Frage von royaw, 128

War Adolf Hitler ein Antikapitalist?

Antwort
von archibaldesel, 54

Nein, Hitler hat hervorragend mit der Wirtschaft kooperiert. So hat er Konzernen wie der IG Farben feste Abnahmen zu festen Preisen über Jahre garantiert. Ein Traum für jedes Unternehmen. zu seinen großen Unterstützern gehörten Thyssen, Krupp, IG Farben, die Deutsche Bank usw.

Es gab in der Frühzeit allerdings tatsächlich einen sozialistischen Flügel innerhalb der NSDAP, zu dem beispielsweise die Gebrüder Otto und Gregor Strasser und man glaubt es kaum, auch Goebbels gehörte. Selbst Ernst Röhm, propagierte die Abschaffung der Wehrmacht mit ihren Eliten und Schaffung einer Volksarmee auf Basis der SA. Allerdings wurde dieser Flügel ab 1933 schnell auf Hitlers Vorstellung der Parteilinie gebracht, entweder durch Mord, wie im Falle Röhm und Gregor Strasser, oder die Betroffenen schwenkten um, wie Goebbels.

Antwort
von OhneRelevanz, 71

Vielleicht verstand er sich als einer: In den Augen der Nazis beherrschten vor allem die Juden die Weltfinanzen und im Rahmen des Antisemitismus gab er sich einerseits zu Gunsten seiner Judenverfolgung, andererseits um damit Arbeiter als Wähler zu gewinnen, bestimmt auch irgendwo antikapitalistisch.

Auch wenn es schwer zu sagen ist, wie genau sich eine reguläre nicht-Kriegswirtschaft des Dritten Reiches aufgebaut hätte, wäre es wohl sehr wahrscheinlich, dass sie sich eher kapitalistisch eingestellt hätte. Gerade in letzter Konsequenz zu der Rassentheorie (bspw. Slawen als Zwangsarbeiter) und zum Sozialdarwinismus (Der Stärkste gewinnt/ Survival of the fittest) ist das denke ich die realistischste Einschätzung.

Antwort
von Dackodil, 83

Nein, wie kommst du auf diese seltsame Idee?

Antwort
von JBEZorg, 37

Er war ein strammer Diener des Kapitals. Hat für die Kapitalisten die Linken bekämpft und hat hinter seinen Parolen immer brav die Kapitalisten ihre Geschäfte machen lassen.

Antwort
von BlauerSitzsack, 65

Er war ein Kapitalist.

Antwort
von Wuestenamazone, 30

Nein war er nicht

Antwort
von Wootbuerger, 79

nein

auch Hitler brauchte die Wirtschaft und massig Geld.

Es wurde zwar immer toll propagiert aber letztendlich absolut kein Vergleich zu kommunistischen Regimen

Antwort
von earnest, 26

Nein. 

Hier ist die Begründung der Kurzantwort: 

"Millionen stehen hinter mir!" 

http://3.bp.blogspot.com/-fPlKofxHk-Q/Twg1_-tZ-YI/AAAAAAAAAC0/ETCcsNzGGYE/s1600/...

Gruß, earnest

Kommentar von earnest ,

P.S.: Das Plakat ist angesichts der Spendenmillionen z.B. der Schwerindustrie durchaus wörtlich zu nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten