Frage von kaya05, 91

war 4 jahre mit meine ex frau verheiratet sie arbeitet nie wie lange soll ich unterhalt bezahlen?

Antwort
von beangato, 53

Danach hat ab dem Zeitpunkt der rechtskräftigen Ehescheidung jeder
Ehegatte die Verpflichtung für seinen Lebensunterhalt selbst Sorge zu
tragen bevor Geschiedenenunterhalt eintritt. Nachehelicher Unterhalt
(Geschiedenenunterhalt) wird nur für den Fall gewährt, dass er hierzu
nicht imstande ist und zwar ausnahmslos nach Maßstab der neuen
Regelungen.

http://www.unterhalt.net/ehegattenunterhalt/geschiedenenunterhalt.html

Demnach also gar nicht.

Expertenantwort
von Gerhard Krämmer, Dipl.-Wirtschaftsingenieur, 28

Nur während des "Trennungsjahres" besteht ein Anspruch auf Unterhalt.

Nach der Scheidung besteht überhaupt nur noch Anspruch auf Unterhalt, wenn dieser im Rahmen des Scheidungsverfahrens auch zugesprochen wurde - sonst nicht.

Das geschieht heutzutage nur noch im Ausnahmefall, da davon ausgegangen wird, dass beide Ehepartner nach der Scheidung selbst in der Lage sind, ihren eigenen Lebensunterhalt zu erwirtschaften.

Bist du also nicht dazu verpflichtet worden, deiner Frau "nachehelichen Unterhalt" zu zahlen, brauchst du das auch nicht zu tun.

Wenn du es aus freien Stücken dennoch machen möchtest, wird dich daran Niemand hindern können....

Antwort
von DerHans, 45

Ehegattenunterhalt gibt es eigentlich nur noch ausnahmsweise. Selbstverständlich muss sie selbst arbeiten. Selbst wenn ein Kind über 3 Jahre da ist, muss sie arbeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten