Wann wird das bargeld abgeschafft?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Das geht schneller als wir uns das vorstellen können. Wenn immer mehr Banken Negativzinsen einführen, laufen immer mehr Menschen zur Bank und holen sich Ihr Geld nach Hause.Und das geht halt nicht gut, da wird dann kurzerhand das Bargeld abgeschaft, jeder bekommt einen Chip unter die Haut (Zeichen des Tieres) und fertig. Merkel und Ihre Freimaurerfreunde machen`s möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht. Derzeit geht es lediglich darum, Bargeldzahlungen auf eine bestimmte Summe zu begrenzen. Mein letzter Stand (der ist aber auch schon ein paar Tage her) lautete, dass man nicht mehr als 5.000 EUR in bar zahlen "darf".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon in den vergangenen beiden Jahren wurde in den Medien immer wieder über die vollständige Anschaffung des Bargeldes diskutiert. Als Argument werden immer wieder Terrorismus- und Drogenfinanzierung, Geldwäsche und Schwarzgeldgeschäfte vorgebracht. Im Zuge der Staatsschuldenkrise gibt es von Seiten der (Geld-)Politik immer wieder den Wunsch nach effektiven Kapitalverkehrskontrollen. Und so werden die Bürger nun langsam aber sicher auf die komplette Abschaffung des Bargeldes vorbereitet. Somit auch die Abschaffung der Freiheit, Privatsphäre, Eigentumsschutzes. Staatliche Zugriffe auf Privatvermögen und Geldsperrung in Krisenzeiten sind nach der Umsetzung der Bail-In-Regel und dem Bargeldverbot dann nur noch einen Knopfdruck entfernt.“ Die Pläne der Bundesregierung sind innerhalb Europas nichts Neues. Der Bargeldverkehr wird in einigen Ländern bereits seit Jahren eingeschränkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hoffen wir mal, daß es überhaupt nicht abgeschafft wird. Dies würde nur zur Einschränkung der Freiheit führen. Außerdem würde alles viel mehr überwacht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bargeld darf nicht abgeschafft werden!!! Wie kann man sich noch sicher sein dass es Geld überhaupt noch gibt, wenn alles über Bankomatkarte läuft? Dann ist das Leben quasi wie ein Spiel.... irgenwie so unreal, wenn man nicht einmal wahres stinkendes Geld in den Händen halten kann. Außerdem könnten dann Hackerangriffe alles in Frage stellen wenn z.B. alle Bankdaten gelöscht werden würden. Das wär allerdings gar nicht so schlecht; ich will kein Teil des Hamsterrads mehr sein. Ich würde eine Revolution begrüßen, die Welt braucht ein neues Betriebssystem; Geld soll abgelöst werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoSense123
12.02.2016, 10:41

und selbst wenn würde Bargeld einfsch wieder durch Wertvolles ersetzt werden wie Gold etc.

1
Kommentar von PatrickLassan
12.02.2016, 11:48

Bargeld darf nicht abgeschafft werden!!! ... ; Geld soll abgelöst werden

Mal abgesehen davon, dass das ein wenig widersprüchlich ist, frage ich mich, wodurch Geld abgelöst werden soll. Wiedereinführung der tauschwirtschaft ist keine Alternative.

1
Kommentar von PaullluaP
12.02.2016, 14:05

[Bargeld darf nicht abgeschafft werden!!!]

Doch.

[Außerdem könnten dann Hackerangriffe alles in Frage stellen wenn z.B. alle Bankdaten gelöscht werden würden]

und das währe in der heutigen situtation komplett egal, oder was?

[Wie kann man sich noch sicher sein dass es Geld überhaupt noch gibt, wenn alles über Bankomatkarte läuft?]

Nur etwa 0,4% des Geldes was "Besitzt" wird gibt es wirklich in scheinform...

[ich will kein Teil des Hamsterrads mehr sein]

Das Sprichwort heißt: Ich will kein zahnrad im System sein... ka wie du aufn Hamsterrad gekomm bist, aber oke

[die Welt braucht ein neues Betriebssystem]

Wie kommst du darauf?

[Geld soll abgelöst werden]

Es ist egal, ob du mit scheinen, Geld Muscheln oder was auch immer bezahlst... Das schlechte am Geld ist nicht das Geld, sonder die Menschen, die es besitzen

1

Am 13.08.2021.

Nee, ernsthaft, wie soll das denn gehen? Es hat nicht jeder eine EC-Karte! Was ist mit Kindern? Touristen aus dem Ausland? Obdachlosen? Oder mit denjenigen, die kein Bankkonto haben? Das sind zwar nicht viele - aber es gibt sie doch. Wie sollen die dann noch etwas kaufen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu wird es in absehbarer Zeit nicht kommen. Und ich gehe davon aus, dass ich das nicht mehr erleben werde (und ich bin weder Rentner noch todtrank).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rolf42
12.02.2016, 21:58

... das muss natürlich "todkrank" heißen.

0

Hoffentlich gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe das dumpfe Gefühl, dass dies nicht mehr lange dauern wird. Es wird ja alles immer mehr auf Online-Banking, etc. umgestellt :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wann dass soweit ist kann man nur spekulieren. Ich halte es allerdings für sehr sinnvoll. Es würde viel Aufwand sparen und Falschgeld hätte keine Chance mehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darüber heute in allen Nachrichten...... Soll nur ab einem bestimmten Betrag der Fall sein....in 12 europäischen Ländern ist das schon der Fall!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur c.a. 0,4% des "Geldes" auf der welt sind bargeld... viel fehlt da nichmehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gestern, ich habe heute schon keins mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung