Frage von AliXGhost, 52

Wann wird sich das Universum wieder zurückziehen vom Urknall (BigBang)?

Antwort
von Startrails, 13

Hallo,

dass sich das Universum wieder zusammen zieht ist nur eine der drei großen Theorien vom zeitlichen Ende des Universums. Viel wahrscheinlicher ist jedoch eher, dass das Universum einen Kältetod sterben wird da sich aufgrund der Expansion die Galaxien oder besser gesagt alle Objekte voneinander entfernen.

Neulich sah ich eine Doku in der gesagt wurde, dass es aber noch geschätzte 50 Milliarden dauert bis dieser Zustand eintritt.

Antwort
von ScreenTea, 52

Die big crunch Theorie wird durch Beobachtungen immer weiter verworfen, da sich Galaxien immer schneller von einander entfernen. Wahrscheinlicher ist ein Hitze- oder Kälte-Tod des Universums, was aber trotzdem niemand genau sagen kann. Zumindest heute noch nicht. Und das ist trotzdem alles nichts gewisses, sondern nur Theorie.

Und selbst wenn davon etwas Eintritt, wird es noch einige Milliarden Jahre dauern.

Antwort
von Christo75, 37

Die big crunch theorie wird höchstwahrscheinlich nicht erfüllt werden. Also was du als wieder zusammenziehen bezeichnest.

Es ist so, dass sie die galaxien nicht nur immer weiter voneinander entfernen, sondern dass das auch noch immer schneller passiert.

Daher ist es wahrscheinlicher, dass es zum big rip oder zum big chill kommen wird. Also entweder sind dann alle galaxien so weit auseinander, dass man nichts mehr sieht von ihnen ( big chill, ein eisiger einsamer tod ) oder dass durch die immer weiter zunehmende geschwindigkeit alles auseinander gerissen wird, selbst atome am ende.( big rip ).

All das sind theorien denn treibende kräfte wie die dunkle energie und die dunkle materie die dem eigentlich entgegenwirkt, können bisher nicht nachgewiesen werden auch wenn es etwas wie das geben muss. Ausserdem sind noch etliche milliarden jahre bis dahin..

Expertenantwort
von uteausmuenchen, Community-Experte für Universum, 23

Hallo AliXGhost,

was Du da beschreibst, das ist ein Modell, das Kosmologen als "Big Crunch" oder "Big Bounce" bezeichnet haben.

Das ist natürlich sehr praktisch, weil es eine einleuchtende Antwort gibt auf die lästige Frage "Was war vor dem Urknall?"

Nur: Unsere Beobachtungsdaten zeigen leider, dass es gar keinen Big Bounce geben wird. Die Expansionsgeschwindigkeit des Universums scheint zuzunehmen.

Das ist etwas, was Astrophysiker nicht wirklich erwartet haben, als sie anfingen zu beobachten. Man erwartete vielmehr tatsächlich so etwas wie einen BIg Bounce - oder zumindest eine Verlangsamung der Expansion.

Das Gegenteil ist nun aber der Fall.

Die Antwort auf Deine Frage lautet daher: Nach den besten Beobachtungsdaten, die wir an sehr weit entfernten Galaxien gewonnen haben, wird das Universum nie mehr in sich zusammenfallen.

Wahrscheinlicher gilt heute der Kältetod (Big Freeze) oder das komplette Zerreißen der Raumzeit, der Big Rip. Für beide Szenarien hätten wir noch etliche Milliarden Jahre Zeit.

Grüße

Antwort
von bhiblo, 42

Das ist nur eine Theorie und kann nicht berechnet werden, denn nach aktuellen Beobachtungen wird das nicht passieren, aber für meinen Verstand ist es ebenso das "logische" Ende des Universums.

Antwort
von angelikaliese, 33

AliXGhost,

ich denke mal, dass man den Urknal nicht berechnen kann und das Universum sich nicht zurückzieht, sondern weiter vergrößern wird.

MfG Angelika

Antwort
von LustgurkeV2, 44

weiß nicht. vielleicht stehts hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Big_Crunch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community