Frage von ninai89, 195

Wann wird es endlich die Ehe für alle geben?

Wie sieht es denn aus ? Warum dürfen schwule und lesben hierzulande nicht heiraten?

wer nimmt sich das Recht darüber zu stimmen, mit wem ich eine Ehe und eine Familie gründen möchte ?

Fällt es nicht unter dem Gesetz der Gleichheit ?

Warum dürfen Heteros heiraten wen sie wollen, solange sie nicht einen gleichgeschlechtlichen Partner heiraten udn nicht ??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tragosso, 85

Das hätte man schon einführen sollen als Homosexualität in Deutschland nicht mehr als Krankheit galt.

Leider ist das Land weniger tolerant als es nach außen hin scheint, aber dennoch sind wir auf einem guten Weg im Vergleich zu anderen Ländern. Auch das sollte man mal wertschätzen.

Es wird sich immernoch zu viel an veraltete Werte geklammert, insbesondere in der Politik, aber auch bei der Bevölkerung. Es kommt immer ein 'aber'..

Ich habe nichts gegen Homosexuelle, ABER...Nicht mein eigenes Kind, nicht meine Familie, nicht genauso wie bei Heteros, keine Adoption...

Im Grunde zeigt das nur, dass viel mehr Menschen gegen Gleichberechtigung sind als es zugeben.

Antwort
von Digarl, 59

Ich finde auch das es endlich erlaubt werden sollte, dass Homosexuelle heiraten können. Wenn ich mir allerdings so die weltweiten Gesetze anschaue ist Deutschland ein Paradies der Toleranz. In manch arabischem Land wird man hingerichtet wenn man Homosexuelle Neigungen zeigt. In Indien kommt man über 10 Jahre ins Gefängnis. 

Ich bin übrigens auch der Meinung das es eingeführt werden sollte, dass Homosexuelle Ehepaare Kinder adoptieren dürfen. Ich meine wenn das sogar in den USA (Kalifornien) möglich ist sollte es in Europa eigentlich schon längst so sein. 

Kommentar von netflixanddyl ,

Das mit den USA ist aber kein ganz so gutes Agrument. In vielen Staaten ist es zwar "offiziel" erlaubt, dennoch wird es dort noch öffentlich verpöhnt, diskriminiert und verboten. Wie es in Kalifornien aussieht, weiß ich nicht.

Kommentar von Digarl ,

Das du im sogenannten Bible Belt (sehr stark christliche Regionen) mit Weihwasser bespritzt wirst ist klar. 

In Kalifornien gibt es sicher auch Menschen die darüber lästern (hier auch) .. dennoch ist es dort legal und diese Männer/Frauen können gemeinsam sogar Kinder adoptieren. 

Außerdem war nach rechtlicher Lage gefragt, nicht nach Gesellschaft. 

Schreibst du das vielleicht nur weil ich dich kommentiert habe? 

Antwort
von randomhuman, 106

Im Moment wird es leider zu keiner Gleichstellung kommen. Das Bauchgefühl von Frau Merkel regiert noch bis mindestens 2017, vielleicht auch länger und mit der CDU wird es keine Ehe in dieser Form geben. Mit der AfD auch nicht also es stehen uns dunkle (oder gar braune) Zeiten bevor...

Warum das so ist... Tja das weiß wohl nur der Liebe Gott wie man so schön sagt.

Kommentar von Digarl ,

Ich hab das komische Gefühl das Julia Klöckner Merkels Nachfolgerin wird. Ebenso habe ich das Gefühl das sie sich mit Merkel identifizieren wird..... 

Kommentar von randomhuman ,

Wer weiß ich bin gespannt was 2017 passieren wird.

Kommentar von Digarl ,

Stimmt, ich bin auch gespannt. Momentan verlieren die Volksparteien immer mehr Stimmen und kleinere Parteien (vor allem die AFD) profitieren davon. Ebenso hat es die AFD geschafft Nichtwähler von sich zu überzeugen. 

Dennoch bin ich mir sicher das die AFD um einiges absinken wird wenn der Flüchtlingsstrom nachlässt. Dies ist auch nur eine dieser Parteien welche ihre Fahne in den Wind hält. 

Spannend wird es was danach geschieht. Bekommen die Volksparteien die Stimmen wieder, werden es mehr Nichtwähler oder profitieren die kleinen Parteien davon. 

Aber ehrlich gesagt glaube ich das die CDU wieder die Mehrheit erhalten wird. 

Kommentar von randomhuman ,

Ja das ist wahr sie haben Nichtwähler überzeugen können aber nach dieser Krise werden viele sicher wieder zu Nichtwählern. Ein großer Teil ist eben einfach nicht daran interessiert. So ist das nun mal.

Genau meine Denkweise. Seh ich absolut genauso. Kennen wir uns irgendwoher? :p

Ich glaube auch, dass die CDU die Mehrheit behalten wird. Es war schon immer so und es wird auch immer so sein. Ob man das gut findet oder nicht muss jeder selbst entscheiden.

Kommentar von Digarl ,

Vielleicht denken wir beide das gleiche weil wir beide die Realität erkennen können ;) 

Das Problem bei den meisten ist, dass sie sich nur auf ihre Ausrichtung konzentrieren und leicht ins extreme abrutschen. Naja vielleicht nicht ins extreme aber schon in den intoleranten Bereich (also politisch). Sie schauen sich gar nicht mehr die Meinungen der anderen an, interessieren sich nicht für aktuelle Ereignisse und wählen das was sie immer wählten. Die anderen sind zu leicht beeinflussbar und denken nicht mit ... wenn man ihnen sagt alles wird besser glauben sie es und fangen auf einmal wieder an zu wählen. 

Ich denke die wenigsten halten sich auf den neusten Stand und entscheiden unparteiisch. Mein halber Freundeskreis geht nicht wählen ... weißt du warum? Weil sie keine "bock" auf Politik haben. Ein anderer wählt eine Partei die er nur deshalb wählt weil seine Eltern ihn immer sagen wie wichtig Wählen ist. (wo sie eigentlich auch recht haben). 

Aber man kann doch nicht das gleiche wie immer wählen nur weil es sonst auch so klappt. Man muss doch nach Situation entscheiden. Die AFD ist meiner Meinung nach auch nichts weiter als eine Partei die alles sagt um Wähler zu bekommen. Prinzipiell finde ich deren Ausrichtung falsch, dennoch bin ich mir sicher das deren Ziele massiv schrumpfen würden, würden sie eine Mehrheit bilden. Also sie eher auf Erfolg als auf Politik aus sind. 

Das peinliche daran ist, dass selbst Bernd Lucke die AFD verließ. Das zeigt doch das diese Partei sich nicht mal selbst treu bleibt. 

Vor allem weil diese Partei zur Gründungszeit eigentlich gar keine rechte Ausrichtung hatte. Nur Anti Euro, die rechte Ausrichtung kam ja erst mit den Flüchtlingen. Alleine das ist ein Beweis für mich, dass die AFD eine Partei ist die man meiner Meinung nach nicht wählen sollte. Da sie nur das tut was momentan Wähler verspricht. Wenn in 3 Jahren eine andere Krise stattfindet vergisst die AFD auch ganz schnell ihr Flüchtlingsproblem.

Hm .. jetzt hab ich schon sehr viel geschrieben. Entschuldige, eigentlich wollte ich hier keinen Roman veröffentlichen. Naja, hoffe das die Meinungen sich jetzt doch nicht so ganz geschieden haben. 

(für die Leute die nur ein Ausschnitt gelesen haben. Ich bin gegen die AFD). 

Kommentar von randomhuman ,

Wie philosophisch :D

Ja das stimmt. Vor allem befassen sich die meisten Anhänger der AfD nur oberflächlich mit der Partei und wissen nur über die Flüchtlingspolitik Bescheid. Wenn man sich mal den Rest durchlesen würde dann würden viele wohl eine 180 Grad Wende vor der Partei machen.

Ja ich wollte eigentlich auch nie wählen aber jetzt durch die AfD möchte ich auf jeden Fall wählen. So kann ich mir am Ende nicht vorwerfen, dass ich nichts gegen den Rechtsruck getan habe.

Ja bei der AfD merkt man besonders, dass diese nur den Sensationen hinterher rennt. Nicht umsonst war es statt der Europolitik auf einmal die Flüchtlingskrise. Wer weiß worauf die sich als nächstes stürzen. 

Ja aber Luckes neue Partei ALFA ist auch nicht grad der Kracher...

Ja meine Rede. Seh ich absolut genauso. Am Anfang war die Partei einfach nur konservativ und jetzt ist sie eher rechtskonservativ bis extremistisch. 

Ja ist ja nicht schlimm und wir haben ja sehr ähnliche Ansichten so wie ich das mitkriege. Ich finde unseren politischen Austausch sehr interessant. Das vermisse ich manchmal im Internet. Dieses normale sachliche diskutieren. ;)

Kommentar von Digarl ,

Ja stimmt, im Internet kommen nach wenigen Wörtern oft schon die Beleidigungen. 

Über die ALFA habe ich mich bisher leider gar nicht so informiert. Allerdings ist es ja schon ein Zeichen das er aus der AFD ausgestiegen ist. 

Das kuriose bei vielen ist, dass sie über die US-Amerikaner lästern da diese von Donald Trump schwärmen obwohl sie selbst die AFD wählen. Trump rennt auch jeder Sensation hinterher. Er benutzte die Kölner Silvester Nacht sogar für seine Propaganda. Im Prinzip ist das die amerikanische Verkörperung der AFD. (abgesehen davon das Trump meiner Meinung nach noch weiter rechts steht). 

Kommentar von randomhuman ,

Ja leider...

Ich habe mich auch noch nicht so sehr mit der beschäftigt aber im Grunde genommen ist es ja bloß die alte AfD und die war auch nicht wirklich was für mich.

Ja das ist auch eher paradox. Ich finde den Donald Trump ja auch nicht gut aber Bernie Sanders find ich sehr interessant. Der ist mir irgendwie sympathisch. Leider wird aber Hillary eher das Rennen machen.

Kommentar von Digarl ,

Ich glaube wohl auch das Hillary Clinton momentan die besten Chancen hat. Zumindest kann die USA jetzt behaupten das sie toleranter als Deutschland sei (1. ein Dunkelhäutiger Präsident und dann eine Frau). Wie tolerant sie allerdings wirklich sind ist ja bekanntlich eine andere Sache. 

Ich finde die AFD ist ohnehin zu sehr auf einen zu kleinen Radius fixiert. Egal ob die damalige oder heutige. 

Kommentar von randomhuman ,

Ja ob sie dann auch die Beste ist wird sich zeigen. Ich finde das politische System in Amerika eher wenig demokratisch. 

Eine Frau als Präsidentin wäre in der tat der nächste logische Schritt wenn man es so betrachtet. 

Ja Amerika und tolerant. Da gibt es sehr viele Unterschiede von Region zu Region.

In der Tat.

Kommentar von Digarl ,

Die Chancen in Deutschland Bundeskanzler/in werden zu können sind definitiv höher als in den USA Präsident/in werden zu können (mal angenommen man ist gebürtiger US-Bürger). Geld spielt dort auch eine viel wichtigere Rolle als hier (obwohl es allgemein schon eine zu große politische Rolle spielt). 

Manche Äußerungen der USA sind aber echt schon dreist ... z.B. als sie den Weltraum für sich beansprucht haben. 

Kommentar von randomhuman ,

Ja das ist wohl wahr. Das Wahlsystem gefällt mir dort überhaupt nicht mit den ganzen Millionen die teilweise von reichen Investoren usw. gegeben werden... Das hat nichts mit Demokratie zu tun.

Ja nicht nur die USA ist äußerst dreist. Da gibt es leider einige Länder.

Kommentar von Digarl ,

Ja die mächtigeren Länder nehmen sich immer mehr raus (und schwache Länder die vorgeben mächtig zu sein --> Nordkorea). 

Obwohl ich mir vorstellen kann, dass Deutschland für Menschen außerhalb Deutschlands auch als relativ dreist rüberkommt. 

Kommentar von randomhuman ,

Ja in manchen Belangen ist Deutschland wirklich nicht grad das gelbe vom Ei (Menschenrechte predigen und Waffen nach Saudi Arabien liefern - klingt super)

Kommentar von Digarl ,

Das ist die Sache mit dem Geld. Da fällt mir der (fast) zutreffende Spruch ein: Was ist der Unterschied zwischen dem IS und Saudi Arabien? 

Saudi Arabien ist Mitglied der UNO. Der islamische Staat ist eine Terror Organisation. Viel mehr Unterschiede sind mir nicht bekannt.

Schon traurig das da vom Menschenrecht her tatsächlich keine sehr großen Unterschiede  vorhanden sind. 

Kommentar von randomhuman ,

Ja das ist wahr. Es geht vor allem nicht nur ums Geld, sondern viel mehr um das "tolle" schwarze Gold auf dem die gesamte Weltwirtschaft aufbaut...

In der Tat gibt es keine großen Unterschiede zwischen beiden "Ländern/Organisationen".

Kommentar von Digarl ,

Stimmt, wenn Saudi Arabien kein Öl hätte würden die USA sicher genauso gegen sie wettern wie gegen die anderen Länder im nahen Osten. Doch durch das Öl wird alles was dort passiert mehr oder weniger hingenommen. 

Kommentar von randomhuman ,

Genau so ist es. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Antwort
von Coffeman444, 108

Naja.. ich finde es in Ordnung wenn gleichgeschlechtliche Paare zusammensein und von dem Vater Staat vermählt werden doch.. was die Kirche angeht sieht die Geschichte anders aus. Es glauben sehr viele Katholizisten und auch Protestanten das eine Gleichgeschlechtliche Kirchliche Ehe nicht in Ordnung ist. Durchaus legitim, die Religion ist ja ein großer Bestandteil ihres Lebens.

Kommentar von ninai89 ,

dass   und das       ich bitte dich!

nach , kommt immer  dass und nicht das

Kommentar von Bonanca1302 ,

Nach einem Komma kommt immer dass?
Also dass und das vernünftig zu unterscheiden ist IMO wichtig und auch nicht schwierig, aber diese Regel ist falsch.

Kommentar von Digarl ,

Nein nicht immer! 

Kommentar von Coffeman444 ,

.. Ich gestehe ich habe eine das dass schwäche.. es setzt mir schon seit Jahren zu.. ich sollte das Endlich mal beheben^^

Kommentar von Digarl ,

Aber die Regel mit dem Komma ist trotzdem quatsch! Es kann auch ,das geben. Zwar stimmt diese Regel oft .. aber nicht immer. 

Kommentar von Coffeman444 ,

Du hast recht:

Ich fülle das Wasserglas, das halb leer ist.

Kommentar von Digarl ,

Genau und zwar weil man dieses "das" durch "welches" ersetzen kann. 

Antwort
von netflixanddyl, 123

Wird das nicht in Zukunft geändert?

Kommentar von Digarl ,

Die Zukunft kann niemand sehen. Vielleicht ist die Menschheit in 10 Jahren aufgrund eines Gammablitzes ausgestorben.

Kommentar von netflixanddyl ,

Dann interessiert auch keine Sau mehr obs Homoehen gibt.

Kommentar von Digarl ,

Damit war gemeint das es nicht in Planung ist, die Ehe für Homosexuelle gleichzustellen. 

Antwort
von halbsowichtig, 49

Die stärkste Regierungspartei nennt sich christlich und interpretiert die Bibel so, dass gleichgeschlechtliche Liebe minderwertig wäre.

Andererseits könnte man auch fragen: Warum dürfen Heteros überhaupt heiraten? Man könnte das Konzept "Ehe" doch ganz abschaffen. Denn was geht es den Staat an, wer mit wem zusammenlebt?

Fair wäre es, wenn man Steuererleichterungen dafür bekäme, dass man z.B. Kinder aufzieht oder kranke Verwandte pflegt. Ob man seine Familienzuordnung vorher beim Standesamt hinterlegt hat, sollte dafür irrelevant sein. Insofern ist die Ehe an sich überholt und gehört für alle abgeschafft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten