Frage von auryw, 45

Wann Urlaub beantragen, überstunden aufschreiben und was tun bei Krankheit als Arbeitnehmer?

Unzwar habe ich mitte Dezember 2015 eine Arbeitstelle angenommen, worüber ich mich sehr freute. Jedoch habe ich von Tag zu Tag einige Sachen mitbekommen, wo ich sehr stutzig wurde.

Deshalb meine fragen:

  1. Überstunden: Ich habe laut Vertrag um 18:30 Uhr, jedoch muss ich immer bis zu 30 minuten länger bleiben. Im Vertrag ist ein ganz komischer Satz geschrieben, da heißt es jeder Mitarbeiter verpflichtet sich dazu, nach der regulären Arbeitszeit länger zu bleiben. (das heißt für mich 10min) oder sehe ich das falsch.

1.1. Ab wann darf man Überstunden aufschreiben?

  1. Urlaub: Ich habe wie gesagt, ab Dezember angefangen. Würde jedoch trotzdem gerne im Sommer Urlaub machen, d.h. ich muss mir was buchen. Meine Kollegen trauen sich nicht der Chefin, die Urlaubsplanung auf den Tisch zu legen, die warten bis sie selber kommt und einen fragt. Ist das so richtig?

  2. Krankheitsfall: Bei uns war es nämlich so, dass jemand ein sehr starken Infekt hatte und sogar auf der Arbeit zusammen geklappt ist, Er hatte eine Krankschreibung vom Arzt bekommen. Als die Kollegen (die da schon länger Arbeiten) das mitbekommen haben , sagten die zu ihn, dass er nicht gehen soll, weil die Chefin ihn dann kündigt (die hat das wohl öfter schon gemacht). Also ging er trotz krankschreibung zur Arbeit, weil er Angst hatte den Job zu verlieren.

Ich würde mich über paar hilfreiche antworten freuen.

Antwort
von EdingaMare, 21

Bei uns ist es so, dass man nach  6 Monaten Urlaub beantragen konnte. Frag einfach mal die Chefin, der Urlaub steht Dir schließlich zu und wenn Du rechtzeitig fragst dürfte das kein Problem sein.

Dass man trotz Krankmeldung arbeiten muss, ist nicht zulässig. Wenn etwas passiert, dann ist man nicht versichert. Der Arzt schreibt einem ja nicht zum Spaß krank, was sind das nur für mittelalterliche Arbeitsbedingungen? Schließt Euch zusammen und wehrt Euch gegen die Chefin, Einigkeit macht stark

Kommentar von auryw ,

Danke für die Antwort.

Ja die Kollegen trauen sich nicht und ich bin da auch noch nicht so lange, dass ich der Chefin was sagen kann.... spreche die Kollegen darauf an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community