Frage von keinlassiter,

Wann wieder arbeitsfähig nach Herzinfarkt?

Mein Mann hatte vor 6 Wochen einen Vorderwandinfarkt. Es wurde ein Stent gesetzt.Nach 10 Tagen wurde er aus der Klinik entlassen und ging 2Tage später zur Anschlußreha. Aus der Reha wurde er nach 3 Wochen als arbeitsunfähig entlassen. Ihm wurde gesagt 3 Monate nach dem Infarkt ist man wieder arbeitsfähig. Er möchte lieber heute als morgen wieder arbeiten.Ist man wirklich nicht eher wieder fit? Er muß allerdings beruflich recht schwer arbeiten,deshalb habe ich große Bedenken.

Antwort von Serienchiller,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wir haben keine EKG-Bilder, weder von jetzt noch vom Infarkt, wir wissen nicht genau wo und wie der Stent eingesetzt wurde, wir wissen nichts über die Anschlussbehandlung in der Klinik und den Verlauf der Reha, wir kennen nichtmal das Alter deines Mannes.

Jede Information, wann dein Mann wieder arbeiten kann wäre reine Spekulation und absolut unverantwortlich. Selbst wenn sich hier ein Kardiologe mit vielen Jahren klinischer Erfahrung finden würde, könnte der nichts dazu sagen. In Wirklichkeit sind hier wohl zu 99% medizinische Laien unterwegs.

Ihr solltet euch mit dem behandelnden Kardiologen auseinandersetzen. Er ist der einzige, der diese Frage beantworten kann.

Antwort von dawala,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Dann soll er sich langsam hintrainieren, wie es der Arzt gesagt hat.

Davon abgesehen: In USA gehen Menschen mit Infusionsständer zur Arbeit hier und da. Aber die haben auch eine andere Mentalität. Das wirkt sich immer auf die Genesung aus.

Also Training, bis der Tag so aussieht wie ein nornaler Arbeitstag. Und zwar nicht nur einer. Wenn es dann gut geht lässt sich die Arbeitsunfähigkeit verkürzen. - Immerhin leben wir nur ein Mal, nicht wahr?

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community