Wann wendet man PET; CT; oder MRT an?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit der PET lassen sich Stoffwechselvorgänge im Körper darstellen, daher setzt man das meistens in der Tumordiagnostik ein. Entartete Zellen weisen einen höheren Stoffwechsel auf...also erkennt man die damit besser. Aber auch bei Herzerkrankungen und der Diagnose von Chorea Huntington, Demenz oder Parkinson wird es verwendet.

Das Verfahren ähnelt der Szintigraphie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xydaa
27.08.2016, 09:34

Okay dankeschön!!!

0

Sorry Pet kenne ich nicht
Ct für Knochen und eher härtere Teile des Körpers
Und MRT halt für weichteile Gehirn usw denke ich

Ah und ct wird noch verwendet wenn jemand Implantate hat wie cochlea Implantate und deshalb nicht in ein MRT darf da dort ja starke magnetfelder herrschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xydaa
27.08.2016, 09:21

PET =
Positronen-Emissions-Tomographie :)
Ist auch das, womit ich mich am wenigsten befasst habe..
Danke :)

0
Kommentar von JUSTLIKELASAGNE
27.08.2016, 09:23

habe mich ehrlich gesagt noch gar nicht wirklich damit beschäftigt die paar Sachen wusste ich nur weil ich es mal irgendwo gelesen hatte aber das für die Erklärung was PET ist

0
Kommentar von JUSTLIKELASAGNE
27.08.2016, 09:38

wie jetzt als Gold fragant kann man Kommentare bearbeiten ?

0

MRT ist teurer als CT, daher wird in vielen Fällen CT verwendet.
MRT hat die besten Auflösungen und man kann hier am besten die Probleme sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung