Frage von annasfragen93, 70

Wann verliert ein Kaufvertrag an Wirkung?

Hallo zusammen, im Rahmen eines Autoverkaufs hat der Käufer uns mündlich zu gesagt, dass er das Auto gerne hätte und wir haben sein Angebot angenommen. Durch die Annahme ist (wenn auch mündlich) ein Wirksamer Kaufvertrag entstanden. Da der Käufer jetzt aber immer wieder den Termin der Abholung verschiebt, kam bei mir die Frage auf, ob es rechtens ist (ab wann es rechtens ist) ein neues Inserat zu erstellen um weitere Käufer anzulocken? Mir ist klar, dass man eigentlich nur von einem Kaufvertrag zurücktreten kann, wenn er anfechtbar ist.. Aber wenn der Käufer seine Pflichten nicht erfüllt was dann?Man kann ja schlecht ewig warten..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von heide2012, 70

Ob diese mündllche Abmachung wirlich schon als ein wirksamer Kaufvertrag gilt, das weiß ich nicht!

Aber teilt dem Käufer doch einfach schriftlich mit, dass ihr nicht ewig warten könnt und wollt und aus diesem Grund das Auto wieder "auf den Markt" bringen wollt. Setzt ihm in diese Nachricht außerdem eine Frist. Wenn er das Auto bis zum Ablauf der von euch gesetzten nicht bezahlt und abgeholt hat, dann inseriert ihr es wieder und verkauft es halt an einen anderen (zuverlässigeren) Interessenten.

Kommentar von annasfragen93 ,

Danke, dass mit der Frist ist eine super Idee :)

Kommentar von Droitteur ,

So ist es auch genau richtig :) Ihr erklärt für den Fall fruchtlosen Fristablaufs einfach schon den Rücktritt.

Kommentar von Droitteur ,

Um die Sache zu beschleunigen, kannst du dem Käufer auch anbieten, einer Vertragsaufhebung zuzustimmen - in beiderseitigem Einverständnis braucht es selbstverständlich keine Frist. Argumentiere notfalls damit, dass du nebenbei schon mal weiter nach Interessenten Ausschau hältst und wenn in der Zeit, in der er weiterhin weder den Vertrag erfüllt, noch einer Aufhebung zustimmt, jemand den Wagen kaufen will, der Vertrag aber wegen der Verzögerung nicht rechtzeitig zustande kommt, du Schadensersatz verlangen wirst.

Antwort
von RobertLiebling, 45

Aber wenn der Käufer seine Pflichten nicht erfüllt was dann?Man kann ja schlecht ewig warten.

Dann setzt man (schriftlich) eine angemessene Frist und kündigt für den Fall des erfolglosen Fristablaufs den Rücktritt vom Kaufvertrag an.

Antwort
von Drakus86, 58

Mündlicher Kaufvertrag bei Fernabsatz ist sehr schwer.

Wenn der Käufer seinen Pflichten nicht nachkommt, könnt ihr vom Vertrag zurück treten.

Kommentar von annasfragen93 ,

Dankeschön! Aber eine wirkliche Frist gibt es da nicht oder?

Kommentar von Drakus86 ,

Da ihr eher eine Nebenabrede habt, besteht keine Frist.

Theoretisch müsstet ihr dem Käufer eine angemessene Frist zur Nacherfüllung setzen. Da gibt es keine Vorgaben, daher das Wort "angemessen".

Antwort
von kenibora, 51

Um welchen Wert handelt es sich denn? Mündlich? Wer war denn ausser dem "mutmaßlichen" Käufer dabei??? Mach Dir keine Sorgen und suche einen neuen Käufer!

Kommentar von annasfragen93 ,

2500 Euro, seine Frau sowie Schwiegereltern, von Käuferseite leider nur ich. Genau, nur mündlich, schriftlich wollten wir den Vertrag erst bei Abholung unterschreiben. Dankeschön, ich werde noch ein paar Tage warten und mich nochmal mit dem "Käufer" in Verbindung setzen

Antwort
von jetztgehtslos, 37

Sehe ich es richtig, dass der Käufer schon persönlich bei dir das Auto angesehen hat ?

Dann ist auch ein mündlicher Kaufvertrag ein bindender Vertrag. Setze ich ihm schriftlich eine Abnahmefrist von 3 Tagen und teile ihm schriftlich mit, wenn das nicht in diesem Zeitraum erledigt ist, trittst du vom Vertrag zurück und verkaufst das Auto weiter.

Gar nicht so viel firlefanz machen. Der will nicht mehr und gut ists.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten