Wann wird von einer Vergewaltigung gesprochen?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Bei der strafrechtlichen Beurteilung dieses Vorgangs kommt es darauf an, wann das stattgefunden hat. Der Bundestag hat ja im Oktober das "
"Gesetz zur Änderung des Strafgesetzbuches - Verbesserung des Schutzes der sexuellen Selbstbestimmung." beschlossen.  Dieses Gesetz ist mit der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt am 10. November 2016 in Kraft getreten. 

Jetzt heisst es im Gesetz:

"Wer gegen den erkennbaren Willen einer anderen Person sexuelle Handlungen an dieser Person vornimmt oder von ihr vornehmen lässt oder diese Person zur Vornahme oder Duldung sexueller Handlungen an oder von einem Dritten bestimmt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft."

Für die Strafbarkeit ist es also nicht mehr notwendig, dass der Täter Gewalt anwendet, und es ist auch nicht erforderlich, dass sich die Frau wehrt. Es reicht wenn der Täter gegen den erkennbaren Willen sexuelle Handlungen vornimmt.

Wenn der Vorfall also nach dem ´10.11. stattgefunden hat, ist die Tat auf alle Fälle strafbar.  Vor dem 10.11. war es nur strafbar, wenn der Täter Gewalt angewendet hat und die Frau sixh aktiv dagegen zur Wehr gesetzt hat.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das war eindeutig eine Vergewaltigung denn ein Nein ist ein Nein und bei erster Absage hätte er aufhören müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß, das fällt dir bestimmt schwer darüber mit einem Fremden zu reden, aber sei so gut und gehe zur Polizei, denn so wie du den Sachverhalt schilderst ist das eindeutig eine Vergewaltigung. Dich trifft hier keine Schuld und du brauchst dich dafür einfach nicht zu schämen. Dir ist Leid zugefügt worden gegen deinen Willen und denk bitte auch daran, dass dieser Idiot soetwas in Zukunft möglicherweise auch bei anderen Frauen tun wird, wenn er einfach so davonkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dir auf jeden fall Hilfe holen. Wenn du es verdrängen wirst, wird es wahrscheinlich noch schlimmer werden. Rede mit Personen denen du vertraust, dass Word dir Helfen. Und ich würde mir psychologische Hilfe rufen. Dein ex sollte dafür bestraft werden. Er ist der jenige, der sich dafür schämen sollte und dafür büßen muss, und nicht Du. Du brauchst dich überhaupt nicht schämen, ganz im Gegenteil. Du bist eine starke Frau, dass du dir Hole holst. Niemand wird etwas schlechtes über dich denken. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pinchschlo
23.11.2016, 20:45

*wird *Hilfe

0

Du solltest dich unbedingt jemanden anvertrauen der dir Nahe steht. Das war ganz klar eine Vergewaltigung.

 Du solltest dir auch psychologische Hilfe suchen. Gehe zur Polizei und erstatte Anzeige. Da es schon einige Wochen her ist, denke ich nicht das eine Ärztliche Untersuchung etwas bringen wird. 

Es ist ein schwerer Gang für dich und es ist nicht sicher ob er dafür bestraft wird. Aber zumindest bekommt er so einen Schuss vor den Bug. Ich wünsche dir alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du ihm klar und deutlich gesagt, dass du das nicht möchtest?

Das heißt, hast du "Nein." oder "Ich will das nicht." gesagt?

Ich glaube nicht, dass "Ich möchte rein." vor Gericht ausreicht.

Du kannst der Polizei und deinem Anwalt berichten, was passiert ist, und dann schauen, was geschieht.

Edit: Da es aber ohnehin schon Wochen her ist, dürfte es sich als schwierig erweisen, es nachzuweisen. Und im Zweifel gilt immer zu Gunsten des Angeklagten.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SHALLii
23.11.2016, 21:00

Ja, ich habe desöfteren gesagt, dass er mich gehen lassen soll und ich das nicht möchte 

0

Die Sache ist die, das Du beweisen musst ob es gegen deinen Willen geschehen ist. Ohne Zeugen dürfte das schwer werden. Zumal er ja dein Exfreund war, also kein Fremder. Das Du Teilweise mitgemacht hast resultiert aus der Situation. Im Prinzip hättest du gleich nach dem Vorfall um Hilfe bitten müssen. Später bringt es nicht mehr viel.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeig den Arsxx an bevor er noch mehr Opfer hatte!

Tu es DIR und anderen zuliebe!

Eine anonyme Anlaufstelle zB ist der Weiße Ring! 

Und ja, du verdrängst und ich garantiere dir es WIRD dich einholen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arzt und Polizei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntwortMarkus
23.11.2016, 20:44

Das ist die Antwort auf 

Wann wird von einer Vergewaltigung gesprochen?

2

Mhmhmhmmhmmm nicht sicher ob das zur Vergewaltigung zählt, aber ist wahrscheinlich so. Ich würde erstmal mit jmd über das reden und dann über ne Anzeige nachdenken. Und mach dich deswegen nicht kaputt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er gegen deinen Willen und dabei gewaltätig geworden dich zum Sex gezwungen hat dann spricht man von Vergewaltigung. Gehe zu Polizei.

Sowas gehört eingesperrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wie du es schilderst war es eine Vergewaltigung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde dich bitte bei der Polizei. Du hast NEIN gesagt und das zählt. Du bist eindeutig in recht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist auf jeden Fall eine Vergewaltigung !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Super. Lob an dich. Den ersten Schritt hast du Gicht Und es nicht alles in dich hinein gefressen. Also. Es ist auf jedenfalls eine Vergewaltigung. Gehe zum Arzt und lasse es so schnell wie möglich nachweisen. Du braucht dich nicht schämen. Streng genommen könnte das jedem passieren. Ich habe schon von Vergewaltigungen gehört wo ein Mann von einer Frau vergewaltigt würde. Na logisch ist es ein komisches Gefühl. Wenn du eine Vertrauensperson hast rede mit ihr. Aber der erste Schritt ist getan. Wie lange ist es jetzt her?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SHALLii
23.11.2016, 20:50

Es war vor ca. 5 Wochen 

0
Kommentar von HattoriHanzo12
23.11.2016, 20:54

Denn kann es nicht mehr nachgewiesen werden. Gehe trotzdem zum Arzt. Aber eine Anzeige solltest du trotzdem machen. Sone Leute dürfen nicht ungeschoren davon kommen. Wenn jemand das einmal macht schreckt er auch vor einem zweitem mal nicht zurück.

1

das war eine Vergewaltigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?