Frage von SarahInfo, 95

Wann kann ich die Wohnung kündigen/ausziehen?

Hallo. Ich bin am 11. Juni 2015 in eine Mietwohnung gezogen. Der Mietvertrag läuft ab 15. Juni 2015 und ich bin ein Jahr gebunden mit anschließenden 3 Monaten Kündigungsfrist. Meine Frage ist jetzt, kann ich frühestens am 15. Juni 2016 kündigen oder schon mit 1. Juni 2016?? Und wann muss ich dann aus der Wohnung raus sein? 15ten oder 30ten?

Antwort
von anitari, 49

Bitte mal den exakten Wortlaut der entsprechenden Klausel.

Kommentar von SarahInfo ,

habe den absatz vom mitevertrag schon als antwort auf meine frage gepostet. kannst du sie sehen? lg

Kommentar von anitari ,

Habe ich übersehen;-)

Dem Mieter kommt entsprechend Mietrechtsgesetz das Recht zur Aufkündigung nach Ablauf eines Jahres unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist zum Monatsletzten zu.

Das Wörtchen nach ist entscheidend.

Demnach kannst Du ab dem 15.06.2016 kündigen. Und das zu Ende September 2016. Bis wann die Kündigung lt. Eurem Mietrecht spätestens beim Vermieter sein muß weiß ich jetzt.

Tip, geh zur Arbeiterkammer. Die berät auch in Sachen Mietrecht.

Kommentar von SarahInfo ,

ganz dumme frage jetzt.. aber.. das heißt ich würde am 1.9. das letzte mal miete zahlen oder? :D

Kommentar von anitari ,

Richtig wenn die Miete, wie in Deutschland, im Voraus zu zahlen ist und müßtest am 30.9. ausziehen.

Kommentar von SarahInfo ,

ok super danke! das ist für mich schon sehr hilfreich gewesen. wann ich dann genau kündigen muss, frag ich dann bei der AK nach!

Antwort
von SarahInfo, 60

Das steht im Mietvertrag:

Das Mietverhältnis wird auf die Dauer von 4 Jahren abgeschlossen. Es beginnt am 15.06.2015 und endet am 14.06.2019
ohne Kündigung. (Hier sind die Fristen des §29 Abs. 1 Z 3 MRG zu beachten – Mindestbefristung 3 Jahre).
Dem Mieter kommt entsprechend Mietrechtsgesetz das Recht zur Aufkündigung nach Ablauf eines Jahres unter Einhaltung
einer dreimonatigen Kündigungsfrist zum Monatsletzten zu.

Antwort
von brennspiritus, 57

Bist du sicher, dass die Kündigungsfrist anschließend ist? Ich denke, dass du zum 30.06 kündigen kannst, sofern nicht ausdrücklich was anderes im Vertrag steht.

Kommentar von SarahInfo ,

also so steht es im mietvertrag: Das Mietverhältnis wird auf die Dauer von 4 Jahren abgeschlossen. Es beginnt am 15.06.2015 und endet am 14.06.2019 ohne Kündigung. (Hier sind die Fristen des §29 Abs. 1 Z 3 MRG zu beachten – Mindestbefristung 3 Jahre). Dem Mieter kommt entsprechend Mietrechtsgesetz das Recht zur Aufkündigung nach Ablauf eines Jahres unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist zum Monatsletzten zu.

Kommentar von brennspiritus ,

Dachte ich mir. Wohnungskündigung zur Mitte eines Monats gibt es nicht. Du kannst bis zum dritten Werktag im April zum 30.06 kündigen.

Kommentar von anitari ,

@brennspiritus

Bitte beachten das es hier österreichisches Mietrecht geht.

Kommentar von bwhoch2 ,

@Brennspiritus: Was Du schreibst, ginge auch in Deutschland nicht. Und in Österreich hat man zwar die im Wesentlichen gleiche Sprache und vermutlich auch Auslegung aber etwas andere Paragraphen.

Antwort
von HAFAWI, 54

Ich hatte das Thema auch mal. Die Vermieter haben das Ziel ihre Mieter möglichst lange zu halten, da Ein- und
Auszüge in der Regel schäden anrichten. Sie können in den Mietvertrag alles reinschreiben, was sie möchten. Jedoch sind solche Dinge wie Kündigungsfristen und Rauchverbot total übertrieben. Laut Gesetz sind es IMMER 3 Monate. Die Kündigung muss bis zum 3. Tag des Monats beim Vermieter eingegangen sein. Eine Jahres oder gar mehrjährige Bindung ist nichtig, da die 3 Monate gültiges Mietrecht ist. Das ist wie in den Mietvertrag zu schreiben, dass nicht geraucht werden darf. Das ist ebenso nicht Gesetzeskonform

Hier noch einige Infos vom Immobilienscout:

http://www.immobilienscout24.de/umzug/ratgeber/kuendigung/kuendigungsfristen.htm...

Kommentar von SarahInfo ,

gilt das auch für österreich?

Kommentar von HAFAWI ,

Ah nein, nicht für Östereich. Hier gilt ein vorzeitiges Kündigungsrecht von einem Jahr. Ich würde aber auch drauf tippen, dass die Kündigungsfrist vor ablauf des Jahres ist

Kommentar von anitari ,

Ich würde aber auch drauf tippen, dass die Kündigungsfrist vor ablauf des Jahres ist

Falsch getipt.

Kommentar von bwhoch2 ,

Das gilt noch nicht einmal für Deutschland. Wenn beiderseitiger Kündigungsverzicht vereinbart ist, so wie es in der Frage beschrieben ist, kann man auch in Deutschland nicht vor Ablauf des einen Jahres kündigen.

Kommentar von Genesis82 ,

In Deutschland sind Kündigungsausschlüsse bis zu 4 Jahren erlaubt, aber nur, wenn sie sowohl für den Mieter als auch für den Vermieter gelten.

Kommentar von HAFAWI ,

Nein, das stimmt nicht. Seit dem 01.09.01 geltenden Mietrecht ist das nicht zulässig. Diese bis zu 4 Jahresbindung regelt nur, wenn der Vermieter im Mietvertrag festhält, warum er nach diesem Zeitpunkt X den Mietraum wieder für sich beanspruchen muss nach BGB § 575. Ansonsten ist der Vertrag unbefristet. Es darf keinen Nachteil der Mieter mehr entstehen. Es erging der beschluss, dass zur Sicherung der Mobilität  (wechselnder Arbeitsplatz etc.) die 3 Monate Kündigungsfrist pflicht sind. Und so steht es im Gesetz:

BGB §573c

(1): Die Kündigung ist spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig. Die Kündigungsfrist für den Vermieter verlängert sich nach fünf und acht Jahren seit der Überlassung des Wohnraums um jeweils drei Monate.

(4): Eine zum Nachteil des Mieters von Absatz 1 oder 3 abweichende Vereinbarung ist unwirksam.

Fazit: In Deutschland darf jeder Privatmieter IMMER und das ist gänzlich egal was im Vertrag geregelt ist die 3 Monatige Kündigungsfrist in Anspruch nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community