Frage von meattaste, 22

Wann wird die Aktie gekauft?

Wenn man eine Aktie kauft die sehr Tief gesunken ist, was wohl die meisten tun, wartet man bis sie steigt, wer kauft sie dann aber wenn sie teurer geworden ist. Oder geht man davon aus das sie weiter steigt, wenn man sie von demjenigen abkauft ?

Antwort
von Panazee, 14

Z.B. Leute die sich mit Leerverkäufen, verspekuliert haben. Man kann Aktien verkaufen, die man zum Zeitpunkt des Vertragsabschluss gar nicht besitzt. Man verkauft sie z.B. am 01.08. und muss sie am 04.08. übergeben. Nun spekulieren manchen, dass sie bis zum 04.08. im Preis fallen und sie die Differenz als Gewinn einstreichen können. Sind die Aktien bis zum 04.08. aber gestiegen müssen sie diese trotzdem kaufen, wenn sie ihren Vertrag erfüllen wollen.

Es gibt noch andere denkbare Szenarien. Der ganze Aktienmarkt ist mitllerweile total pervertiert und ähnelt heutzutage am ehesten einem Glücksspielcasino.

Antwort
von Drakus86, 8

Ich persönlich stocke die vorhandenen Aktien im Portfolio weiter auf, wenn ich der Meinung bin, dass die Aktie weiter steigt oder unterbewertet ist.

Und wenn man sich sowieso schon in der Gewinnzone befindet, kann man ruhig paar Euro mehr für die Aktie hinlegen.

Porsche kaufte ich für 39 Euro. Stockte bei 42 Euro die Anzahl auf. Und der Kurs steht mittlerweile bei 48 Euro.

Und Porsche wird auch weiterhin steigen, da das Unternehmen nicht so hart vom Abgasskandal getroffen wurde wie Audi oder VW.

Ich bin nicht der einzige Anleger, der so denkt. Daher werden Aktien weiter aufgekauft. Sie erscheinen billig, obwohl der Kurs steigt. Das hängt von den Fundamentaldaten und der Psychologie des Marktes, sowie von charttechnischer, politischer, wirtschaftlicher und persönlicher Sicht ab.

Antwort
von Duponi, 14

kann ja sein, dass derjenige eine Langfriststrategie fährt und die Aktie in sein Portofolio passt. Und/oder er sieht noch mehr Potential.

Antwort
von egglo2, 11

Das die Leute Aktien kaufen, wenn sie billig sind, kann man so pauschal nicht sagen. Es gibt unzählige Artikel darüber, dass viele Menschen eben nicht so handeln und oft viel zu spät kaufen, weil sie sich am Anfang nicht trauen und erst dann, wenn es die Masse auch so macht.

Eine andere Frage ist natürlich, wann ist eine Aktie billig?

Schau dir Telekom an, die kommt von knapp 100 € Höchstkurs (2000) und begann dann zu fallen. Mitte 2000 war sie dann bei 50 €, klingt im Verhältnis sehr günstig. Hättest du zu diesem Preis gekauft, wäre dien Kohle Anfang 2001 zu 50% weg gewesen, weil sie ebn weiter viel. Letztlich ging es weiter bis unter 10 €.

Jetzt schau´dir aktuell VW an. Ist die Aktie nun günstig. Optisch schon. Aber da du noch keine Ahnung davon hast, welche Gelder von VW noch gezahlt werden müssen, kann sie immer noch zu teuer sein.

Also, du musst bei der Beurteilung eines Aktienwertes enorm viele Faktoren berücksichtigen und in deine Überlegungen einbeziehen. Gefallener Kurs ist nicht automatisch günstig. Bereits gestiegene Aktien, nicht automatisch schon zu teuer.

Kommentar von meattaste ,

Also muss man den Aktienwert an sich anschauen ? Wie viel wert er z.B vor 2 Jahren war, und heute. Wenn ich es richtig verstanden habe. Also wäre es besser in eine Aktie zu investieren, die Wertvoller geworden ist, da die anderen Anleger mehr vertrauen in diejenige Firma stecken ?

Kommentar von egglo2 ,

Im Prinzip musst du den Wert des Unternehmens, den Cashflow, die Perspektive, die Konkurrenzsituation, politische Lage im Verhältnis zum Aktienpreis bewerten. Für all das gibt es natürlich Kennzahlen, die für jede Aktie veröffentlicht werden.

Zum Schluss kommt natürlich auch noch die Psychologie zum tragen, die an der Börse eine große Rolle spielt.

Mal ein extremer Vergleich. Warum wid Tesla mit dem über 30fachen des Buchwertes (~Wert des Unternehmens insgesamt) bewertet? Also, alle Aktien zusammen, sind mehr als 30 mal teurer, als das Unternehmen an Werten hat. Das liegt einfach an der Phantasie die in diesem Wert steckt. Tesla macht noch immer Verlust und wird so hoch bewertet, weil die Leute bereit sind dafür so viel zu zahlen. Und warum? Weil si daran glauben, dass im Elektrofahrzeug die Zukunft steckt.

Der Vergelich Gazprom. Völlig andere Branche. Gazprom wird nur mit dem 0,3fachen des Buchwertes gehandelt. Bedeutet der Preis aller Aktien die es gibt ergeben nur einen Wert von 30% dessen, was das Unternehmen eigentlich Wert ist. Obwohl dass Unternehmen Milliarden verdient.

Warum ist das so? Weil es aufgrund der politischen Situation zu Unsicherheiten bezüglich der Geschäfte von Gazprom gekommen ist. Weiterhin sind momentan die Gaspreise im Keller und Gazprom verdient weniger als die Jahre vorher. Auch hier kommt wieder die Psychologier und irrationales Handeln zum tragen.

Wenn ich eine Gazprom-Aktie kaufe, kaufe ich eigentlich einen Wert von 1€ zu einem Preis von 0,3€! Einfach nur, weil momentan keiner bereit ist, dafür mehr zu zahlen.

Die Frage ist nun, wird das immer so bleiben? Werden die Gaspreise so niedrig bleiben? Werden die politischen Spannungen so bleiben?

Die Frage bei Tesla ist demnach, bleibt die Aktie so hch bewertet? Weil sich das Elektroauto durchsetzt? Weil Tesla Marktführer gegen alle anderen Automobilfirmen wird?

So, ich glaube, du hast jetzt etwas Stoff zum Nachdenken ;-)

Bevor du irgendetwas kaufst, mache dir ein eigenes Bild. Lass dich nicht bequatschen, schätze dir Lage ein. Und kaufe niemals, was du nicht verstehst!


Hier mal ein Link, da kannst du dir mal paar Aktien anschauen.

Gibt auch ein Forum http://www.ariva.de/

Antwort
von Paderwan58, 22

jemand für den sie noch mehr wert ist...

Außerdem kann sich die Geschäftslage des Unternehmens ja so sehr verbessern, dass sie eindeutig mehr wert ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten