Frage von JuliusSt, 42

Wann wird im Englischen ein Verb oder das 3rd person sing. "s" ausgelassen?

Beim chatten oder in englischen Büchern z.B. bei Rick Yancey

Gibt es darauf eine generelle Antwort? Gebrauch? Vereinbar mit Schulenglisch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AstridDerPu, Community-Experte für Englisch, 11

Hallo,

1.Person Einzahl (Singular) ich = I



2.Person Einzahl du = you



3.Person Einzahl er = he, sie = she, it = es



1.Person Mehrzahl (Plural) we = wir



2.Person Mehrzahl ihr = you



3.Person Mehrzahl sie = they



Der erste Merksatz, den man im Englischunterricht spätestens in der 5. Klasse lernt, heißt



he/she/it, das s muss mit oder he/she/it comes with an s.



Das heißt in der 3. Person Einzahl wird im Present Simple an das Vollverb ein s angehängt.



Dieser Merksatz gilt nur für das Present Simple


---------------------------------------------

und nicht für die Modalverben. Welche das sind, kannst du in jeder Englisch Grammatik oder auch bei ego4u.de und englisch-hilfen.de nachlesen.


---------------------------------------------

es wird im Present Simple in der 3. Person Einzahl nur an Verben angehängt, die



- auf o enden (go - goes; do - does)



- nach Zischlauten ( - s, - sh, - ch) (watch - watches; kiss - kisses)



- "y" nach Konsonanten wird in "i" verwandelt, -es (try - tries; fly - flies); aber "y" nach Vokalen ( a,e,i,o,u ) wird nicht verwandelt! (play - plays; say - says)



Dabei kommt es nicht darauf an, dass he/she/it im Satz geschrieben
steht, man muss nur eines dieser Personalpronomen für das Subjekt
einsetzen können, z.B.:



Your dad (= he) reads your book.



The family (= it) lives in a house.



Paula (= she) speaks English.



My friend (= he/she) takes a picture.



aber My friends (= they) live in Austria.



:-) AstridDerPu




PS: Immer öfter geht man aber auch in England und in den USA auch im Alltag immer nachlässiger mit der englischen Sprache um - genau wie das in Deutschland mit der deutschen Sprache der Fall ist - und lässt das s in der 3. Person Singular einfach weg.



Kommentar von JuliusSt ,

You're a god to me. Aber nochmal meine Frage: Kann ich stilistisch mein Englisch durch Auslassen des 3rd pers sg. "s" aufbessern? Zum Vergleich: Inversionen im Englischen, um bestimmtes zu betonen (mit anmerkung am seitenrand für klausuren)

Kommentar von AstridDerPu ,

Ich bin kein god und will auch keiner sein.

Nein, das Auslassen des 3rd Person Singular s ist keine Aufbesserung deines Englischstils, sondern ein Grammatikfehler.

Kommentar von AstridDerPu ,

"... knowing it would nearly impossible for me to resist." 

In diesem Teil fehlt das Wort be.

Ansonsten, hat dieser Satz aber nichts mit dem Auslassen des 3rd Person Singular s zu tun, steht er doch im Simple Past.

Hier fehlt höchstens das s an Mathe - maths - = British English.

Kommentar von AstridDerPu ,

Schön, dass dir meine Antwort gefallen hat und danke für das Sternchen!

AstridDerPu

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Englisch & Schule, 30

Normalerweise wird das "s" der dritten Person nie weggelassen, wenn man richtiges Englisch sprechen will, also auch beim Chatten nicht.
Die Bücher von Rick Yancey kenne ich nicht. Es kann sein, dass der Autor dort solche Formen benutzt, um anzuzeigen, dass die Personen einer unteren gesellschaftlichen Schicht angehören.
Du selber solltest das nie machen, wenn du Englisch sprichst. Ein gebildeter Muttersprachler würde dich für ungebildet halten oder eben für jemand, der noch Fehler im Englischen macht.

Kommentar von JuliusSt ,

Thx; "I started to point that out and then saw him smiling, waiting for me to correct his math, knowing it would nearly impossible for me to resist." Grammatikalisch korrekt?

Kommentar von adabei ,

https://books.google.de/books?id=eyFiAgAAQBAJ&pg=PT45&lpg=PT45&dq=%2...

Ja, der Satz ist korrekt. Hier taucht aber das von dir angesprochene Phänomen gar nicht auf.
Wo ist denn hier ein Verb, bei dem im Präsens das "s" der dritten Person fehlt.
Der Satz steht im Übrigen im Simple Past. Alle anderen Verbformen, die vorkommen sind entweder Infinitive oder "present participles".

Kommentar von JuliusSt ,

Bei dem Satz hätte ich noch eine form von to be am Ende verwendet. Wieso ist das denn trotzdem bzw. deswegen richtig?^^

Kommentar von adabei ,

Wo möchtest du denn noch ein "be" einfügen?
Die present particples "smiling, waiting, knowing" hängen hier alle vom Verb "see" ab.
Das "to resist" am Ende ist einfach ein Infinitiv. Hier hast du im Übrigen auch im Deutschen einen Infinitiv:
".... , dass es unmöglich für mich sein würde zu widerstehen."

Kommentar von adabei ,

Sorry, das fehlende "be" hatte ich hier überlesen.

I started to point that out and then saw him smiling, waiting for me to correct his math, knowing it would be nearly impossible for me to resist."

Das dürfte im Buch ein Druckfehler gewesen sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten