleDressy1, 163

War das die richtige oder die falsche Entscheidung?

Hallo GFler,

Ich bin weiblich und 15 Jahre alt und muss ein wenig erzählen: Kurz vor den Sommerferien hat mir ein Klassenkamerad so in etwa gestanden, dass er auf mich steht. Ich mag ihn von den Jungs aus meiner Klasse am meisten, er ist echt nett und wir teilen Interessen. (Er mal so beim Kunstprojekt, als keine anderen im Raum waren: "Bist du eigentlich singe?" (blabla) Ich dann: "Was, stehst du auf mich? xD" Er dann: "..Vielleicht?" Ich: "Echt jetzt? :O" Er wieder "Vielleicht?", usw.. Ich dann "Ja was jetzt? xD" Er: "Ja von mir kriegst du keine genauen Antworten" (oder so) Was ich dann gesagt hab, weiß ich nicht mehr und wir wechselten irgendwie das Thema und unterhielten uns als wäre nichts gewesen.) Das erzählte ich nach der Schule sofort meiner Freundin und ich war irgendwie überfragt und glücklich. Neulich meinte ich zu meiner Freundin, dass ich ihn, denke ich, fragen werde, ob er.. mit mir gehen möchte. Sie bekam den ultimativen Zuckerschock und ich machte mir schon eher drüber Gedanken, aber langsam kommt etwas hoch, was mir schwer fällt zu verdrängen: Ich bin mir extrem unsicher mit meiner Sexualität. Ich dachte einfach, das wäre nur so ne Phase, immerhin hätte ich früher nicht im Traum dran gedacht, als ich mich bereits in Jungen verliebt hab. Nachdem ich meiner Freundin das mit dem erzählt hab, also dass ich ihn vielleicht fragen werde und sie meinte, ich sollte ihn unbedingt anschreiben und keine 6 Wochen warten, erzählte sie ein bisschen drüber, was bei ihr und ihrem Freund lief, ich fand das voll cute und freute mich für sie, aber als ich nachgedacht hab, fragte ich mich: Möchte ich das wirklich? Also einen Freund haben. Oft genug dachte ich mir: 'Ich werde doch wohl schlecht lesbisch sein. Aber hey, wenn ich Bi oder Hetero bin, dann kann ich doch einfach schauen, dass mein Partner männlich ist und es gibt kein Problem! Aber möchte ich das wirklich?' Es verwirrt mich und ich weiß, dass man sich erst finden muss, aber was ist, wenn ich mit diesem Klassenkameraden zusammen bin, ich dann merke, dass "es nicht das ist, was ich brauche" und ich dann schluss machen muss? Dann denkt er doch, es liegt an ihm. Aber vielleicht ist es nur ne Phase.. Ich verstehe mich und die Welt nicht mehr. Ich dachte lange nach, ob ich es meiner besten Freundin sagen sollte, schließlich würde ich damit viel aufs Spiel setzen. Ich weiß überhaupt nicht, wie sie reagieren würde.. Heute schickte sie mir seine Nummer, die sie über ihren Freund bekam.. Sie meinte, ich soll ihn anschreiben.. Ich sagte ihr dann, dass ich mir unsicher bin.. ob das was wird, ob er auf deutsch gesagt "der Richtige" ist. Ich sagte ihr, dass ich ein Geheimnis hab, dass ich ihr beim nächsten Treffen anvertrauen möchte und mir auf der Seele drückt. Jetzt hab ich keine andere Wahl. Ich hab Angst, ich möchte sie nicht verlieren, sie ist meine beste Freundin. Aber das musste einfach raus. Was, wenn sie mir aus dem Weg gehen wird? Ich meine, wir kennen uns seit 10 Jahren..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheFreeman, 63

Wenn sie nun schon zehn Jahre mit dir befreundet ist dann wird sich danach auch nichts ändern. Wenn sie dir danach aus dem Weg geht dann war sie keine richtige Freundin... 

Ich finde indem du es deiner Freundin erzählst bist du auf dem richtigen Weg... allerdings können wir hier deine Freundin schlecht einschätzen... Ich kann dir also nich voraus sagen was passieren wird oder wie sie normalerweise auf so etwas reagiert... 

Solange sie sonst keine homophoben Kommentare raus lässt solltest du aber auf der sicheren Seite sein ^-^ 

Wünsch dir viel Glück ;D

und was ich noch zu dem Jungen sagen wollte... Geh nicht auf ne Beziehung ein solange du nich in ihn verknallt bist ;D du bist schließlich nich hier um Angebote anzunehmen. 

Antwort
von straightdown, 63

Du hast bestimmt noch nicht viel Erfahrung und ich würde es einfach ausprobieren. Ich meine, wenn du nicht auf ihn stehst sondern ihn nur "ganz nett" findest, dann lass es ganz und es ist klar das du dir nicht vorstellen kannst richtig mit ihm zusammen zu sein, aber wenn du in ihn verliebt bist solltest du ihn fragen. Vielleicht klappts, vielleicht nicht, das kann man bei den meisten Beziehungen ja vorher nicht sicher wissen. Und wenn du dich dann unwohl mit ihm fühlst, mach wieder Schluss. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du auf Mädchen stehst oder auf Jungs oder auf beide, hilft ausprobieren wahrscheinlich wirklich am besten.

Antwort
von Mayelle, 64

also... nur weil du dir diese Zärtlichkeiten nicht vorstellen kannst (oder sie nicht willst), heißt das lange nicht, dass du nicht auf Jungs stehst. Also verwerf diesen Gedanken schon mal ganz schnell.

Und ansonsten: entweder bist du verknallt, oder nicht. Das muss man doch wissen. Außerdem hast du keine Erfahrung, vielleicht fühlt es sich auf einmal alles ganz toll an, wenn du mit ihm zusammen bist. Und wenn nicht, ist es auch nicht schlimm, Schluss zu machen. Du sollst dich ja nicht in eine Beziehung zwängen. Er würde damit schon klar kommen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community