Frage von 1234567LeO, 27

Wann war der Rheinbund und was ist da genau passiert?

Antwort
von Redefluss, 10

Der Rheinbund (französisch Confédération du Rhin bzw. offiziell États confédérés du Rhin) war eine auf Initiative Napoleons 1806 in Paris gebildete Konföderation deutscher Staaten, die mit der Gründung diesesStaatenbundes aus dem Verband des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation austraten. Durch die Rheinbundakte war die Konföderation als Militärallianz mit dem französischen Kaiserreich gegründet worden. Napoleon fungierte in diesem Gebilde als „Protektor“, im politischen Wortsinn eines Beschützers oder einer Schutzmacht. Frankreich selbst gehörte der Konföderation aber nicht an, sondern war ihr Alliierter.

Das Ziel, den Rheinbund von 1806 zu einem Bundesstaat mit gemeinsamen Verfassungsorganen auszubauen, scheiterte am Widerstand der größeren Mitgliedsstaaten. Faktisch blieb der Rheinbund im Wesentlichen einMilitärbündnis deutscher Staaten mit Frankreich. Er brach nach der Niederlage Napoleons in der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 zusammen.

Wurde der Rheinbund in der preußisch-deutschen Historiografie lange Zeit nur unter dem Gesichtspunkt der napoleonischen Herrschaftssicherung gesehen, gelten heute die in den Rheinbundstaaten durchgeführten Reformen neben den preußischen Reformen als wichtige Schritte zur staatlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Modernisierung der Mitgliedsstaaten.

Antwort
von ersterFcKathas, 18

Rheinbund – Wikipedia

Antwort
von PatrickLassan, 21

https://de.wikipedia.org/wiki/Rheinbund

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten