Frage von PhantasticB, 56

War das Deutsche Reich von 1871 ein freiheitlicher Staat?

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 27

Das Kaiserreich war ein Rechtsstaat. Jedermann konnte sich an die Gerichte wenden, auch, um sich gegen den Staat zu schützen.

Auch wenn die Reichsverfassung keinen Grundrechtekatalog besaß, so waren doch wichtige Grundrechte im ganzen Reich gesichert: Freizügigkeit, Gewerbefreiheit, Religionsfreiheit, Schutz des Eigentums.

Wenigstens das kann man sagen: das Kaiserreich war kein unfreiheitlicher Staat!

MfG

Arnold

Antwort
von archibaldesel, 53

Nein, es war eine Monarchie. Das schließt in meinen Augen einen freiheitllichen Staat aus. Aber du kannst die Freiheit natürlich anders definieren.


Kommentar von lupoklick ,

dann herrscht also in Skandinavien und GB

UNFREIHEIT ???

unser "Bürgerliches Gesetzbuch" stammt aus jener Zeit, dem "CODE CIVIL" ähnlich...

ebenfalls "vordemokratische" Strukturen - die leider von Willem Zwo und seinen Militärs zertreten wurden....

Kommentar von archibaldesel ,
  1. Skandinavien und GB haben eine parlamentarische Monarchie, in Deutschland herrscht 1871 eine konstituelle Monarchie, ein kleiner aber nicht unerheblicher Unterschied. 
  2. Der Code Civil galt 1871 nicht in Deutschland
  3. Der BGB trat am 01.01.1900 in Kraft, galt 1871 also auch nicht.
Kommentar von PatrickLassan ,

Der Code Civil galt 1871 nicht in Deutschland

In Teilen Deutschlands schon. Der Kommentar von Lupoklick bezog sich übrigens auf die Ähnlichkeit zwischen Code civil und BGB.

https://de.wikipedia.org/wiki/Code_civil#Weitergeltung_als_.E2.80.9ERheinisches_...

Antwort
von Sachsenbruch, 45

Ja klar, ganz besonders, wenn Du weiblich, Landbewohner und / oder abhängig arbeitend warst. Aber auch als Bourgeoisie oder gar Adel durftest Du alles tun, was die anderen Bourgeois und Adeligen auch tun. Natürlich jede Klasse für sich, damit kein Neid aufkommt.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community