Frage von Cherryredlady, 37

Wann würdet ihr von Hass reden?

Es heißt ja immer, Hass ist so ein starkes Wort, das sollte man nicht einfach wahllos benutzen. Aber ab wann bzw. nach welchen Ereignissen, unter welchen Umständen hasst man jemanden? Muss es sowas extremes sein, wie dass man den Mörder eines geliebten Menschen hasst? Oder einen Vergewaltiger? Kann man seinen Ex wegen der Trennung hassen?

Oder ein anderes Beispiel: Wie sieht es mit jemandem aus, der einen früher mal gemobbt hat oder es immer noch tut. Würdet ihr sagen dass man diese Person hasst oder ist das ein zu starkes Wort dafür?

Und wie "äußert" sich der Hass? Ist es nur, dass man die Person nicht leiden kann, oder versucht man ihr schon das Leben schwer zu machen um sich zu rächen o.Ä.?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Janiela, 14

Charakteristisch für Hass ist, dass er totalitär und vernichtend auf eine einzelne Person gerichtet ist. Hass zielt nicht darauf ab, jemanden zu vermeiden, sondern geht so weit, dass man die Existenz einer Person nicht akzeptieren kann. Hass ist ein Gefühl, das die Bereitschaft zur kompletten Vernichtung einer Person mit sich bringt.

Wenn man gemobbt wurde, kann man die Täter natürlich hassen, ebenso wenn man Angehörige/r eines Mordopfers ist oder etwas anderes Schreckliches erlebt hat. Aber man muss nicht hassen, in den meisten Fällen hegt man lediglich eine starke Abneigung gegen die Person. "Nicht leiden können", "verachten", "neiden", "wüten" und "geringschätzen" werden auch häufig mit "hassen" verwechselt. 

Hass ist außerdem so leidenschaftlich wie die Liebe. Die Zielperson nimmt die Gedanken und Gefühle ein und es gibt ein Bedürfnis nach der Exklusivität dieser Beziehung ("Wir wollen unseren Feind für uns allein haben").

Antwort
von thepro0410, 34

Also ich denke wann man das wort Hass benutzt muss man selbst entscheiden. Ich persönlich denke das man hass nur benutzen sollte wenn man die Person unter keinen Umständen wieder sehen möchte und von der man denkt das man ihr nicht verzeihen muss. (Nur meine Meinung).

Wenn man jemanden Hasst ist man äußert sich das auch denke ich über einen längeren Zeitraum. Ich kann auf einen Freund z.B. wütend sein und ihm am nächsten Tag wieder verzeihen. Wenn ich jemanden Hasse dann geht das so schnell nicht wieder weg.

Antwort
von Nashota, 13

Hass ist ein Gefühl. Das ist zuviel der Ehre für Menschen, die man nicht mag oder die einem was Schlimmes angetan oder zugemutet haben. Verachten ist besser.

Antwort
von Lukomat99, 28

Wikipedia zu Folge entsteht Hass vorallem dann wenn man sich nicht gegen eine Handlung einer Person wehren oder sie blocken kann. Zum Beispiel den Mörder der Frau, da man nicht dort war.
Oder die EX da man an ihren Gefühlen nichts ändern kann.
Man steht der Situation ohnmächtig gegenüber.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hass

Ich hoffe ich konnte dir helfen
Mit freundlichen Grüßen

Kommentar von Cherryredlady ,

Mich hätte deine persönliche Meinung auch interessiert, aber danke :)

Kommentar von Lukomat99 ,

Also ich denke wenn ich die Person so abgrundtief hasse weil sie sonst was mit mir oder anderen gemacht hat, denkt man schon an Rache.

Aber manche benutzen das Wort meistens auch unpassend
ZB. "Ich hasse diesen Lehrer, er gibt mir immer Einträge☹️😤🙁😟😠"

Und dann macht die Person einfach blöd damit der Lehrer fast dazu gezwungen wird. Dann finde ich die Person ist selber Schuld. Und nicht def Lehrer.

Ich hoffe du verstehst was ich meine, sonst einfach nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von R4MM3, 31

Also ich finde, dass man das Wort Hass benutzen sollte wenn einem danach ist. Also wenn ich jemanden wirklich hasse, möchte ich nicht länger in seiner Gegenwart sein, muss mich über alles aufregen was er sagt und will der Person manchmal auch einfach auf die Augenbrauen boxen..

Antwort
von arabellee, 9

Es braucht sogar noch weniger, dass man eine Person hassen kann!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community