Frage von Menon1, 146

Wann "verjährt" eine Straftat wie sexueller Missbrauch?

Hallo zusammen! Es geht um eine Person, die in ihrer Kindheit sexuell missbraucht wurde und das über 9 Jahre lang ca (von ihrem 5. bis zum 14. Lebensjahr). Diese Person ist heute allerdings 26 Jahre alt und würde gerne, falls nicht schon zu spät, diese schrecklichen Taten zu einer Anzeige bringen! Hat jemand ungefähr eine Ahnung, wie so etwas vor Gericht dann ablaufen würde? Richtige Beweise gibt es ja nicht wirklich, es wurde verleugnet von ihrer Familie (obwohl ich mir fast sicher, dass sie es wussten und aufgrund des "guten" Rufs der Familie, dies nicht in ihr Weltbild passte) und sie wurde des Lügens und Verleumdung damals bezichtigt, da der Täter aus direktem Verwandtschaftsgrad kommt. Was unter anderem auch der Grund war, warum es nicht schon vorher zu einer Anzeige kam.

Also mich würde interessieren, ob sie gute Chancen hat nach mittlerweile 12 jahren seit der Tat, denn ich möchte sie nicht dazu ermutigen nur damit sie danach enttäuscht ist, wenn es nicht klappen sollte. Wie rennt so etwas meistens vor Gericht ab und wie sehr wird ihre Glaubwürdigkeit angezweifelt werden, wenn es Aussage gegen Aussage steht? Um so einen großen Schritt zu wagen, braucht es viel Kraft und sie wird sich mit Dingen konfrontieren müssen, die sie wahrscheinlich nie wirklich ganz verarbeitet hat. Bitte nur konstruktive Antworten bzw. Lösungsvorschläge auf sachlicher Ebene.

Gruß und Danke im Voraus, Menon.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 91

Schwer zu sagen, da nicht klar ist, was genau vorgefallen ist. Je nach Tat wäre aber immer noch die Strafverfolgung möglich, da die Verjährungsfristen erst mit der Volljährigkeit des Opfers zu laufen beginnen. 

Ich vermute, dass mindestens 10 Jahre Verjährungsfrist gegeben sind, d.h. dass die Verfolgung noch einige Jahre möglich wäre.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Eindeutig Falsch Denn: Seit dem 30.06.2013 beträgt zivilrechtlich
nunmehr die Verjährung nicht mehr 3 sondern 30 Jahre und im Strafrecht
ruht der Lauf der Verjährungsfristen nicht mehr nur bis zur Vollendung
des 18. Lebensjahres sondern bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres.

Kommentar von furbo ,

Wenn du andere falscher Auskünfte bezichtigst, solltest du selbst  richtige Auskünfte geben.

Ich gestehe, dass ich nicht up to date war und deshalb nochmals nachgeschaut habe. 

Die Verjährung ruht

1.

bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres des Opfers bei Straftaten nach den §§ 174 bis 174c, 176 bis 179, 180 Absatz 3, §§ 182, 225, 226a und 237,

Da die Verjährung erst mit 30 Jahren (nicht mit 21 wie du behauptest) beginnt, hat die Verjährungsfrist noch nicht einmal begonnen.

Kommentar von Menon1 ,

@furbo: Es ist sehr wohl klar, was genau vorgefallen ist, ich wollte es den Lesern einfach nur ersparen, ein Bild davon haben zu müssen...

Kommentar von furbo ,

Ist mir auch klar. Nur kann man aufgrund von Andeutungen keine eindeutigen Antworten geben. Deswegen "vermutete" ich. 

Hoffentlich geht sie zur Polizei und kann das alles für sich aufarbeiten.

Kommentar von Menon1 ,

Alles klar, ich verstehe. Ja es ist schwierig, auf einer Seite würde ich mir natürlich nichts anderes wünschen, diesen Menschen hinter Gitter zu sehen auf der anderen Seite: Was macht sie, wenn sie verliert gegen ihn? Der Täter verfolgt sie so schon in ihren Alpträumen, weil sie Angst hat vor ihm und er ihr das Jahre lang eingbläut hat. Es wird sicher nicht besser, wenn er vor Gericht muss und dann nicht eingekerkert wird...

Kommentar von furbo ,

Sie soll, am Besten mit einer Vertrauensperson, zur Polizei gehen. Für solche Delikte gibt es speziell geschulte Sachbearbeiter, die mit dem nötigen Feingefühl vorgehen. Einen Beweis habt ihr doch schon: ihre Aussage. Allerdings werden einige Psychotests auf sie zukommen.

Ich halte eine Verurteilung des Täters für nicht unwahrscheinlich. 

Antwort
von AntwortMarkus, 92

Seit dem 30.06.2013 beträgt zivilrechtlich
nunmehr die Verjährung nicht mehr 3 sondern 30 Jahre und im Strafrecht
ruht der Lauf der Verjährungsfristen nicht mehr nur bis zur Vollendung
des 18. Lebensjahres sondern bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres.

Kommentar von furbo ,
Eindeutig Falsch Denn: Seit dem 27.1.2016  ruht der Lauf der Verjährungsfristen nicht mehr nur bis zur Vollendung des 21 Lebensjahres, sondern bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres.
Kommentar von furbo ,

Schreibfehler 27.1.2015

Antwort
von Eutervogel, 88

Ich meine ab Volljährigkeit 10 Jahre. Das würde halt bedeuten bis sie 28 wird sollte das gehen. Will mich aber jetzt auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, da ich nicht mal mehr weiß woher ich diese Info habe... 

Kommentar von Eutervogel ,

Ich glaub das hier zu lesen sollte dich weiterbringen

http://www.rechtsicher.com/wie-lange-kann-ich-sexualstraftater-anzeigen/

Kommentar von AntwortMarkus ,

Gerade bei solchen Themen sollte man sich zurück halten, wenn man es nicht weiß. Kein gefährliches Halbwissen verbreiten, bitte.

Kommentar von Eutervogel ,

Hab grad nochmal meine Exfreundin gefragt, bei ihr war es ähnlich. Die hat mir grad nochmal bestätigt, dass sie es damals so von der Polizei gesagt bekommen hat. Aber ich würde sie jetzt auch nicht als vertrauenswürdige Quelle angeben. ;)

Naja du hast schon recht: Wenn man mal keine Ahnung hat, einfach F*** halten ;)

Ich ziehe meine Antworten beschämt zurück.

Kommentar von Menon1 ,

Das sehe ich auch so, es geht hier um sehr viel, deswegen auch meine Zurückhaltung, bis wir uns nicht 100% sicher sind, dass der Täter auch hinter Gitter kommt, wird vorerst nicht gehandelt...

Kommentar von furbo ,

@ markus

Halte dich dann auch dran. 

Kommentar von Eutervogel ,

Jaja is ja gut. Ich hab mich ja entschuldigt und gelobe Besserung. Löschen kann ichs halt nicht.

Kommentar von Eutervogel ,

Achso, war garnicht für mich, ok xD

Kommentar von furbo ,

Abgesehen davon ist die von dir verlinkte Seite recht hilfreich als Antwort. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten