Frage von bvbistcoool, 27

Wann weiß ich ob ich eine freie oder textgebundene Erörterung schreiben muss?

Wie schaut die Aufgabenstellung dann aus ? Oder erörtert man immer textgebunden bei einem argumentierenden Text ?

Antwort
von atzef, 20

Himmel, wer soll nur mal meine Rente erarbeiten...? :-)

Eine textgebundene Erörterung setzt - wie verblüffenderweise der Name schon sagt - immer einen Text voraus.

Die freie Erörterung in Form der linearen oder dialektischen kommt dagegen ohne Text aus und beschäftigt sich eben "frei" mit einem Thema.


Kommentar von bvbistcoool ,

Ja das weiß ich auch aber wann muss ich welche Methode anwenden ???

Kommentar von atzef ,

Augenroll.

Wenn du einen Text vorgesetzt bekommst, dann schreibst du eine textgebundene Erörterung. Bei einer freien bekommst du keinen Text, sodern nur das Thema.

Antwort
von rallytour2008, 9

Hallo bvbistcoool

Du kannst bereits aus einem Satz eine Erörterung schreiben.

Der einfachste Satz ist:Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Aus psychologischer Sicht wird das wie folgt betrachtet:Alles was Du anfassen kannst ist Real.

Demnach ist der Satz:Die Würde des Menschen ist unantastbar eine Feststellung.

Die Feststellung ist mit weiterführenden Aspekten verbunden.

Kleiner Tipp:Wer diesen Kommentar lesen kann ist voll im Bilde.

Gruß Ralf

Antwort
von jacksonjorden, 9

kuck mal bei youtube,  da gibt es einen kanal deutsch stunde online, die haben bestimmt auch videos zu erörterungen. Viel Erfolg ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community