Frage von Chizumy, 54

Wann wird man nach einer Magendarmspiegelung entlassen?

Mein Freund hat heute eine Darmspiegelung,da er seit 3 wochen zwischendurch Durchfall und Verstopfung hatte.Die Ärzte vermuten eine Darmentzündung,und die wird ja mit Medikamenten behandelt.Wie lange muss er dann noch im KH bleiben?

Antwort
von stonitsch, 24

Hi Chizumy,die Darmspiegelung wurde im Rahmen eines stationären Aufenthaltes gemacht.Wahrscheinlich sind da mehrere Diagnosen massgebend-auch eine "Darmentzündung" kann verschiedene Ursachen auch funktioneller Natur habe.Die Darmspiegelung stellt nur Morhoöpogische Probleme wie Engen oder eben Entzündung fest.Nun müssen die Ursachen ermittelt werden,um auch therapieren zu können.LG Sto

Antwort
von InternetJunge, 42

Ich musste 2-3 Stunden da bleiben.
Wegen Kontrolle und Arztgespräch

Antwort
von Stellwerk, 36

Das wird ambulant gemacht. Je nachdem , ob er eine Narkose bekommt und wie er sie verträgt. Dann gibt es noch ein Nachgespräch, aber länger als 3-4 Stunden sollte es nicht dauern.

Kommentar von Chizumy ,

nur er liegt seit Freitag stationär da :/

Kommentar von vierfarbeimer ,

Tja, dann!

???

Normalerweise dauert eine Darmspiegelung 10 Minuten und man ist 30 Minuten danach wieder wach, kann sich aufrappeln und in Begleitung nach Hause gehen.

Kommentar von Stellwerk ,

Dann handelt es sich wohl eher um eine Untersuchung im Rahmen einer bereits laufenden Behandlung und nicht um eine separate Untersuchung. 

Das kann ich Dir in dem Fall auch nicht sagen.

Antwort
von Pangaea, 22

Das kommt auf den Befund an. Man kann eine Darmspiegelung auch ambulant machen und darf danach gleich wieder nach Hause.

Antwort
von Dog79, 22

Das kommt darauf an was die Untersuchungsergebnisse sagen....

Als ich wegen etwas ähnlichem ins KH kam war von einer Woche Antibiose per Infusion die Rede, amEnde musste ich allerdings operiert werden und es wurden4 Wochendaraus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community