Frage von t4zm4n, 123

Wanne statt Dusche in Mietwohnung?

Dusche aktuell barrierefrei, also ebenerdig, OHNE Duschkabine und mit dem Abfluss in der Mitte (rundherum abschüssig) der Duschfläche. Möchte gern eine Kombination aus Wanne und Dusche mit den Abmaßen einer normalen Wanne installieren lassen. Allerdings sollte es bei etwaigem Auszug bei Bedarf mit vertretbarem Aufwand / Kosten wieder rückbaubar sein. Derartige Wannen gibt es quasi als "stell einfach hin, ziehe an den Wänden eine Silikonfuge und Abfluss verbinden, fertig". Wobei der Anschluss des Abflusses jedoch genau der Knackpunkt sein müsste. Wieviel Arbeitsaufwand / Wie hoch wären die Kosten neben den Materialkosten?

Antwort
von Sudelnuppexxl, 88

Wir hatten mal einen Sozialbau- Wohnblock saniert. Bei diesen wurden die Bäder komplett gefließt und die Wanne von uns nachträglich in eine komplett gefließte Ecke (Wände und Boden) gestellt. Befestigt wurde diese dann mit Klammern welche mit der Wand verschraubt wurden. Der Übergang wurde mit Silikon zur Wand abgedichtet. Die sichtbare Front und Stirnseite der Wanne wurde mit einer passenden, emaillierten Stahlblechblende verkleidet welche lediglich an den Wannenfüßen und am Wannenrand eingehängt wurde. Der Rückbau würde also relativ leicht funktionieren. Der Abfluss konnte zudem unter der Wanne an so ziemlich jeden Punkt verzogen werden. 

Wie allerdings der Übergang vom bestehenden Abfluss an den der Wanne möglich ist solltest du einen Fachhandwerker fragen, welcher sich das vor Ort ansieht. Zudem stellt sich natürlich auch die Frage nach den Wasseranschlüssen welche "zu hoch" installiert sein dürften. 

Ich kenne diese Art von Wannen unter dem Begriff "Bamberger Wanne".


Ich hoffe, ich konnte weiter helfen.

Antwort
von BigLittle, 68

Das Aufstellen der Wanne ist sicherlich nicht das entscheidende Problem. Aber der Ablauf stellt schon ein ziemliches Problem dar, wenn Du die Wanne bei dem Auszug ohne sichtbare Spuren rückbauen möchtest. Nun kennt man das Bad und die Anschlußmöglichkeiten an die Abflußleitung nicht, so daß die Kosten nicht einschätzbar sind. Das größte Problem wird aber der Zulauf zu der Wanne sein. Oder hast Du gedacht, die Wanne auf die Dusche zu setzen? Dann wäre es relativ einfach zu lösen und nur die Befestigung der Wanne wegen der Standsicherheit wäre ein Problem. Wegen dem ganzen Problem solltest Du von ein paar ansässigen Handwerksbetrieben Kostenvoranschläge einholen und dann den Besten heraussuchen. Denn nur  so erfährst Du die genauen Kosten, die auf Dich zukommen können.

Antwort
von DietmarBakel, 70

... Derartige Wannen gibt es quasi als "stell einfach hin...

Um was geht es jetzt eigentlich? Die Silikonfuge wohl nicht.

Der Abwasseranschluss kostet ca. 250-400 €, Sondermaterial exklusive. MwSt inklusive.

Antwort
von Tronje2, 61

Die Frage ist nicht ob du das einbauen kannst sondern ob du das einbauen darfst.

Kläre also erst mal mit dem Vermieter ob du das darfst.

Deine Anfrage und seine Anwort auf jeden Fall schriftlich!

Dann ist die Kostenfrage noch offen und sollte dabei auch geklärt werden.

Wenn du das Gerät einbauen darfst, dann würde ich den Abfluss in jedem Fall von einer Fachfirma -mit Rechnung- machen lassen.

Das ist eine rein versicherungstechnische Absicherung. Wasserschäden sind teuer. MfG

Antwort
von frodobeutlin100, 44

Bei Umbauten aller Art muss immer zuerst der Vermieter gefragt werden ... um etwas in der Hand zu haben - immer schriftlich geben lassen - dan kan man auch gleich vereinbbaren, ob ein Rückbau (bei Auszug) überhaupt notwendig ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community