Frage von eevvab, 104

War Amadeus Mozart wirklich so arrogant?

Ich hab heute grad den film "Amadeus" angeschaut. Dort wird Mozart ja als sehr nervig, selbsüberzeugt, arrogant usw. dargestellt. Mich würde das mega interessieren ob er wirklich so war. Vorher hab ich im internet ein bisschen über ihn gelesen und da steht eigentlich nirgends dass er so selbstüberzeugt war wie er im Film dargestellt wird. Ich weiss ist ein bisschen eine lächerliche Frage aber hat zufällig jemand mal sowas über ihn gelesen oder weiss das?

Antwort
von ralphdieter, 40

Mozart hatte einen derben Humor, auch auf Kosten anderer.

  • Im Kanon "Lieber Freistädtler" wird ein Herr von Lilienfeld als Gaulimauli und Stachelsch​wein betitelt.
  • Der Kanon "Bona nox" endet in der Originalversion mit
       sch​eiß ins Bett daß' kracht;
       gute Nacht, schlaf fei g'sund
       und reck' den Ar​sch zum Mund.

Selbst kurz vor seinem Tod verließ ihn dieser Humor nicht. In einer Aufführung der Zauberflöte spielte Mozart im Orchester Papagenos Glockenspiel. Aus einem Brief an seine Frau:

Da machte ich nun den Spaß, wie Schikaneder [Papageno] einmal eine Haltung hat, so machte ich eine Arpeggio. Der erschrak, schaute in die Szene und sah mich, als es das zweite Mal kam, machte ich es nicht, nun hielt er und wollte gar nicht mehr weiter. Ich erriet seinen Gedanken und machte wieder einen Akkord. Dann schlug er auf das Glockenspiel und sagte 'Halt's Ma​ul!' Alles lachte dann. Ich glaube, daß viele durch diesen Spaß das erste Mal erfuhren, daß er das Instrument nicht selbst schlägt.

Antwort
von mychrissie, 35

Mozart war ein wenig infantil, liebte schweinische Witze und machte gerne Unsinn. Arrogant war er eigentlich nicht, natürlich kommen Genies gegenüber normalen Menschen immer etwas "arrogant" rüber, weil sie mit denen keine für sie sinnvolle Kommunkationsbasis finden.

Wenn Du Ameisen ignorierst, weil Dir eine Unterhaltung mit ihnen nichts bringt, halten sie Dich vielleicht auch für arrogant.

Kommentar von mychrissie ,

Ergänzung: "Amadeus" ist kein schlechter Film, hat aber mit der biografischen Wahrheit nur sehr wenig zu tun.

Vielleicht sollte man sich bei Genies auf das Werk beschränken, dass sie uns geschenkt haben. Als Mensch sind solche Ausnahemeerscheinungen oft richtige Stinkstiefel, mit denen weder Du noch ich für zwei Wochen in den Urlaub fahren würden.

Antwort
von uncutparadise, 40

In Amadeus wird die Geschichte aus der Sicht seines Erzfeindes erzählt. Kann also durchaus sein, dass dieser ihn damals so wahrgenommen hat. Und selbst wenn, wer so schnell berühmt wird, hat immer Probleme damit.

Kommentar von eevvab ,

achso stimm wird ja von salieri erzählt

Antwort
von striepe2, 46

Habe viel über Mozart gelesen, aber nirgends wurde erwähnt, das er arrogant war. Ganz im Gegenteil. In seiner Zeit konnten nur die Obrigkeiten sich Arroganz erlauben. In einigen seiner Opern hat er das aufgegriffen.War die einzige Möglichkeit, über die Kunst Kritik zu üben.

Kommentar von eevvab ,

ja hab auch gelesen dass er ein sehr hilfsbereiter und liebenswürdiger mensch gewesen sein soll aber im film war er irgendwie so selbstverliebt und egoistisch

Kommentar von striepe2 ,

Macht sich halt im Film besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community